18. Spieltag RLSW 2018/19 - FC 08 Homburg - VfR Wormatia Worms / 26.11.2018 / 20:15 Uhr / 4:0 (1:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Homburg fertigt Worms mit 4:0 ab



      Homburgs Außenspieler Patrick Lienhard (links) zeigt hier einen energischen Einsatz gegen den Wormser Tevin Ihrig. Die Saarländer siegten gestern Abend deutlich mit 4:0.FOTO: mh

      Homburg. Gestern Abend: Mit dominantem Heimsieg gegen die Wormatia klettern Saarländer wieder auf Platz fünf der Tabelle. Von Markus Hagen



      Revanche gelungen! Mit einem verdienten 4:0-Heimerfolg gegen Wormatia Worms holte sich der FC Homburg zum Abschluss des ersten Rückrundenspieltags der Regionalliga Südwest gestern Abend bei Nieselregen im Homburger Waldstadion den fünften Tabellenplatz zurück. Mit den drei Punkten gelang dem Team von Trainer Jürgen Luginger die Revanche für die unglückliche 1:2-Niederlage im Hinrundenspiel in Worms.

      Nicht einmal drei Minuten waren gespielt, als Innenverteidiger Alexander Hahn einen Eckball von Maurice Neubauer zur schnellen 1:0-Führung für die Grün-Weißen einköpfte. Nach einer weiteren Ecke von Neubauer hätte Patrick Dulleck (6.) fast auf 2:0 erhöht. Homburg dominierte die ersten 25 Minuten. In der 17. Minute hätte Thomas Steinherr auf 2:0 erhöhen müssen. Aber aus fünf Metern schoss er freistehend über das Wormser Tor.

      Plötzlich kam Worms besser ins Spiel und hatte durch Nikolaos Dobros (25.), dessen 20-Meter-Schuss knapp abgefälscht neben dem Tor landete, die erste gute Chance. Guiseppe Burgio, früher für den FCH am Ball, hatte die nächste Chance für die Wormser. Dann musste Homburgs Torhüter David Salfeld gegen Sascha Korb (29.) den Ausgleich verhindern. Schließlich ging ein Kopfball von Dino Bajric (32.) knapp am Homburger Tor vorbei. Der FC Homburg hätte sich zu diesem Zeitpunkt nicht beschweren dürfen, wenn Worms zum 1:1 ausgeglichen hätte. So blieb es bei der knappen Pausenführung für den FCH.

      Kurios dann der Start in die zweite Halbzeit für die Homburger. Nicht einmal zwei Minuten waren gespielt. Wieder Eckball von der linken Seite durch Maurice Neubauer und wieder stieg Alexander Hahn zum richtigen Zeitpunkt hoch. Sein Kopfball landete erneut im Wormser Tor zum 2:0 (47.) für Homburg. Zwei Minuten später hätte Christopher Theisen fast auf 3:0 erhöht. Worms gab sich noch nicht geschlagen. Leon Velz (60.) hätte fast den Anschlusstreffer erzielt. Aber FC-Torhüter David Salfeld parierte hervorragend.

      In der 73. Minute foulte Ünal Altinas nach Ansicht des Schiedsrichters Thomas Steinherr auf der Strafraumlinie. Foulelfmeter für den FC Homburg und Patrick Dulleck (74.) verwandelte mit seinem neunten Saisontor zum 3:0 für Homburg.
      Dann ein weiteres Foul: diesmal vom Wormster Torhüter Chris Keilmann an Christopher Theisen. Hahn verwandelte zum 4:0-Enstand.

      „Zuletzt gelangen mir drei Tore mit der U17 von Werder Bremen gegen Holstein Kiel“, freute sich Hahn. Er sprach von einer effektiven Torchancenverwertung seiner Mannschaft. Der Sieg sei hochverdient, wenn auch etwas zu hoch ausgefallen, weil Worms doch bis zum 2:0 ganz gut mitgespielt habe, sagte Hahn.

