13. Spieltag RLSW 2019/20 - FSV Frankfurt - FC 08 Homburg / 14.10.2019 / 20:15h / 0:3 (0:2)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      chevignon wrote:

      Messy Girl wrote:

      Tervuerenfreund wrote:

      1 noch vergessen
      Oh!lio
      der "Fachmann" am Mikro hat der Geld bekommen so oft wie er das wiederholt hat lol
      Genau, den Spielertreff am Homburger Marktplatz.
      Hat der Tervuerenfreund recht, der hat das so ausgebreitet, dass man gerade meinen könnte in Homburg gäbe es sonst keine Gastronomie, mich hätte ja mal interressiert, ob das Spiel überhaupt dort gezeigt wurde? Sorry, war noch nie in dem Laden (jo, soll s auch geben ^^)
      Mach dir nichts draus, ich war ebenfalls noch nie dort und werde es in meinem ganzen Leben auch nicht tun.
      Das hat aber eine lange Vorgeschichte lol
    • New

      vandersaar wrote:

      chevignon wrote:

      Dachte du isst nur Pommes, Pizza, Pasta, Currywurst?
      ...die reihenfolge stimmt zwar, aber das esse ich nur zwischen den mahlzeiten.
      als sportler achtet man natürlich auf ausgewogene und vielfältige ernährung.

      mfg: vandersaar
      Unser lieber @vandersaar übt sich quasi in einer Aszese. popcorn
      1893 statt 0815

      The post was edited 1 time, last by Messy Girl: Besseres Stilmittel ().

    • New

      Super,freu mich über den Sieg :thumbsup: .

      Endlich auch mal spielerisch eine Schippe drauf gelegt.
      Endlich noch mal zu null gespielt.
      Endlich mal 3 Tore in einem Spiel erzielt.

      Fang dann immer an zu rechnen.
      Aus den Spielen Alzenau,Bahlingen und Pirmasenes 5 Punkte mehr geholt,wäre man richtig bei der Musik dabei.
      Andererseits haben wir auch einige Spiele Glück gehabt,zumal wir uns in vielen Spielen auch richtig schwer taten.
      Von daher ist der aktuelle Platz,meiner Meinung nach,voll in Ordnung.

      Fürchte das die Luischer bei den Spielen Offenbach,Elven und gegen uns zeigen wollen das es an Ihnen kein vorbeikommen gibt.Denke das sie ehr gegen andere Mannschaften noch Punkte liegen lassen.

      Warten wir mal ab und drücken den Unseren weiter die Daumen.

      :FCH2)
    • New

      NIEDERLAGE IM MONTAGABENDSPIEL


      FSV verliert mit 0:3 gegen den FC 08 Homburg





      Thomas Brendel war mit der Leistung seines Teams nicht zufrieden Foto: FSV


      Der FSV Frankfurt empfing heute zum Montagabendspiel der Regionalliga Südwest den FC 08 Homburg. Am Ende mussten sich die Schwarzblauen mit 0:3 geschlagen geben.

      FSV-Cheftrainer Thomas Brendel vertraute auf die gleiche Startelf wie zuletzt im Pokal gegen Fulda. Neben den Langzeitverletzten (Häuser, Williams, Aulbach und Plut) musste Brendel heute zudem auf Nestor Djengoue (Gelbsperre) verzichten. Dafür kehrte Arif Güclü wieder zurück in den Kader.


