24. Spieltag RLSW 2018/19 - TSG 1899 Hoffenheim II - FC 08 Homburg / 13.03.2019 / 19:00h / 0:2 (0:2)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 24. Spieltag RLSW 2018/19 - TSG 1899 Hoffenheim II - FC 08 Homburg / 13.03.2019 / 19:00h / 0:2 (0:2)

      Wie geht das Spiel aus? 34
      1.  
        Auswärtssieg FCH (19) 56%
      2.  
        Niederlage FCH (8) 24%
      3.  
        Unentschieden (7) 21%














      vs.




      Am Mittwoch dem 13. März findet das Auswärtsspiel gegen TSG 1899 Hoffenheim II statt.


      Saison TSG: 23 Spiele - 9 Siege, 6 Unentschieden, 8 Niederlagen - 45 : 38 Tore (9. Platz)
      Saison FCH: 23 Spiele - 14 Siege, 2 Unentschieden, 7 Niederlagen - 36 : 21 Tore (4. Platz)



      Heimstatistik TSG: 12 Spiele - 5 Siege, 3 Unentschieden, 4 Niederlagen - 27 : 17 Tore (11. Platz)
      Auswärtsstatistik FCH: 11 Spiele - 5 Siege, 2 Unentschieden, 4 Niederlagen - 12 : 11 Tore (5. Platz)



      Bester Torschütze TSG: Thomas Gösweiner - 10 Treffer
      Bester Torschütze FCH: Patrick Dulleck und Christopher Theisen - je 9 Treffer



      Die letzten 5 Spiele TSG: U-S-S-N-U
      Die letzten 5 Spiele FCH: S-N-S-S-S



      Adresse:

      Dietmar-Hopp-Stadion
      Silbergasse 45
      74889 Sinsheim
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Wer ist der "Man of the Match"? 1
      1.  
        Alexander Hahn (1) 100%
      2.  
        David Salfeld (0) 0%
      3.  
        Kevin Maek (0) 0%
      4.  
        Christian Telch (0) 0%
      5.  
        Tim Stegerer (0) 0%
      6.  
        Patrick Lienhard (0) 0%
      7.  
        Patrick Dulleck (0) 0%
      8.  
        Ihab Darwiche (0) 0%
      9.  
        Thomas Steinherr (0) 0%
      10.  
        Konstantinos Neofytos (0) 0%
      11.  
        Maurice Neubauer (0) 0%
      12.  
        Marco Gaiser (0) 0%
      13.  
        Tom Schmitt (0) 0%
      14.  
        Andreas Knipfer (0) 0%
      Max 3 Spieler wählen.
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • dhgdhgj schrieb:

      Mit denen haben wir noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. Wenn die Mannschaft so spielt wie gestern die ersten 60 min, ist auch dort ein Sieg möglich :FCH1) .

      Und anschließend "KLOPPt" Liverpool noch die Bayern aus der CL vain .
      Dein Post "gefällt mir", allerdings bin ich dieses Mal mit Schizo-Paule d'accord, was das Resultat angeht, natürlich nicht wie unser alter SB-Bahnhofsstricher wegen seinem grenzenlosen Hass auf alles, was grün-weiss ist, sondern da sahen wir glaube ich noch nie gut aus bei den kleinen Hoffenheimern? Kann mich mal an ne 5:0 Packung dort erinnern, ist doch noch gar nicht so lange her?

      Also mir wärs fast (aber nur fast ^^!!!) lieber Bayern würde Liverpool verKLOPPen und ich total falsch mit meinem Tip liegen, na schau ma mal ;-), ich würde jetzt so aus em Stehgreif mal sagen Hoffe2-FCH 2:1, hätte sicher aber auch nichts gegen das umgekehrte Ergebnis nach 90.+x Minuten ;)
      Herbert E. - Forever a Selfperformer
      Eeeeder raus Eder raus Eder raus
    • WIEDERGUTMACHUNG GEGEN "HEIßE" HOMBURGER


      Aufgrund des Youth-League-Spiels der U19 gegen Dynamo Kiew am Dienstag, 16 Uhr, musste die eigentlich an diesem Abend angesetzte Regionalliga-Partie der U23 gegen den FC 08 Homburg um einen Tag verschoben werden. Also empfängt das Team von Trainer Marco Wildersinn die ambitionierten Saarländer 24 Stunden später, am Mittwochabend, in der Silbergasse.



