22. Spieltag RLSW 2018/19 - FSV Mainz 05 II - FC 08 Homburg / 01.03.2019 / 19:00h / 0:1 (0:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • dhgdhgj schrieb:

      Saar Pfalz Rover schrieb:

      Da bin ich jetzt innerlich doch etwas zerrissen. Soll man als FCH Fan unter diesen Voraussetzungen dem 1.FCS die Daumen druecken?
      Auf keinen Fall sniper :FCKFCS) misslelauncher . Der Tabellenplatz ist doch auch nur zweitrangig. Der vierte Platz ist in der RL nicht mehr Wert als der Fünfte. Auch Platz zwei, der ja auch noch realistisch ist, ist seit dieser Saison nix mehr Wert.
      Es zählt für uns also nur eine stetige Weiterentwicklung growup insbesondere im Hinblick auf nächste Saison :FCH4) .

      Das Gesocks hat da heute nachmittag eine "Aufgabe" vor der Brust, die waren bei uns im letzten Oktober/Rest-niemals-endend-wollender-Jahrhundertsommer 2018 ziemlich stark und haben auch verdient den Dreier aus dem Waldstadion mit nach Hessen genommen!

      Im Übrigen hoffe ich auch, dass unsere "Qualitätsmedien", allen voran natürlich de Saarbrigga Rundfunk uns jetzt nicht heute nachmittag wieder vollsülzt, so a la "Mit Blick auf die Tabelle begibt sich der FCH in Lauerstellung" und blablabla, das hatten wir während der Spiele gg den FSV Frankfurt und besagte Steinbacher auch, die Resultate sind bekannt und auch ein Herr Tine, der die Truppe ja auch schon als "ernsthaften Meisterschaftskanidaten" (zwar nicht so formuliert, aber in den Berichten zu den Spielen sellemolls so hingestellt!) sah, wurde da schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt #RalphlossdieKerschimDorf, der Klassenerhalt ist bereits nach 22 Spielen eingetütet, als Aufsteiger einfach top (Jo Jo, ich weiss, wir sind kein gewöhnlicher Aufsteiger, 5 Euronen ins Phrasenschwein, aber sollen anderen Teams erstmal nachmachen!) und nun noch ein paar Punkte hamstern, natürlich wird jetzt von den Spielern die Aussage kommen Wir wollen noch so viele Spiele wie möglich gewinnen, aber ich denke wenn s mal wieder "bloss" ein Unentschieden oder gar eine Niederlage gibt, wird da auch die Luft so langsam rausgehen, macht aber nix ;)
      Herbert E. - Forever a Selfperformer
      Eeeeder raus Eder raus Eder raus
    • +++ FC Homburg gewinnt in Mainz +++

      Es war sicher kein Spiel für Fußballfeinschmecker, doch der Ausflug an Fastnachtsfreitag nach Mainz hat sich für den FC Homburg und seine Fans gelohnt. Durch ein Tor von Theisen (48.) kam der FCH zu seinem zweiten Sieg nach der Winterpause und konnte damit den Druck auf die Mannschaften, die in der Tabelle vornedran stehen, erhöhen.

      Vor lediglich 350 Zuschauern, wovon sicherlich die Hälfte dem Grün-Weißen Lager zuzurechnen war, schickte Trainer Luginger seine zuletzt schon gegen Walldorf siegreiche Mannschaft auf den Platz. In einer umkämpften aber chancenarmen Partie sind die ersten 45 Minuten schnell erzählt. Zunächst hatte Homburgs Torwart Salfeld nach 13 Minuten die Möglichkeit sich auszuzeichnen, als er einen Distanzschuss vom Mainzer Loechelt mit Mühe um den Pfosten lenken konnte. Auf Homburger Seite war es Maek, dessen Drehschuss aus 16 Metern am Pfosten vorbei ging (25.). Ansonsten neutralisierten sich beide Mannschaften, und es ging torlos in die Halbzeit.

