18. Spieltag RLSW 2018/19 - FC 08 Homburg - VfR Wormatia Worms / 26.11.2018 / 20:15 Uhr / 4:0 (1:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 18. Spieltag RLSW 2018/19 - FC 08 Homburg - VfR Wormatia Worms / 26.11.2018 / 20:15 Uhr / 4:0 (1:0)

      Wie geht das Spiel aus? 30
      1.  
        Heimsieg FCH (26) 87%
      2.  
        Unentschieden (3) 10%
      3.  
        Niederlage FCH (1) 3%














      vs.



      Am Montag dem 26. November startet das Heimspiel gegen: VfR Wormatia Worms

      Saison FCH: 17 Spiele - 9 Siege, 2 Unentschieden, 6 Niederlagen - 24 : 18 Tore (5. Platz)
      Saison VFR: 17 Spiele - 6 Siege, 2 Unentschieden, 9 Niederlagen - 19 : 28 Tore (12. Platz)


      Heimstatistik FCH: 9 Spiele - 6 Siege, 0 Unentschieden, 3 Niederlagen - 15 : 9 Tore (4. Platz)
      Auswärtsstatistik VFR: 8 Spiele - 1 Siege, 8 Unentschieden, 7 Niederlagen - 5 : 19 Tore (7. Platz)


      Bester Torschütze FCH: Christopher Theisen und Patrick Dulleck - je 8 Treffer
      Bester Torschütze VFR: Giuseppe Burgio - 5 Treffer


      Die letzten 5 Spiele FCH: N-N-S-U-S
      Die letzten 5 Spiele VFR: N-N-U-N-S


      Auf ins Waldstadion!

      Das Spiel wird von Sport1 im TV übertragen. Die Übertragung findet im Großraum Homburg NUR im Stadion statt!
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Wer ist der "Man of the Match"? 6
      1.  
        Alexander Hahn (5) 83%
      2.  
        David Salfeld (4) 67%
      3.  
        Thomas Steinherr (2) 33%
      4.  
        Maurice Neubauer (2) 33%
      5.  
        Patrick Lienhard (1) 17%
      6.  
        Kevin Maek (0) 0%
      7.  
        Christian Telch (0) 0%
      8.  
        Tim Stegerer (0) 0%
      9.  
        Patrick Dulleck (0) 0%
      10.  
        Christopher Theisen (0) 0%
      11.  
        Konstantinos Neofytos (0) 0%
      12.  
        Tom Schmitt (0) 0%
      13.  
        Luca Plattenhardt (0) 0%
      14.  
        Sven Sellentin (0) 0%
      Max. 3 Spieler wählen.
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Heinrich schrieb:

      Bundesweite Aufmerksamkeit kann nie schaden, ist auch Werbung für den Sponsor. Was mir eher Sorgen macht, ist das wir bei Livespielen von Sport1 bisher immer verknackt haben.
      Auf das die Serie gebrochen wird...
      Montag Abend in der kalten Jahreszeit um 20:15 Uhr ein Heimspiel, da gibt es sicherlich bessere Zeiten, zumal zur gleichen Zeit auch noch der plötzlich wieder siegreiche HSV (woran das nur liegt?) gegen Union Berlin spielt. Da dürften sich die Einschaltquoten auch eher im Rahmen halten. Ein leeres Stadion ist nicht unbedingt Werbung, daher hoffe ich, dass sich der Verein zum letzten Heimspiel im Jahr 2018 noch eine Aktion einfallen lässt, um wenigstens ein paar Leute ins Stadion zu bekommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Abstiegsgespenst ()

    • Ohje, das klingt nicht gut :( , gott wie ich diese DSF-Spiele hasse, mir ging damals schon das erste Spiel von unseren grün-weissen (1994) gegen die 60er (0:0) mit Co-Kommentator Helmut Schulte auf den Sack, Montagsabends ist einfach genau wie Sitzen im Stadion für den Arsch :thumbdown:

      Das sieht doch dann wieder zum Ko*** aus, wenn 1200 Zuschauer im weiten Rund stehen, dazu wird dann garantiert wieder massig "Zwischentöne" eingeblendet, da werden ev.Ex-Spieler eingeladen, um die ja live während des Spiels zu interviewen und als Bild-in-Bild unten einzublenden etc., was kriegten der Verein eigentlich für diese Horrorvorstellungen?

