Planung für Saison 2019/20

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Planung für Saison 2019/20

      +++ Vier Spieler verlassen den FC Homburg +++

      Der FC Homburg hat in der kommenden Saison große Ziele. Es soll der erste ernsthafte Angriff auf die 3. Liga unternommen werden. Um diese Ziele allerdings zu erreichen, muss der Kader sowohl in der Tiefe, aber auch in der Breite weiter verbessert werden.

      Trainer Jürgen Luginger hatte vor zwei Wochen angekündigt, dass man bis Mitte April den Spielern Bescheid geben wird, mit denen man zur neuen Saison nicht mehr plant.

      Nach unseren Informationen hat der Verein in der letzten Woche den Spielern Marco Gaiser, Christian Lensch, Gaetano Giordano und Tom Schmitt mitgeteilt, dass ihre Verträge über den 30. Juni hinaus nicht verlängert werden.

      Ebenfalls keine Rolle in den Planungen von Jürgen Luginger wird Bernd Rosinger spielen. Da der 29-jährige Stürmer allerdings noch einen Vertrag bis Juni 2020 besitzt, hat man ihm mitgeteilt, dass er in der neuen Saison nur noch bei der U23 trainieren und spielen kann und ihm gleichzeitig nahegelegt sich einen neuen Verein zu suchen.

      Auch bei Mark Redl, Sven Sellentin und Andreas Knipfer deutet vieles auf einen Abschied hin.

      Offen scheint dagegen noch die Zukunft von Konstantinos Neofytos und Jan Eichmann zu sein. Letzterer hat zwar noch einen Vertrag bis Juni 2020, allerdings hat „Eiche“ im Verlauf der Saison seinen Stammplatz in der Innenverteidigung verloren. Da die Grün-Weißen auf dieser Position noch einen weiteren Spieler verpflichten wollen, dürften die Einsatzzeiten von Eichmann weiter weniger werden.

      Quelle: Motzkolonne FB
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Also ich finde das kann man so stehenlassen! Die genannten Spieler Gaiser, Giordano, Schmitt und leider auch Lenschi haben einfach nicht das Potenzial für die 3.Liga bzw. auch für einen Titelaspiranten der Regionalliga SW, wenn man denn tatsächtlch ganz oben angreifen wlll (kann dann ja Tine im Steuerberaterbüro bei lecker vor Saisonbeginn bei Wirrbert wieder ein ganzseitiges Interview in der SZ geben, was "die do hinne" erreichen wollen <X )

      Und die drei weiteren genannten Redl, Sellentin (? fast hätte ich geschrieben wer issen das..) sowie Knipfer.....Eiche wird s wohl auch nicht packen, von Rosinger hätte ich mir deutlich mehr erwartet, was meint Ihr, wer in der nächsten Saison die Aspiranten um den Titel sind?