      Der Gast aus Homburg versuchte von Beginn an, das Heft in die Hand zu nehmen und übte Druck auf den FSV aus. Die Frankfurter kamen nicht in die Partie und zeigten sich verunsichert. Nach einigen Torannäherungen hatte der Gast aus Homburg die Führung verdient. In der 23.Minute war es dann soweit. Ein Distanzschuss von Theisen wurde abgefälscht, prallte gegen mehrere Spieler und landete am Ende äußerst unglücklich im Kasten vom überraschten Mujezinovic. Nach dem Gegentreffer blieben dir Bornheimer verunsichert und hatten Mühe ins Spiel zu kommen. Die Gäste blieben dominant, ließen nichts zu und versuchten immer wieder in der Offensive gefährlich zu werden. Wenige Minuten vor der Pause konnten die Homburger dann ihre Führung ausbauen. Nach einer Flanke von der linken Seite, war es wieder Christopher Theisen der in den Ball sprang und ihn im Kasten unterbrachte (39‘). Mit dem 0:2 ging es nach einer schwachen ersten Hälfte vom FSV dann in die Pause.


      Zur zweiten Hälfte wechselte Thomas Brendel und brachte Güclü für Burdenski. Der FSV kam frischer aus der Kabine und zeigte sicher wacher als noch in der ersten Halbzeit. Die Schwarzblauen versuchten zum Anschlusstreffer zu kommen und das Spiel nochmal spannend zu machen. Doch es waren wieder die Gäste die jubeln durften. Mit ihrer ersten Chance im zweiten Durchgang erhöhten sie auf 0:3 und erneut war es Theisen, dem damit ein Dreierpack gelang (56‘). Durch Steffen Straub hatten die Bornheimer nochmal die Chance zum Anschlusstreffer, aber er traf nur den Pfosten. Wirklich viel passierte anschließend nicht mehr. Am Ende setzten sich die Homburger verident mit 0:3 durch und feiern somit einen ungefährdeten Auswärtssieg. Für die Frankfurter war es hingegen ein enttäuschendes Spiel, hatten sie sich vor der Partie doch so viel vorgenommen.


      Jetzt heißt es für den FSV sich in den nächsten Wochen wieder von einer besseren Seite zu präsentieren und wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Schon am kommenden Samstag in Pirmasens muss ein Sieg her.


      „Das war mit Abstand die schlechteste erste Halbzeit die wir hier seit langem gesehen haben“, zeigte sich FSV-Trainer Thomas Brendel sichtlich enttäuscht. „Hier muss ich mich bei jedem entschuldigen der zugesehen hat. So wollten wir uns auf gar keinen Fall präsentieren. Das war überhaupt nicht unser Tag. Es war schon fast ein Klassenunterschied. Ich muss jetzt auch erstmal eine Nacht darüber schlafen. Für uns gilt es jetzt in den nächsten Spielen unsere Punkte zu holen, die dringend notwendig sind, um sich von den Abstiegsplätzen zu verabschieden.“

      FSV Frankfurt
      Mujezinovic – Kunert, Sabah, Burdenski (46‘ Güclü), Azaouagh, Born (70’Sejdovic), Straub, Alawie, Wilton, Nothnagel, Mangafic (87‘ Weinhardt)

      FC 08 Homburg
      Salfeld – Maek (82‘ Eichmann), Telch, Stegerer, Lienhard, Dulleck (86‘ Marceta), Theisen, Weiss (69‘ Darwiche), Sommer, Maier, Neubauer

      Schiedsrichter
      Philipp Reitermayer, Vincent Becker, Fabian Ebert

      Gelbe Karten
      Burdenski (36‘) // -

      Zuschauer
      1.136

      Tore
      1:0 Theisen (23‘)
      2:0 Theisen (39‘)
      3:0 Theisen (56‘)






      Autor: CL | 14.10.2019


      Quelle: HP FSV FRANKFURT
    • New

      Ohjess, jetzt wo du s geschrieben hast :( , kann mich noch an das erste Stadionheftchen mit Herby vorne drauf erinnern, da war er mit unserer Ikone "Oh ManniManni Lenz" und ich glaube im Weber Heinz zu sehen (alle in blütenweissen Hemden...), da war man noch völlig "neutral" gegen ihn, aber will der vielleicht n Weltrekord als 1.Vorsitzender bei nem Fussballverein aufstellen ?( :Kotze1)