      Nach dem Seitenwechsel waren gerade einmal drei Minuten gespielt, als dem FCH das Tor des Tages gelingen sollte. Bei einem Mainzer Ballverlust schaltete Homburg schnell um, Steinherr setzte über den linken Flügel zum Solo an, bediente mit einer flachen Hereingabe Theisen, der den Ball aus sieben Metern zur Homburger Führung im Mainzer Tor unterbringen konnte. Mainz war in der Folgezeit um den Ausgleich bemüht, lief sich aber immer wieder an der sicher stehenden Homburger Abwehrreihe fest. Wie schon in der ersten Halbzeit blieben auch im zweiten Spielabschnitt die Chancen eher Mangelware, die beste hatte dabei noch in der 83. Minute Theisen, dessen Schuss vom Mainzer Keeper Dahmen über die Latte gelenkt werden konnte. Das war es dann. Homburg gewinnt am Ende verdient mit 1:0.

      Aufstellung:
      Salfeld - Neubauer, Maek, Hahn, Stegerer - Steinherr (79.Plattenhardt), Telch, Lienhard, Darwiche (72.Gaiser) - Theisen, Dulleck (90.Eichmann)

      Quelle: Motzkolonne FB
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • 1:0-Erfolg bei Mainz 05 IITheisen schießt den FCH zum knappen Auswärtssieg



      Der FC Homburg siegte 1:0 beim FSV Mainz 05 II. (Symbolbild)FOTO: BeckerBredel

      Mainz. Homburg gewinnt mit 1:0 beim FSV Mainz 05 II. Von Ralph Tiné



      Beim Karneval in Mainz geht es in der Regel hoch her. Beim Auswärtsspiel des Regionalligisten FC Homburg bei der U23 des FSV Mainz 05 war dies am Abend des Fastnachtsfreitags dagegen ganz anders. Am Ende behielten die Saarländer in der trostlosen Partie mit 1:0 die Oberhand.

      FCH-Trainer Jürgen Luginger schickte die selbe Startelf auf den Platz wie beim 3:0-Auftaktsieg gegen Astoria Walldorf. Eine Viertelstunde lang mussten die 600 Zuschauer im Bruchweg-Stadion, darunter gut 100 mitgereiste Homburger, ohne fußballerische Höhepunkte auskommen. Dann prüfte der Mainzer Sandro Loppelt erstmals FCH-Torwart David Salfeld, der den Schuss noch gerade so um den Pfosten lenken konnte. Auf der anderen Seite verpasste Kevin Maek zehn Minuten später den Kasten des FSV II ebenfalls nur knapp. Damit sind die Höhepunkte der ersten Hälfte allerdings schon erzählt. Die Gäste waren danach feldüberlegen, ohne zu Torchancen zu kommen. So ging es nach einer schwachen ersten Hälfte torlos in die Kabinen.
      Nach dem Wiederanpfiff dauerte es dann nur zwei Minuten, bis Thomas Steinherr nach einem langen Sololauf über den Flügel mit seiner Hereingabe Christopher Theisen fand, der zum 1:0 für die Grün-Weißen traf. In der Folge tat sich allerdings wiederum wenig bis gar nichts vor den beiden Toren. Erst in der 83. Minute zwang nochmals Theisen den Mainzer Schlussmann Finn Gilbert Dahmen zu einer Parade, ehe es beim 1:0 blieb.

      FC Homburg siegt 1:0 bei FSV Mainz 05 II, Theisen trifft
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Der FC 08 Homburg gewann das Freitagsspiel gegen die Reserve des 1. FSV Mainz 05 mit 1:0. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für den FC 08 Homburg.