      Aktuell klar, der FC Scheisse :FCKFCS) wird vor der Runde bestimmt als DER Top-Favorit auf den Aufstieg genannt, denke mal bis aktuell Platz 7 neben dem Aufsteiger Mannheim ( die Hirntoten, Ulmer Spatzen, Elfen, OFC, Steinbach und wir) werden auch in der neuen Runde wieder das Ziel ausgeben die Meisterschaft einzufahren bzw. mitmischen zu wollen, schwer zum jetzigen Zeitpunkt was dazu zu sagen, mal abwarten wie u.a. die jeweilgen Kader dann ausschauen
      Herbert E. - Forever a Selfperformer
      Eeeeder raus Eder raus Eder raus
    • Leider muss man das so deutlich sagen die Spieler die hinten dran stehen sitzen zurecht auf der Bank.
      Keiner konnte bisher überzeugen. Eichmann mal ausgeschlossen.
      Rosinger, Schmitt, Kostas keiner der drei hat ein Tor erzielt das sagt alles.
      Um nächste Saison richtig anzugreifen muss noch ganz schön Qualität geholt werden.
      Vor allem offensiv.
    • +++ 39 Vereine beantragen Regionalliga-Zulassung +++
      Insgesamt 39 Vereine haben fristgerecht die Bewerbungsunterlagen für die kommende Saison in der Regionalliga Südwest eingereicht.
      3.Liga (3):
      1.FC Kaiserslautern
      SG Sonnenhof Großaspach
      VfR Aalen
      Regionalliga (18):
      Waldhof Mannheim
      1.FC Saarbrücken
      FC Homburg
      SSV Ulm
      Kickers Offenbach
      SV Elversberg
      TSV Steinbach Haiger
      SC Freiburg II
      TSG Hoffenheim II
      TSG Balingen
      Astoria Walldorf
      FK Pirmasens
      FSV Frankfurt
      Wormatia Worms
      FSV Mainz 05 II
      VfB Stuttgart II
      Eintracht Stadtallendorf
      Hessen Dreieich
      Oberliga Baden-Württemberg (7):
      Stuttgarter Kickers
      Bahlinger SC
      SGV Freiberg
      FSV Bissingen
      FC Nöttingen
      FC Villingen
      SSV Reutlingen
      Oberliga Hessen (3):
      FC Gießen
      Hessen Kassel
      Bayern Alzenau
      Oberliga Südwest (8):
      RW Koblenz
      FV Engers
      TuS Mechtersheim
      Röchling Völklingen
      TuS Koblenz
      TSG Pfeddersheim
      TSV Schott Mainz
      Eintracht Trier
      Die von den Bewerbern eingereichten Unterlagen werden in den kommenden Tagen in der Geschäftsstelle der Regionalliga Südwest intensiv geprüft. Die 1. Entscheidung bezüglich der Zulassung zur Regionalliga Südwest werden die Vereine/Kapitalgesellschaften voraussichtlich noch Ende April erhalten. Hierbei kann es für Bewerber zu Bedingungen und Auflagen kommen, die zu festgelegten Terminen zu erfüllen sind.

      Quelle: Motzkolonne FB
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • FC Homburg stellt weitere Weichen für neue Saison



      Christian Lensch (links) spielt in der neuen Runde wohl nicht mehr für den FC Homburg.FOTO: Markus Hagen





      Homburg. Während der Tabellendritte FC Homburg in der Saison der Fußball-Regionalliga Südwest noch fünf Partien zu bestreiten hat, laufen im Hintergrund die Planungen für die neue Runde. Trainer Jürgen Luginger teilte vorletzte Woche vor dem Derby gegen den 1. FC Saarbrücken mit, dass im Verlauf des Aprils mit den Spielern aus dem aktuellen Kader gesprochen wird, die in der kommenden Saison nicht mehr bei den Grün-Weißen berücksichtigt werden. Von Markus Hagen
      Offiziell ist bisher seitens der Vereinsführung noch nichts verkündet worden. Nach Merkur-Informationen wurde aber Tom Schmitt, Gaetano Giordano, Christian Lensch und Marco Gaiser mitgeteilt, dass sie keinen Vertrag mehr beim FC Homburg erhalten. Lensch werde demnach einer Berufsausbildung nachgehen und wird gleichzeitig mit dem Saarlandligisten FSG Steinbach/Ottweiler in Verbindung gebracht. Während Lensch in der Vorrunde noch auf acht Einsätze, davon sieben Mal als Einwechselspieler, kam, spielte er nach der Winterpause bei Jürgen Luginger keine Rolle mehr. Er ist seit diesem Jahr nur noch Stammspieler im Saarlandligateam der Grün-Weißen.

      Der 26-jährige Mittelfeldspieler Marco Gaiser kam immerhin auf 17 Einsätze, als Einwechselspieler. Gaiser kam im Juni 2016 von den Stuttgarter Kickers. Auch Stürmer Bernd Rosinger soll wohl gehen. Er hat allerdings noch einen Vertrag bis Juni 2020. Der 29-jährige Stürmer, der erst im vergangenen Jahr von den Sportfreunden Lotte zum FCH wechselte, schaffte im Homburger Team – auch verletzungsbedingt – nie den Durchbruch. Er kam auf 14 Einsätze, blieb aber in diesen Spielen ohne Torerfolg. Sollte Rosinger keinen neuen Verein finden, wird er dann beim FCH nur noch in der U23 berücksichtigt.