      Seit gestern abend wissen wir ja auch, dass Herby früher ja auch mal "Fan" dieses Vereins war, wäre er auch besser geblieben, würde er heute sicher zur "Turnschuhfraktion" gehören.... pump
      Herbert E. - Forever a Selfperformer
      Eeeeder raus Eder raus Eder raus
    • New

      Ach ja, im Gegensatz zu unserem Herby ist Jürgen Luginger für mich ein Glücksfall für den FCH, als wir gegen die Ulmer die 1:5 Klatsche bezogen, dachte ich als Erstes an ihn und ob das "Umfeld" jetzt net gleich wieder rumkollert...ich für meinen Teil hatte da eher die Mannschaft auf dem Kicker als den Coach äh Trainer, mir bleibt da auch immer das Bild von unserem Abstiegsgespenst vor Augen, der im SR auch nur die Schulter im Block zuckte und Richtung Versagertruppe rief "Warum"
      Herbert E. - Forever a Selfperformer
      Eeeeder raus Eder raus Eder raus
    • New

      Messy Girl wrote:

      chevignon wrote:

      mir bleibt da auch immer das Bild von unserem Abstiegsgespenst vor Augen, der im SR auch nur die Schulter im Block zuckte und Richtung Versagertruppe rief "Warum"
      Das "Abstiegsgespenst" scheint ein ganz besonderer Fan zu sein.
      Bei dem reicht wahrscheinlich ein ganzer Tacho, sprich 999.999 km nicht mehr, wo er den FCH schon supportet hat ;)
      Herbert E. - Forever a Selfperformer
      Eeeeder raus Eder raus Eder raus
    • New

      chevignon wrote:

      Messy Girl wrote:

      chevignon wrote:

      mir bleibt da auch immer das Bild von unserem Abstiegsgespenst vor Augen, der im SR auch nur die Schulter im Block zuckte und Richtung Versagertruppe rief "Warum"
      Das "Abstiegsgespenst" scheint ein ganz besonderer Fan zu sein.
      Bei dem reicht wahrscheinlich ein ganzer Tacho, sprich 999.999 km nicht mehr, wo er den FCH schon supportet hat ;)
      Quasi der Angelo auf vier Rädern. Aber er scheint irgendwie auch nah am Geschehen zu sein, wenn ich seine Beiträge lese. Gehört er eigentlich zur Motzkolonne oder habe ich da etwas falsches in Erinnerung?
      1893 statt 0815
    • New

      Nee nee, er schreibt schon die sehr guten Berichte auf Facebook für die Motzkolonne, da könnte sich mal mein "Freund" Fischer von der BLÖD ne Scheibe abschneiden, aber der ist ja wohl eh nie live bei den FCH-Spielen dabei im Gegensatz zu unserem AG, aber da muss selbst der Angelo fett strampeln, um das AG noch einzuholen #unmöglich ;) das AG und seine Truppe sind ja dann bspw. auch in der Türkei live vor Ort, tolle Sache, da kriegt man auch als Fan 1A Infos von vor Ort, das Abstiegsgespenst ist schon seit Jahren seeehr nahe am Geschehen dran :thumbup:
      Herbert E. - Forever a Selfperformer
      Eeeeder raus Eder raus Eder raus
    • New

      chevignon wrote:

      Nee nee, er schreibt schon die sehr guten Berichte auf Facebook für die Motzkolonne, da könnte sich mal mein "Freund" Fischer von der BLÖD ne Scheibe abschneiden, aber der ist ja wohl eh nie live bei den FCH-Spielen dabei im Gegensatz zu unserem AG, aber da muss selbst der Angelo fett strampeln, um das AG noch einzuholen #unmöglich ;) das AG und seine Truppe sind ja dann bspw. auch in der Türkei live vor Ort, tolle Sache, da kriegt man auch als Fan 1A Infos von vor Ort, das Abstiegsgespenst ist schon seit Jahren seeehr nahe am Geschehen dran :thumbup:
      Danke für die Erläuterung. :thumbup:
      1893 statt 0815
    • New

