SB hat über 1 Milliarde Schulden und plant...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Grüne bremsen beim Stadion-Umbau

      Saarbrücken. Die Fraktionsvorsitzende und sportpolitische
      Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen im Saarbrücker Stadtrat, Karin
      Burkart, kritisiert, dass jetzt schon im Investitionshaushalt des
      städtischen Gebäudemanagementbetriebes (GMS) für den Umbau des
      Ludwigsparkstadions 27 Millionen Euro bis zum Jahr 2014 vorgesehen sind,
      "ohne dass eine politische Diskussion darüber geführt wurde".
      mehr
      Werde FCH Mitglied!
    • Neues Stadion bis 2015 möglich

      Der Neubau eines Stadions in Saarbrü-
      cken nimmt konkretere Formen an. Nach
      SR-Informationen ist eine Fußballarena
      am Standort des jetzigen Ludwigspark-
      stadions bis Ende 2015 realisierbar.

      Das geht aus dem Zwischenbericht der
      Machbarkeitsstudie hervor. Die Kosten
      liegen bei 28 Mio.Euro. Das Land hat
      bereits 17, die Landeshauptstadt elf
      Millionen Euro zugesagt.

      Vorgesehen sind 18 500 Plätze, darunter
      7100 Stehplätze. Der 1.FC Saarbrücken
      müsste pro Saison 450 000 Euro Miete
      zahlen. Mit dem Bau begonnen werden
      könnte Anfang 2014.
      Quelle Saartext.de

      Jetzt wird es auch nicht mehr Bundesligastadion genannt werden mit 18 500 Plätzen.
      Die Miete ist ein klax...
      Und zu guter Letzt wird die veranschlagte Summe bei weitem nicht reichen.
      Werde FCH Mitglied!
    • Neues Fußball-Stadion im Saarland?

      Das Saarland spielt in der nationalen Fußballszene schon lange keine
      Rolle mehr. Einst kickten der FC 08 Homburg, Borussia Neunkirchen und
      der 1. FC Saarbrücken in der Bundesliga, doch seit 1993 hat es kein
      saarländischer Club mehr ins Fußballoberhaus geschafft. In der zweiten
      Bundesliga spielte zuletzt der 1. FC Saarbrücken im Jahr 2006. Die
      Blau-Schwarzen aus der Landeshauptstadt dümpeln derzeit im Mittelfeld
      der Dritten Liga herum und dürfen sich in dieser Saison keine Hoffnungen
      auf einen Aufstieg mehr machen. Aber dem Club soll mit dem Neubau bzw.
      des Umbaus des Ludwigsparkstadions neue Perspektiven geboten werden. Ab
      dem Jahr 2014 sollen die Bagger anrollen und einen saarländischen
      Fußballtempel schaffen. Die Kosten betragen rund 28 Millionen
      Euro
      , die sich das Land (17 Millionen
      Euro
      ) und die Stadt Saarbrücken (11 Millionen
      Euro
      ) teilen. Der FCS soll rund eine halbe Million
      Euro
      Miete für seine Heimstätte jährlich zahlen. Bei rund 4.000
      Zuschauern, die derzeit die Heimspieles des 1. FC Saarbrücken im Schnitt
      besuchen, kommt schnell die Fragen nach dem Sinn eines 20.000 Zuschauer
      fassenden Stadions auf, die aktuell diskutiert wird. Kritiker des Baus
      favorisieren eine Multifunktionshalle, welche auch von anderen
      Sportarten oder Konzertveranstaltern benutzt werden kann. Allerdings
      argumentierten die Bauherren damit, dass das Stadion auch anderen
      Fußballvereinen und Konzertveranstaltern offen stehen soll.
      Quelle: chilly-online.de
      Werde FCH Mitglied!
    • Erbacher wrote:

      Das Saarland spielt in der nationalen Fußballszene schon lange keine
      Rolle mehr. Einst kickten der FC 08 Homburg, Borussia Neunkirchen und
      der 1. FC Saarbrücken in der Bundesliga, doch seit 1993 hat es kein
      saarländischer Club mehr ins Fußballoberhaus geschafft. In der zweiten
      Bundesliga spielte zuletzt der 1. FC Saarbrücken im Jahr 2006. Die
      Blau-Schwarzen aus der Landeshauptstadt dümpeln derzeit im Mittelfeld
      der Dritten Liga herum und dürfen sich in dieser Saison keine Hoffnungen
      auf einen Aufstieg mehr machen. Aber dem Club soll mit dem Neubau bzw.
      des Umbaus des Ludwigsparkstadions neue Perspektiven geboten werden. Ab
      dem Jahr 2014 sollen die Bagger anrollen und einen saarländischen
      Fußballtempel schaffen. Die Kosten betragen rund 28 Millionen
      Euro
      , die sich das Land (17 Millionen
      Euro
      ) und die Stadt Saarbrücken (11 Millionen
      Euro
      ) teilen. Der FCS soll rund eine halbe Million
      Euro
      Miete für seine Heimstätte jährlich zahlen. Bei rund 4.000
      Zuschauern, die derzeit die Heimspieles des 1. FC Saarbrücken im Schnitt
      besuchen, kommt schnell die Fragen nach dem Sinn eines 20.000 Zuschauer
      fassenden Stadions auf, die aktuell diskutiert wird. Kritiker des Baus
      favorisieren eine Multifunktionshalle, welche auch von anderen
      Sportarten oder Konzertveranstaltern benutzt werden kann. Allerdings
      argumentierten die Bauherren damit, dass das Stadion auch anderen
      Fußballvereinen und Konzertveranstaltern offen stehen soll.
      Quelle: chilly-online.de



      Dazu noch Business seats

      Und ein kalkulierter Zuschauerschnitt von 10.000 in der 3 Liga... laut SR..*gg*

      Wenn die mal nicht übermütig werden!