      Auch Konstantinos Neofytos blieb bisher in 16 Partien, fast ausschließlich als Reservespieler, ohne Torerfolg. Auch er muss sich wohl nach einem neuen Verein umschauen, wie auch Ersatzkeeper Marc Redel, Andreas Knipfer und Sven Sellentin. Knipfer kam bisher auf acht Einsatze und traf einmal beim 2:1-Heimsieg gegen den 1. FC Saarbrücken. Sechs Mal lief Sellentin, der vor der Saison vor der SV Elversberg kam, auf. Bestätigen wollten die Homburger die Abgänge auf Nachfrage noch nicht.

      pfaelzischer-merkur.de/welt/sp…iKTIdU5EBJd_CBSrMlEvKl18k
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Wir schreiben jetzt den 30.Mai und nach dem Abgang von Hahn fehlen uns jetzt 2 sehr gute Abwehrspieler und 2 Top-Stürmer um auch nächste Season oben angreifen zu können.
      Ich hoffe doch sehr dass die Verantworlichen mit hochdruck daran arbeiten die richtigen Verstärkungen zu finden.
      Gibt es bereits Neuigkeiten oder werden womöglich weitere Leistungsträger den Verein verlassen?
    • Cory McCauley wrote:

      Erfolgsfan wrote:

      Wir schreiben jetzt den 30.Mai und nach dem Abgang von Hahn fehlen uns jetzt 2 sehr gute Abwehrspieler und 2 Top-Stürmer um auch nächste Season oben angreifen zu können.
      Das ganze erinnert mich an die Planung der Saison 16/17.Hoffentlich irre ich mich!
      Damals hieß der Trainer aber noch Bully. Kann man also nicht vergleichen.
      :FCH2) :FCH2) :FCH2)

      WIRRBERT RAUS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Das Fass ist voll!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Und nächste Woche läuft es über!! santa santa santa
    • Das zweite Jahr wird ja für einen Aufsteiger bekanntlich immer das Schwerste :D , im Ernst, ich zitiere Jürgen Luginger gestern in der Saarbrigger Blödzeitung (habs extra aus em Wartezimmer vom Arzt mitgenommen ^^) "Hahn hat eine überragende Saison gespielt (RICHTIG!). Aber er wollte aus privaten Gründen wieder näher zu seiner Familie. Für uns gilt es nun adäquaten Ersatz zu findenn." Danach Anmerkung Angler Fischer Eine schwere Aufgabe

      Auch wenn ich dieses Käseblättchen aus dem Saarhauptdorf niemals kaufen würde, da hat der Kasper alles andere als unrecht, die Latte liegt da leider sehr hoch, um einen gleichwertigen Ersatz für Ali Hahn zu finden, vielleicht kann man s ja irgendwie auch durch ne Systemumstellung schultern, dass wir wieder so ne top Runde "hinten" spielen ?( , es wird sicher spannend bleiben
      Herbert E. - Forever a Selfperformer
      Eeeeder raus Eder raus Eder raus
    • auf alle Fälle sollten wir oben mitspielen können. Mal abwarten wer noch verpflichtet wird. Der Stamm der Mannschaft ist ja zusammengehalten worden, was ja nicht so schlecht ist. Und Sommer ist bestimmt eine Verstärkung. Ich denke die Verantwortlichen werden wissen was sie machen.
    • Ich sehe die Planungen für die kommende Saison auf einem guten Weg- Trainer Luginger arbeitet weiterhin akribisch an der Feineinstellung.

      Ali Hahn wäre sicherlich auch in der 3.Liga untergekommen, wenn es ihm nur ums Geld gegangen wäre.

      Vielleicht bekommen wir ja nächste Saison mehr Gegentore, treffen dafür aber auch selbst öfter- wir werden sehen...

      Auf jeden Fall sollten wir den Fehler vermeiden, von Aufstieg zu reden- nur alleine mit dem Mund hat das noch keiner geschafft.

      Um Meister zu werden, mußt du halt etwas haben, was alle anderen nicht haben- wie dieses Jahr zum Beispiel Mannheim mit seiner phänomenalen Auswärtsstärke.

      Und gerade die sagte kaum einer vor der Saison als Meisterschaftsanwärter voraus.

      Ich genieße zur Zeit noch die Abschlußtabelle der abgelaufenen Saison, und sehe mit sehr gutem Gefühl 2019/20 entgegen.


      MfG: vandersaar