      Trotzdemallem bin ich noch optimistisch, dass wir das wichtigste erreichen werden, einen 2:0 Heimsieg
      Dateien
      • Fuck DSF.jpg

        (15,86 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ich hätte jetzt fast geschrieben wir wissen ja unter welchen "Witterungen" Spiele angepfiffen werden, wenn das TV übertragen will bzw. Verträge besitzt, da fiel mir dann aber das Spiel von ich glaube VfB Lübeck gegen die U23 des HSV ein, wo ein gewisser ******(ACHTUNG MK HOM bitte weiterscrollen ) zu der Zeit noch "The Coach" war, extra deshalb wollte ich das Spiel schauen, um mal zu gucken, was er seinen damaligen Jungs beigebracht hat (oder vielleicht auch nicht ^^?), da fiels auch flach und stattdessen zeigten die vom DSF dann Darts, dazu wissen wir ja wie schnell um diese Jahreszeit von der Stadt Homburg schon mal eine Spielabsage durchgewunken werden kann
    • Heimsieg für den FCH - 2:1 vor enttäuschender Zuschauerkulisse. So mein Tipp. Montagsspiele sind einfach scheiße. Bisher bei den Heimspielen gelang es mir immer, das Auto voll zu haben mit Leuten, die früher nicht zum FCH gingen. Dieses Mal die Aussagen "ich muss dienstags arbeiten", "ist mir zu spät",...
      Na ja, ich werde da sein, aber auch mir passt montags überhaupt nicht, denn auch ich muss dienstags wieder früh raus. Und nach FCH-Spielen ist das mit den Nerven so ne Sache. An Einschlafen ist dann oft nicht zu denken ;) Na ja, hoffentlich holen die Jungs wirklich die 3 Punkte und sorgen so für eine zufriedene Rückfahrt und gute Träume. Forza FCH!!!

      Beitrag von Finki ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • RÜCKRUNDENAUFTAKT GEGEN WORMS


      Für den FC 08 Homburg gilt es, das Pokal-Aus von vergangener Woche abzuhaken. Der Fokus gilt wieder der Liga. Und die startet für die Grün-Weißen mit dem Heimspiel am Montag, um 20:15 Uhr im Homburger Waldstadion gegen den VfR Wormatia Worms in die Rückrunde.


      Grund genug, ein kleines Zwischenfazit zu ziehen: „Wir sind sehr zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf“, sagt FCH-Trainer Jürgen Luginger, „klar, da waren auch Höhen und Tiefen dabei. Aber die Schwankungen waren relativ gering, wenn man bedenkt, dass wir immer wieder Ausfälle zu kompensieren hatten.“ Darunter auch Leistungsträger wie Daniel Di Gregorio oder Kevin Maek. Als Aufsteiger spielt die Mannschaft als Tabellenfünfter eine gute Rolle „und hat eine sehr gute Entwicklung genommen“, sagt Luginger.

      Mut machen ihm auch die vergangenen beiden Partien. Der 2:1-Heimsieg gegen die Kickers Offenbach ebenso wie die Pokal-Niederlage (1:2) gegen den 1. FC Saarbrücken. Denn trotz des Ausscheidens im Pokal bleibt festzuhalten: Die Mannschaftsleistung hat gestimmt. Und genau da soll die Mannschaft am Montag anknüpfen. Gegen Worms fordert Luginger, kompakt, aggressiv und mit gutem Umschaltspiel zu agieren. „Wir können nicht zufrieden sein mit zwei guten Spielen. Dann läufst du Gefahr, mal einen Schritt weniger zu machen. Das darf uns nicht passieren“, warnt er.