      Das Hinspiel hatte der Gast knapp für sich entschieden und mit 2:1 gewonnen.
      Der 1. FSV Mainz 05 II hat auch nach der Pleite die 14. Tabellenposition inne. Nach der Niederlage gegen den FC 08 Homburg bleibt Mainz weiterhin glücklos. Der FSV II kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf zwölf summiert. Ansonsten stehen noch vier Siege und sechs Unentschieden in der Bilanz. Im Sturm der Heimmannschaft stimmt es ganz und gar nicht: 22 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen.
      Eine grundsolide Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive lassen den FC 08 Homburg in eine verheißungsvolle nähere Zukunft blicken. Mit dem Sieg baute der FC Homburg die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der FCH 13 Siege, zwei Remis und kassierte erst sieben Niederlagen. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des FC 08 Homburg ist die funktionierende Defensive, die erst 20 Gegentreffer hinnehmen musste. Nächster Prüfstein für den 1. FSV Mainz 05 II ist der SV 07 Elversberg (Freitag, 19:00 Uhr). Der FC 08 Homburg misst sich am selben Tag mit dem SSV Ulm 1846 (18:30 Uhr).

      1. FSV Mainz 05 II - FC 08 Homburg: Dritte Pleite von Mainz in Serie - Regionalliga Südwest - WELT
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • FCH gewinnt gegen Mainzer U23

      Der FC 08 Homburg hat am Freitagabend sein Auswärtsspiel bei der U23 des FSV Mainz 05 mit 1:0 gewonnen. Den Treffer des Tages erzielte Christopher Theisen kurz nach der Halbzeitpause.

      Vom Anstoß weg gingen die Mainzer hart in die Zweikämpfe. So ergaben sich gleich zu Beginn der Partie zahlreiche Standards für die Grün-Weißen, die von etwa 150 mitgereisten Anhängern die gesamte Spielzeit über lautstark angefeuert wurden. „Kompliment an die Fans, das war großartig, wie sie uns unterstützt haben. Wir hatten eine tolle Kulisse und waren alle begeistert von dieser Stimmung“, meinte nach dem Schlusspfiff auch Trainer Jürgen Luginger.
      Ein erster Freistoß von Alexander Hahn aus 18 Metern landete zunächst noch in der Mauer. Auf der anderen Seite musste Keeper David Salfeld nach knapp 15 Minuten das erste Mal eingreifen, als Sandro Loechelt FCH-Allrounder Patrick Lienhard den Ball abluchste und aus 20 Metern abzog – „Sali“ konnte zwar nicht festhalten, das Leder rollte jedoch von seiner Hand knapp am Pfosten vorbei. Der Gastgeber kam danach besser ins Spiel und hatte gerade über die linke Angriffsseite mehrere gute Aktionen, ohne jedoch gefährlich in die Nähe des Tores zu kommen.
      Nach einer FCH-Ecke von Maurice Neubauer kam Innenverteidiger Kevin Maek im Sechzehner an den Ball. Im Fallen konnte er diesen allerdings nicht mehr richtig kontrollieren – knapp vorbei (25.). Die letzte Viertelstunde der 1. Halbzeit war geprägt von Nicklichkeiten – Schiri Ballweg ließ die Karten aber noch stecken – und Fehlpässen auf beiden Seiten, echte Torraumszenen blieben Mangelware.
      Aber es blieben ja noch 45 Minuten – und die begannen für den FC 08 Homburg optimal: Steinherr setzte sich toll auf der linken Außenbahn durch und passte in den Sechzehner – haargenau zu Theisen, der nur noch reinrutschen musste und die Führung markierte (48.). Bei diesem knappen Vorsprung blieb es auch erstmal. Mainz rannte an, doch auch Homburg zog sich nicht zurück und spielte weiter engagiert nach vorne. Torchancen blieben jedoch aus.
      Nach 72 Minuten brachte Coach Jürgen Luginger Marco Gaiser für Ihab Darwiche in die Partie. Die 83. Minute: Kapitän Christian Telch bringt einen Freistoß, Theisen knallt das Ding aufs Tor – und Schlussmann Dahmen kann mit einem Riesenreflex über die Latte lenken. Das war es dann auch im Bruchwegstadion. Luginger wechselte in der Schlussphase noch zweimal aus – Luca Plattenhardt und Jan Eichmann bekamen noch ein paar Einsatzminuten – dann war Schluss.
      „Für Mainz ging es heute um viel, das hat man gemerkt. Die 1. Halbzeit war ausgeglichen, Mainz ist körperlich aggressiv zur Sache gegangen und hat uns das Leben schwer gemacht. Klare Chancen hatten wir nicht, aber wir haben auch defensiv nichts zugelassen. Das Tor hat uns dann die nötige Sicherheit gegeben. Einzig: Wir hätten noch einen Konter richtig zu Ende bringen müssen. Aber der Sieg geht in Ordnung“, lautete das Fazit von Luginger.
      Statistik:
      Aufstellung: Salfeld – Stegerer, Maek, Hahn, Neubauer – Darwiche (72.), Lienhard, Telch, Steinherr (79. Plattenhardt) - Theisen, Dulleck (90. Eichmann)
      Tore: 0:1 Theisen (48.)
      Schiedsrichter: Cristian Ballweg
      Zuschauer: 598
      Gelbe Karten: Loechelt - Steinherr, Hahn