      FCH-Trainer Jürgen Luginger bilanzierte: „Worms spielte in der ersten Halbzeit noch gut mit, aber mit dem zweiten Treffer wurden wir so dominant, dass der Sieg auch in der Höhe in Ordnung geht.“

      FC Homburg - Wormatia Worms (4:0)
      FCH: Salfeld - Stegerer, Hahn, Maek, Neubauer - Lienhard (89. Sellentin), Theisen, Telch, Steinherr (84. Plattenhardt) - Neofytos (87. Schmitt), Dulleck
      1:0/2:0/4:0 Hahn, 3:0 Dulleck.

      Homburg fertig Wormatia Worms mit 4:0 ab
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Dreifacher Hahn führt FCH zum Sieg

      Homburg. Fußball-Regionalligist Homburg schlägt Wormatia Worms klar mit 4.0. Von Ralph Tiné

      Mit der deutschlandweiten TV-Übertragung der Regionalligapartie FC Homburg gegen Wormatia Worms hatte Sport1 am Montagabend die große Bühne bereitet. Der FCH – allen voran Alexander Hahn – nutzte sie und läutete die Rückrunde mit einem 4:0-Sieg ein.

      Bei miesem Novemberwetter sahen 1100 Zuschauer im Homburger Waldstadion, wie die Hausherren durch einen Kopfball von Alexander Hahn in der dritten Minute mit 1:0 in Führung gingen. Das Übergewicht aus der Anfangsphase konnte der FCH aber nicht halten. Worms kam besser ins Spiel und zu einigen Tormöglichkeiten. Wie Thomas Steinherr in der 17. Minute schoss auch der Wormser Dino Bajric in der 26. Minute aus bester Lage über den Kasten. So ging es mit der knappen Führung für die Grün-Weißen in die Kabinen.

      Drei Minuten nach dem Seitenwechsel machten die Homburger das Gleiche wie zum gleichen Zeitpunkt in der ersten Hälfte: Eckball Maurice Neubauer, Kopfball Alexander Hahn – 2:0 für den FCH. In der 74. Minute hätte Hahn seinen dritten Treffer markieren können. Doch der Stammschütze überließ den nach einem Foul an Steinherr fälligen Elfer Patrick Dulleck, der sicher zum 3:0 versenkte. In der 85. Minute kam Hahn doch noch zu seinem dritten Tor, als er den zweiten Foulelfer zum 4:0 verwandelte.

      Regionalliga: FC Homburg schlägt Wormatia Worms mit 4:0
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Keine Ahnung schrieb:

      Verdient, wenn auch zu hoch.

      Peinlich allerdings die Schwalben unsere Jungs.

      Noch 2 Spiele, 6 Punkte möglich und dann sieht man, ob man oben nochmal angreifen kann.
      Mit Elfmetern ist das halt immer so eine Sache. Die meisten die gegeben werden sind wohl berechtigt, aber einige auch nicht. Jedenfalls hat es in der Vergangenheit schon einige unberechtigte /zweifelhafte Elfmeter Entscheidungen gegen uns gegeben. Jetzt halt mal endlich für uns. Also ausgleichende Gerechtigkeit. Warum sich jetzt hier einige darüber aufregen, kann ich nicht verstehen.
    • Na ja, so klare Schwalben waren es nun auch wieder nicht. Was soll der Quatsch? Die Elfmeter haben das Spiel nun auch nicht entschieden. Und bei beiden konnte ich aus der Ferne von Block 3 nur sagen "kann man geben, muss man aber nicht geben". Das will ich mir erst noch einmal ansehen. Nun aber eine Charakterfrage draus zu machen, finde ich bescheuert.

      Forza FCH!
    • AUCH IN HOMBURG NICHTS ZU HOLEN


      Zwei Eckbälle und zwei Foulelfmeter sorgen für die nächste Auswärtsniederlage. Mit einem 0:4 im Gepäck treten die Wormaten den Heimweg an.