      Nicht in dieser Liga und nicht in dieser Saison. „Es ist eine ausgeglichene Liga mit vielen starken Mannschaften“, sagt Luginger. Hierzu zählt er nicht nur Teams wie Mannheim, Saarbrücken, Offenbach, sondern auch die Mannschaften, die vermeintlich nicht die großen Namen haben. „Da ist keine Mannschaft dabei, die man abschreiben kann“, ist er überzeugt. Und ganz sicher nicht Wormatia Worms. Auch wenn Wormatia-Trainer Steven Jones die Favoritenrolle den Homburgern zuschiebt. Man müsse sich ja nur die Tabellensituation ansehen. „Außerdem spielt Homburg zuhause“, sagt Jones und fügt hinzu: „Die Mannschaft ist sehr spielstark und hat die Qualität, in der Liga oben mitzuspielen. Wir werden aber alles geben und versuchen dagegenzuhalten.“

      Doch auch wenn die Wormaten als aktuell 13. im unteren Drittel der Tabelle rangieren: Luginger kennt die Stärken der Mannschaft seines Trainer-Kollegen. Nicht nur aufgrund der 1:2-Niederlage im Hinspiel. Gerade gegen die vermeintlich starken Mannschaften der Liga wusste Worms oft zu überzeugen. Den Tabellenführer SV Waldhof Mannheim hat die Jones-Elf in der Hinrunde an den Rand einer Niederlage gebracht. Erst durch zwei späte Treffer in den Spielminuten 83 und 88 gewann Waldhof die Partie in Worms mit 2:3. Auch der Ligazweite TSV Steinbach konnte in Worms nicht überzeugen und setzte sich nur knapp mit 0:1 durch. Der SSV Ulm (Tabellendritter) musste gar eine 0:1-Niederlage hinnehmen. Auf der anderen Seite stehen bei Worms aber auch Niederlagen gegen den Tabellenvorletzten Astoria Walldorf (0:2), den Tabellen-14. Mainz 05 II (0:2) oder gegen den Achten Hoffenheim II (0:5).

      Deshalb wird Luginger die Mannschaft nicht unterschätzen. „Das ist eine sehr spielstarke Mannschaft. Oft haben sie am Ende nur knapp mit einem Tor Unterschied verloren“, sagt er, der von einer ausgeglichenen Truppe spricht, mit starken Spielern wie dem Ex-FCH’ler Giuseppe Burgio, Top-Torschütze Dimitrios Ferfelis oder Leon Volz. Ein Gegner, der nur „schwer ausrechenbar ist“. Umso wichtiger wird es für den FCH sein, an die Leistung der vergangenen Spiele anzuknüpfen und, so Luginger, „an der Effektivität vorne zu arbeiten“, damit im besten Falle die drei Punkte in Homburg bleiben.

      Fehlen werden dabei die Langzeitverletzten Daniel Di Gregorio, der bis zum Saisonenden ausfallen wird, und Jaron Schäfer. Alle anderen Spieler waren unter der Woche voll im Training dabei. Auf Wormser Seite wird auf jeden Fall der Verteidiger und Ex-FCH-Spieler Cedric Mimbala (Kreuzbandriss) fehlen, der im Hinspiel gegen die Grün-Weißen eine starke Partie abgeliefert hatte. Ebenso fehlen wir Jan-Lucas Dorow, der am Montagabend seine Gelbsperre absitzen muss.




      Quelle: HP FC 08 HOMBURG
    • Man hat gegen Worms was gutzumachen, ich erinnere an das 1-0 für die, welchem ein Handspiel des Torschützen voraus ging.
      Ich will am Montag 3 Punkte mehr auf dem Konto von uns sehen, ohne wenn und aber. Unser Trainer wird schon wissen, wie er das unseren Jungs vermittelt. Und bitte bitte Jungs, nicht wieder ne Rote einfangen !! Ihr packt das auch auf legalem Wege.
      :FCH3)