      FC 08 Homburg - News-Artikel
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Homburg | Theisen sorgt für die Entscheidung: FCH entführt drei Punkte aus dem Bruchwegstadion

      Von
      HBG1
      -
      2. März 2019




      Foto: Robin Burkart / FC 08 HomburgEs war ein Spiel, das man wohl am Besten in der Kategorie „Arbeitssieg“ einordnet: durch den goldenen Treffer von Christopher Theisen entführt der FC 08 Homburg die drei Punkte aus dem Mainzer Bruchwegstadion.

      Vor dem Anpfiff war der Einsatz von Innenverteidiger Kevin Maek wegen einer Wadenverhärtung noch unklar. Doch die Aufstellung zeigte: Trainer Jürgen Luginger griff auf das bewährte Personal der Vorwoche zurück. Und das merkte man der Mannschaft auch an: in einer an sich ereignisarmen Partie dominierte der FCH von Beginn an das Geschehen und versuchte sich immer wieder an einem kontrollierten Spielaufbau. Die Heimmannschaft suchte ihr Heil hingegen mehr in der Defensive.

      Homburg | Theisen sorgt für die Entscheidung: FCH entführt drei Punkte aus dem Bruchwegstadion | HOMBURG1
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Gute Stimmung unterm Dach in Mainz beflügelte auch ein wenig die Mannschaft. Bei uns im Waldstadion Block 3 wäre das auch Wünschenswert, aber ob da ein Dach jemals kommt :greenconfused: ? Nach zurückrudern des Vorstands zwecks Bautermin und angebliche Ausschreibung seitens der Stadt, scheint es eher unwahrscheinlich das das Projekt Überdachung anfängt ehe nicht die letzte Rate von der Summe die Boullion versprach, eingeht. Selbst dann werden vermutlich andere "wichtigere" Dinge im Waldstadion vorgezogen werden. Letzte Rate wäre 2021 und dann müsste sich jemand noch darum bemühen.... :grencrazy:
      Werde FC H Mitglied!
    • U23 UNTERLIEGT HOMBURG KNAPP


      Gäste erzielen kurz nach der Pause das Tor des Tages.






      Knapp mit 0:1 (0:0) musste sich die U23 des 1. FSV Mainz 05 am Fastnachtsfreitag dem FC 08 Homburg geschlagen geben. Vom tabellarischen Unterschied zwischen den 05ern auf Rang 14 und dem vierten des Klassements war während der 90 Minuten zwar wenig zu sehen gewesen, die Kaltschnäuzigkeit von Christopher Theisen kurz nach Wiederbeginn entschied aber letztlich eine ausgeglichene Partie.