      Gleich zu Beginn gab es einen frühen Rückschlag. Bei der ersten Ecke für Homburg stieg Hahn am höchsten und köpfte direkt in der 3. Minute das 1:0 für die Gastgeber. Großes Glück dann, als Steinherr aus zwei Metern den überraschend zu ihm springenden Ball über das Tor schaufelte (17.). Bis dahin waren die Wormaten selbst zweimal gefährlich am Strafraum aufgetaucht, der Kopfball von Leon Volz zählte allerdings eher in die Kategorie „Halbchance“ (11.). Doch nun begann die beste Phase des Spiels für das Team von Steven Jones. Niko Dobros kam gut in Position, sein Schuss ging abgefälscht knapp vorbei (24.). Die absolute Top-Chance zum Ausgleich vergab Dino Bajric zwei Minuten später, freistehend vor dem Tor nach Hackenvorlage von Giuseppe Burgio – drüber. Sascha Korb prüfte per gut geschossenem Freistoß Torwart Salfeld (29.) und Bajrics Kopfball kurz danach war ebenfalls nicht ungefährlich (32.). Ein Unentschieden zur Pause wäre verdient gewesen, auch weil die Defensive die Homburger über weite Strecken ganz gut im Griff hatte.

      Doch die zweite Halbzeit begann exakt wie die erste. Ecke Homburg von links, diesmal freistehender Kopfball von Hahn – 2:0 (47.). Volz hatte zwar nach einer Stunde die Chance zum Anschlusstreffer und scheiterte an Salfeld, doch die Gastgeber waren näher dran am dritten Tor und erzielten es auch erneut per Standard. Ünal Altintas ging gegen Steinherr zu ungeschickt zu Werke, der ging dankbar zu Boden und Dulleck verwandelte den Foulelfmeter zur 3:0-Entscheidung (74.). Weil Chris Keilmann einen Flachschuss nicht festhalten konnte und im Nachgreifen Theisen zu Fall brachte, zeigte Schiri Fritsch noch ein weiteres Mal auf den Punkt und Hahn erzielte den 4:0-Endstand (85.).


      Angesichts des Chancenverhältnisses zwar letztlich eine zu hohe Niederlage, doch in den entscheidenden Situationen waren die Wormaten abermals nicht konzentriert genug oder zu ungeschickt. Bereits am Freitag wartet der nächste Gegner aus dem Saarland, dann ist um 19 Uhr die SV Elversberg zu Gast in der EWR-Arena.


      Tore: 1:0 Hahn (3.), 2:0 Hahn (47.), 3:0 Dulleck (74./Foulelfmeter), 4:0 Hahn (85./Foulelfmeter)

      Zuschauer: 1.100 Schiedsrichter: Tobias Fritsch (Mainz)

      Wormatia Worms
      Keilmann – Altintas, Glockner, Ihrig – Moos (69. Demir), Korb, Bajric (86. Afari), Heller (54. Radau) – Dobros – Burgio, Volz.




      Quelle: HP VFR WORMATIA WORMS
    • Sogar auf der Homepage der Wormser steht nix von Schwalben unserer Spieler (siehe Beitrag von @HOM-FC08). Nochmal: Für mich im Stadion sah beides nach Situationen aus, die man so geben kann. Es gab jeweils eine Berührung.
      @Keine Ahnung (der Name ist Programm): Was ist dann deine Bezeichnung für das ständige zu Boden gehen der Wormser nach gefühlt jedem Zweikampf :?: :?:

      Übrigens auch interessant, dass ein Mainzer Schiedsrichter dieses Spiel pfeifen dürfte, wo Worms und Mainz ja nicht soweit auseinander liegen. Wie wären wohl die Reaktionen in Worms gewesen, wenn der Schiedsrichter aus dem Saarland gekommen wäre ?( :huh:
      :FCH2) :FCH2) :FCH2)
    • dhgdhgj schrieb:



      Übrigens auch interessant, dass ein Mainzer Schiedsrichter dieses Spiel pfeifen dürfte, wo Worms und Mainz ja nicht soweit auseinander liegen. Wie wären wohl die Reaktionen in Worms gewesen, wenn der Schiedsrichter aus dem Saarland gekommen wäre ?( :huh:
      Der Schiedsrichter kommt aus Bruchsal, hat der Reporter auf Sport 1 gesagt und stimmt auch siehe hier:

      transfermarkt.de/tobias-fritsch/profil/schiedsrichter/3442

      Übrigens konnte leider nicht vor Ort sei, bin sehr spät von der Arbeit gekommen, habe mir das Spiel im Fernseher angeschaut und unsere Mannschaft hat verdient gewonnen.
      Grün und Weiß ein Leben lang.