      DAS SAGT DER TRAINER
      „Wir werden auch am Mittwoch elf gute Spieler auf den Platz kriegen“, sagt Wildersinn auf die dünne Personaldecke angesprochen (siehe „Das Personal“). „Wir werden definitiv auf die Jungs, die in der Youth League zum Einsatz kommen, verzichten und anschließend schauen, was uns diese Partie übriglässt.“ Denn Fakt ist: Aufgrund der Verletztenlage geht die U23 derzeit personell auf dem Zahnfleisch. „Homburg hat gemeinsam mit Offenbach die beste Defensive der Liga und verfügt über eine sehr erfahrene Truppe. Für uns ist es wichtig, nachdem wir schon in Worms eine gute Reaktion gezeigt haben, gegen Homburg zu zeigen, dass wir unsere Lehren aus dem 0:5 gegen Offenbach gezogen haben. Das wird natürlich nicht einfach, weil der FCH ähnlich stark einzuschätzen ist.“





      DAS PERSONAL
      Zu den Langzeitverletzten Philipp Strompf, Tim Hüttl, Emilian Lässig, Corey Lee Anton, Steffen Foshag und Rui Jorge Monteiro-Mendes gesellen sich nun auch noch Keeper Stefan Drljača, der sich im Training einen Kahnbeinbruch zugezogen hat und vier bis fünf Wochen ausfallen wird, sowie Johannes Bender, der sich in Worms die Schulter ausgekugelt hat. Eine genaue Untersuchung steht noch aus, so dass die Ausfallzeit noch offen ist.





      DER GEGNER
      Das Team von Trainer Jürgen Luginger hat sich erwartungsgemäß als stärkster Aufsteiger in der Spitzengruppe etabliert. In der Hinrunde kassierte der FCH gegen "Hoffe zwo" allerdings eine bittere 1:2-Niederlage, als Stefan Posch und Meris Skenderović Mitte der zweiten Hälfte die Partie mit einem Doppelschlag drehten. Zuvor hatte Christopher Theisen wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte gesehen, Keeper David Salfeld folgte ihm nach einer Notbremse in der Nachspielzeit. Theisen ist bislang mit neun Treffern (gemeinsam mit Patrick Dulleck) bester FCH-Torschütze, dicht gefolgt übrigens von Abwehrspieler Alexander Hahn, der es auf beachtliche acht Tore bringt. Im Homburger Kader stehen gleich drei ehemalige TSG-Akademie-Spieler, die allerdings in der aktuellen Saison nur wenig Einsatzzeit vorzuweisen haben: Torwart Marc-Patrick Redl (2) sowie die Mittelfeldspieler Gaetano Giordano (5) und Christian Lensch (8).





      SERIEN UND BISHERIGE DUELLE
      Bislang war der FCH ein gern gesehener Gast in Hoffenheim. Einmal nahmen die Saarländer zwar alle drei Punkte mit (beim 2:1 im September 2014), doch in den anderen vier Heimspielen blieb „Hoffe zwo“ ungeschlagen – und gewann drei Mal recht deutlich (14:2 Tore). Allerdings hat der ehemalige Bundesligist den aktuell besseren Lauf: Homburg hat alle drei Pflichtspiele 2019 gewonnen, während die U23 seit zwei Partien sieglos ist.





      DIE LAGE DER LIGA
      Durch den 3:2-Erfolg am Samstag im Spitzenspiel gegen den 1.FC Saarbrücken hat sich der SV Waldhof einen Acht-Punkte-Vorsprung – bei noch elf ausstehenden Partien – herausgearbeitet. Das ist ein dickes Polster, doch sollte man im Fußballgeschäft niemals nie sagen. Die Verfolger Saarbrücken (-8), Offenbach (-9), Homburg (-10) und Steinbach (-11) werden versuchen, ihre geringen Chancen so lange wie möglich am Leben zu halten. Patzen ist aber ab sofort verboten. Im Tabellenkeller schöpft Walldorf nach dem 1:0 beim VfB II wieder Hoffnung, während sich Stadtallendorf so langsam mit der Rückkehr in die Oberliga anfreunden muss.





      TSG 1899 Hoffenheim II – FC 08 Homburg
      Mittwoch, 13. März, 19 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion




      Quelle: HP TSG HOFFENHEIM