      Im ersten Pflicht-Heimspiel des Jahres 2019 hatte die Elf von Bartosch Gaul mit Gaetan Bussmann und Ahmet Gürleyen zwei Akteure aus dem Profikader als Verstärkung bekommen, die in der laufenden Spielzeit bereits Bundesliga-Minuten haben sammeln dürfen. Der 05-Trainer beförderte das Duo gemeinsam in die defensive Vierkette, als Ersatz für den Gelb-Rot-gesperrten Neuzugang Dominic Peitz agierte im defensiven Mittelfeld Charmaine Häusl.

      Den ersten Versuch einer Torannhäherung sahen die rund 300 Zuschauer im Bruchwegstadion durch Kalle Lappe, der Schuss wurde aber von einem Abwehrbein geblockt (4. Minute). Die Gastgeber agierten kampfbetont und aggressiv und erarbeiteten sich so auch die erste echte Chance der Partie. Sandro Loechelt störte den Spielaufbau des FCH erfolgreich, zog von der Strafraumgrenze ab, doch Torhüter David Salfeld lenkte das Leder um den linken Torpfosten (14.). Die höchste Ausbildungsmannschaft der Mainzer ließ aus dem Spiel in dieser Phase nichts zu, so dass es kein Zufall war, dass die Gäste nach einer Standardsituation zum ersten Abschluss kamen. Ein zu kurz abgewehrter Eckball von der linken Seite landete vor den Füßen von Innenverteidiger Kevin Maek, der aus rund 15 Metern abzog und das Gehäuse dabei nur knapp verfehlte (25.). Der nächste schöne Spielzug folgte acht Minuten später dann wieder auf der anderen Seite: Lappe spielte Bussmann auf dem linken Flügel überlegt frei, die Hereingabe des Franzosen kam flach und scharf, wurde jedoch vor dem einschussbereiten Christian Kinsombi in zentraler Position geklärt (33.). Weil sich beide Teams im Anschluss bis zum Pausenpfiff weitestgehend neutralisierten, ging es torlos in die Katakomben.

      Nackenschlag nach Wiederbeginn entscheidet Partie

      Der Start in Durchgang zwei misslang aus 05-Sicht dann komplett. In der 48. schaltete Homburg nach einem Ballverlust der 05er in der eigenen Hälfte blitzschnell. Die Flanke von der linken Seite musste Theisen aus kurzer Distanz nur noch zum 0:1 über die Linie drücken, Dahmen war machtlos. Zwar erholten sich die Mainzer nach kurzem Schockmoment vom Rückschlag, zeigten gefällige Ansätze, die in der Offensive aber zunächst häufig in ebendiesen stecken blieben. Vielmehr war die Partie in dieser Phase geprägt von unzähligen Zweikämpfen zwischen den beiden Strafräumen. Einen Hauch von Torgefahr strahlten nach gut einer Stunde wieder mal die Gäste aus, als ein Schuss von Ihab Darwiche über dem Querbalken landete (63.).

      Dennoch zog sich der Tabellenvierte danach weit zurück und überließ dem FSV das Mittelfeld. Nach einer schönen Kombination über Niklas Kölle und Kinsombi schien der eingewechselte Mause in der 72. Minute frei durchzustarten, wurde auf dem Weg zum Tor aber entscheidend gestört, der Abschluss blieb aus. In der Schlussphase boten sich den Homburgern dann vermehrt Räume. In der 84. Minute reagierte Dahmen glänzend bei einem Volleyschuss von Sven Sökler. Chancen auf der anderen Seite blieben in den Schlussminuten trotz eines letzten Aufbäumens der 05er aus. Am Ende setzte sich nicht die bessere, sondern abgezocktere zweier an diesem Abend gleichwertiger Teams durch.


      Am Freitagabend (19 Uhr) nach Fastnacht sind die 05er beim SV Elversberg gefordert.