      Werde Mitglied im Förderer Club der Schüler und Jugend des FC 08 Homburg/Saar e.V.
    • +++ Klarer Heimsieg gegen Wormatia Worms +++

      Im letzten Heimspiel des Jahres 2018 kam der FC Homburg am gestrigen Montag zu einem klaren 4:0 Heimsieg gegen Wormatia Worms. Die Sport 1 Liveübertragung und das nasse Novemberwetter sorgten für eine doch recht überschaubare Kulisse. Offiziell fanden nur 1100 Besucher den Weg ins Homburger Waldstadion.

      Die Grün-Weißen erwischten gleich einen Start nach Maß. Nach einer Neubauer Ecke von der linken Seite kam der aufgerückte Innenverteidiger Hahn frei zum Kopfball und beförderte das Spielgerät aus sieben Metern zur frühen 1:0 Führung ins Tor. Mit der Führung im Rücken hatte der FCH zunächst die Partie im Griff und kam nach 17 Minuten zu einer weiteren sehr guten Chance, doch Steinherr, dem der Ball nach einem abgeblockten Schuss von Neofytos vor die Füße fiel, war zu überrascht und setzte den Ball freistehend über das Tor. Mitte der ersten Halbzeit kamen die Wormser dann besser ins Spiel und auch zu ihren ersten Torgelegenheiten. Ein abgefälschter Schuss von Dobros ging am Homburger Gehäuse vorbei, ebenso die beste Wormser Chance, als Bajric in der 26. Minute den Ball freistehend über das Tor jagte. Es war die beste Wormser Phase in diesem Spiel, die aber nach einem Freistoß von Korb, der am erneut starken Homburger Torwart Salfeld scheiterte (29.), wieder langsam abflaute. Mit einer knappen 1:0 Führung für den FCH ging es in die Halbzeit.

      Mit Beginn der zweiten Hälfte erwischten die Grün-Weißen erneut einen Blitzstart und es war praktisch das Spiegelbild des 1:0. Erneut Eckball von Neubauer, kein Wormser fühlte sich für Hahn zuständig, der freistehend zum 2:0 einnicken konnte. Homburg hatte die Partie jetzt deutlich im Griff, auch wenn die Gäste durch Volz nach rund einer Stunde nochmal die Möglichkeit zum Anschlusstreffer hatten. Zwei Distanzschüsse von Theisen leiteten dann die letzten 20 Minuten ein, in denen Homburg nach 74 Minuten einen Elfmeter zugesprochen bekam. Altintas attackierte Steinherr an der Strafraumgrenze zu ungestüm, Dulleck verwandelte mit seinem neunten Saisontreffer den fälligen Strafstoß sicher zum 3:0. In der 85.Minute zeigte Schiedsrichter Fritsch erneut auf dem Punkt. Der Wormser Schlussmann Keilmann konnte einen Schuss von Dulleck nicht festhalten und brachte im Nachsetzten Theisen zu Fall. Diesmal trat Hahn zum Strafstoß an und verwandelte ebenfalls sicher mit seinem dritten Treffer in dieser Partie zum 4:0 Endstand.

      Auch wenn das Ergebnis am Ende vielleicht etwas zu hoch ausgefallen ist, war es ein verdienten Heimerfolg für die Grün-Weißen, die bis zum Schluss marschierten und sich nun im oberen Tabellendrittel festgesetzt haben.
      Mit zwei Auswärtsspielen wird das Fußballjahr 2018 beendet. Am Sonntag geht es zur U21 des VfB Stuttgart, ehe nächste Woche Freitag das kleinen Saarderby in Elversberg auf dem Programm steht.

      Aufstellung:
      Salfeld – Maek, Hahn, Stegerer, Neubauer - Telch, Theisen, Steinherr (84. Plattenhardt), Lienhard (89. Sellentin) – Neofytos (87. Schmitt), Dulleck

      Quelle: Motzkolonne FB
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)