      Auf jeden Fall ist das Stadion alls allererstes für den FC...(mag den Namen nicht schreiben ) gedacht!

      Aber gleichzeitig werden die Kindergrippenplätze um monatlich zwischen 20-30€ erhöht!!

      Na dann Prost, Mahlzeit....

      Und wenn das Hochwassser kommt............. :D :D
    • Also die Kalkulation mit dem Zuschauerschnitt ist schon der Hammer, wo sollen z.b. bitte morgen gegen die U23 des VFB Stuttgart 10.000 (!) Zuschauer herkommen? Auch wenn das ja als `Schnitt`gedacht ist, man hört ja immer wieder, dass SB ja `nur`1 Milliarde Schulden hat (bei 180000 Einwohnern), während Kaiserslautern mit 100000 Einwohnern über 3 Milliarden Schulden hat, also als weiter raus damit, Vogelscheuche Britz macht das schon :P

      @ salo, würdest du auch so schreiben wenn es um einen Stadionneubau in Homburg gehen würde ;-), behaupte mal nein :P, mir geht dieser Neubau (noch!) am A**** vorbei, was anderes ist es allerdings, wenn das durchgewunken wird, wovon ich ausgehe, wann auch immer und dann kommen Steuergelder zum Tragen und das hat nix damit zu tun, dass ich Grün-weisser bin, aber die Wutbürger werdens schon richten hust

      Dann auch noch was zum Fassungsvermögen, wer sagt denn bitte, dass sich SB z.B. in 3, 4 Jahren nicht dauerhaft in der 2.Liga halten kann und vielleicht sogar nochmal 2, 3 Spielzeiten in der 1.Bundesliga zu finden ist, was soll ich dann mit so nem Playmobilstadion (wie das in Fürth, wo auch noch passenderweise genausoviele Zuschauer fasst), Kohle hin oder her, wenn ich schon baue, solle es doch ein gewisses Fassungsvermögen haben, 25.000 wären da schon wünschenswert, aber lass se machen im Landeshauptdorf
    • salo wrote:

      FCH-Bibbes wrote:

      @ salo, würdest du auch so schreiben wenn es um einen Stadionneubau in Homburg gehen würde ;-), behaupte mal nein ,



      Natürlich nicht, weil!
      Wir ja ein schmuckes Stadion haben. natürlich ohne tolle Toiletten ;) :D


      Na na na salo, also lass das mit den Klöschar mal net unseren kahlköpfigen Oberfan lesen, der bei mir auf `block`steht :P :P :P
    • Erbacher wrote:

      Aha, also soll dann künftig das Saarlandpokalfinale immer in Pitschenhausen stattfinden :S :thumbdown:



      Na vor allem aber auch mindestens ZWEI DFB-Pokale Spiele, frage mich, ob die im Landeshauptdorf hellseherische Fähigkeiten haben *gg*, na dann wünsch ich denen doch für den nächsten August glatt wieder Schalke, diesmal bei 45,7 Grad, 33000 Zuschauern und 200 Litern Mineralwasser :D :D
    • Also ich hoffe mal das sie ihr Stadion bekommen 28 Mille Kinderspiel 10.000 Zuschauer pro spiel ich dachte immer es wären mehr :D ich hätte mal auf 12.000 geschätzt :D Saarlandpokalfinale in Saarbrücken dann ist bestimmt Ausverkauft :thumbsup: muss jetzt aufhören hab schon Bauchweh vor lauter Lachen .
      KÄMPFE mit Leidenschaft.....SIEGE mit Stolz....verliere mit RESPEKT..........Aber gebe niemals auf !!!!!!
    • Saar Pfalz Rover wrote:

      Ein neues Stadion fuer 18500 Zuschauer bedeutet das wir wohl keine Laenderspiele gegen bedeutende Gegner mehr im Saarland sehen werden.


      Ist das dein Ernst jetzt??? Äh du weisst aber schon WANN das letzte A-Mannschafts Länderspiel im Ludwigspark war? Genau weiss ich es nicht mehr, aber in den 1980er Jahren (85?) und wer war bis jetzt ausser Malta oder Albanien, also zu der Zeit absolute Fussballzwerge zu Gast dort??
      Diese Arena soll ja multifunktionell werden, aber wer glaubten bitte daran, dass ein Jon Bon Jovi oder wie 2013 Depeche Mode bitte im kleinen SB auftreten, da ist minimal eine richtige Grossstadt wie Frankfurt angesagt! Da werden auch weiterhin Z-Gurken wie Cindy aus Marzahn, der abgelutschte Pocher usw. auftreten

      Für Damen Länderspiele, jo, da wär das okay, für die U-Mannschaften auch noch, aber dann isses auch gut, gibt ja z.b. auch keine A-2 Mannschaft mehr wie vor der WM2006
    • Ach so Saar-Pfalz-Rover, du weisst auch wem wir im Saarland die Länderspiele zu verdanken hatten...? Der gute Ex-Ex Präsident (hab ich noch n Ex vergessen *g*) des DFB aus dem Land der Kischde un Kaschde liegt ja jetzt doch schon einge Jahre unter der Erde...heutzutage spielst du doch auch gegen Armenien minimal im Stadion mit einem Fassungsvermögen von 30000 wie Leverkusen, Wolfsburg oder Hoffenheim, normalerweise wird doch auch in Fürth in diesem Hasenstall kein Länderspiel stattfinden.