      Mainz 05 – FC 08 Homburg
      Mainz 05 U23: Dahmen – Akoto, Gürleyen, Bussmann, Kölle – Häusl (64. Mause), Demirbas, Loechelt (78. Lihsek), Kinsombi – Bell Bell (88. Cvijetkovic), Lappe
      Tore: 0:1 Theisen (48.)
      Zuschauer: 300
      Schiedsrichter: Cristian Ballweg




      Quelle: HP FSV MAINZ 05
    • dhgdhgj schrieb:

      Wenn es drauf ankommt versagen die Freimaurer aus Steinbach und schenken den Gestörten 4 Tore minigun rocketlauncher
      .Der Grundhever hat jetzt nen neuen Look (gefühlte 30kg weniger, Bart ab, Brille wehsch, auch noch gefühlte 10 Jahre jünger) und wedelt sich im SR als weiter einen Assipaule-mässig von der Palme banned

      Cool fand ich ja übrigens die Sache der Elfen "Fans" mit den Seitz-Masken :D , hoffe wir haben nächstes Jahr an de Faaaasenaaachd ein Heimspiel, überlege noch, ob ich mich dann als Bully oder Herby verkleide ninja , allerdings habe ich dann noch über 300 Tage Zeit mir mehr als 30 kg "Gewicht" anzufuttern, sollte dann ein "gemütliches" 2019 für mich werden rofl

      P.S He Paulchen, du hast letzte Woche gegen Walldorf auf einen Heimsieg für den geilsten Club der Welt geklickt...??? Wirken deine Psychopharmaka nicht mehr "lieber_chaot" :P :D :thumbsup: ? :FCKFCS)
      Herbert E. - Forever a Selfperformer
      Eeeeder raus Eder raus Eder raus
    • chevignon schrieb:

      dhgdhgj schrieb:

      Wenn es drauf ankommt versagen die Freimaurer aus Steinbach und schenken den Gestörten 4 Tore minigun rocketlauncher
      ...ob ich mich dann als Bully oder Herby verkleide ninja , allerdings habe ich dann noch über 300 Tage Zeit mir mehr als 30 kg "Gewicht" anzufuttern, sollte dann ein "gemütliches" 2019 für mich werden rofl
      Als Herby verkleiden ist wohl einfacher (rote Hose, gelber Pullover und blaue Jacke), zu Bully fehlen mir noch etwa 50 - 60 kg popcorn .
      :FCH2) :FCH2) :FCH2)
    • Soul Crew schrieb:

      Ärger nach dem Spiel

      Hatte auf dem Parkplatz südlich vom Stadion geparkt, und als ich nach dem Spiel dort ums Eck abbog, lungerten da schon ca.20 (Mainzer) Jungs - alle in "Zivil" ohne jegliche Fanutensilien - rum, die erwartungsfroh in die Richtung blickten, aus der Homburger auftauchen konnten. War klar dass die Ärger suchten.
      War bei uns das gleiche. Und der "Streß" ging nicht wie in den Medien beschrieben von den Homburgern aus. Sondern ganz klar von den Mainzern. Also nicht immer glauben was in den Medien geschrieben wird und direkt in Facebook auf die eigenen Leute schimpfen.
    • Beim Heimspiel gegen die Mainzer sind mir etwa 20 Jugendliche in Zivil zwischen der oberen Allee und der Lagerstraße aufgefallen. Ich kenne zwar nicht jedes Gesicht, aber bei so Vielen wäre mir, wenn es Homburger gewesen wären, schon der eine oder andere bekannt vorgekommen. Als ich dann gehört habe, dass es im Stadion nach dem Spiel noch Stress mit vermeintlichen Lauterer Jungs gegeben hat, war mir klar, wen ich gesehen habe.
      Jetzt höre ich, dass zufälliger Weise beim Rückspiel in Mainz wieder etwa 20, dieses Mal vermeintliche Mainzer Jungs auf die Homburger gewartet haben, um erneut Stress zu machen.
      Würde mich jedenfalls nicht wundern, wenn die vermeintlichen Lauterer und die vermeintlichen Mainzer wie eineiige Zwillingsbrüder aussehen würden. ;)

      :FCH1) :FCH2) :FCH3) :FCH2) :FCH1)