      Eder schon 20 Jahre Vereinsvorsitzender? Mein Gott, wie die Zeit vergeht. Aber anscheinend will sonst niemand den Job übernehmen. Zwischenzeitlich war auch mal ein Herr Müller im Amt. Den wollte auch niemand haben. Dann kam Frau Neu. Die hat meiner Ansicht nach frischen Schwung in den Verein gebracht. Aber trotzdem gab es Anfeindungen gegen sie, und sie trat von ihrem Amt zurück. Und dann kam halt wieder Herby rein, weil sonst niemand das Amt übernehmen wollte.
    • New

      Was ich bei Eders Interview auf Sport1 ganz schräg fand, war, dass er die falsche Darstellung der Bayern-Spiele des FCH gar nicht richtig stellte. Immerhin haben wir dreimal gegen die Bayern gewonnen. Im Kurzbericht vorm Interview war aber nur zweimal erwähnt. Oder hatten die das nur auf den Pokal bezogen?
      Das 3:2 zu Hause gegen die Bayern, als Wolfgang Schäfer uns in der Gluthitze des Waldstadions zum Sieg schoß, blieb komplett unerwähnt. Na ja, Amateurjournalismus eben.

      Unabhängig von der Kritik an Sport1, Eder & Co empfand ich die Präsentation und auch die Art und Weise, wie unser Team auftrat, eine sehr gute Öffentlichkeitsarbeit für unseren FCH. Auch wenn Eder hier vielen auf den Nerv geht, für neutrale Beobachter kam das Interview sicherlich nicht schlecht rüber.

      Forza FCH!
    • New

      Nach sechs Siegen aus den letzten sieben Spielen gewann der FC 08 Homburg auch das Montagsspiel gegen den FSV Frankfurt. Den Saarländern gelang es dabei nicht nur zu punkten - sondern auch wieder spielerisch zu glänzen.

      Hatte gegen den FSV Frankfurt einigen Grund zu jubeln: Homburgs Christopher Theisen (rechts).imago images
      Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel teilte Homburgs Trainer Jürgen Luginger mit, nicht "nur mit dem Ergebnis, sondern auch wie wir es rausgespielt haben" zufrieden gewesen zu sein, denn: "Von der ersten Minute an waren wir sehr konzentriert und haben die Räume sehr gut genutzt. Dann hat es die Mannschaft clever und ruhig runtergespielt." Des Weiteren sei er froh darüber, dass man "zu Null gespielt" habe, so der 51-Jährige.

      Schon vor dem Spiel war sich Damjan Marceta sicher, dass die Homburger nach zuletzt zwar erfolgreichen, aber fußballerisch selten überzeugenden letzten Spielen "spielerisch eine bessere Leistung zeigen" würden, so der FCH-Stürmer laut der "Saarbrücker Zeitung".
      Für Coach Luginger sei "das schnelle 3:0 in der zweiten Hälfte" der Schlüssel zum Sieg gewesen. Eine nicht gerade unwichtige Rolle spielte auch Stürmer Christopher Theisen. Der 26-Jährige teilte zudem die Meinung "dass wir heute insgesamt ein sehr gutes Spiel gemacht haben".
      Denn mit zwei Toren und einer Vorlage - Theisens Schuss vor dem 1:0 wurde gleich von zwei Fankfurtern abgefälscht und als Eigentor gewertet worden - avancierte er zum Matchwinner. Warum es im Spiel auch für die gesamte Mannschaft wieder so gut lief, konnte der Offensivmann ebenfalls erklären: "Wir hatten ein bisschen mehr Platz, als wenn wir zuhause gegen Gegner spielen, die sich hinten reinstellen. Deshalb haben wir uns leichter getan." Dennoch müsse es "unser Anspruch sein, auch gegen tiefstehende Gegner Lösungen zu finden", so Theisen.
      Mit dem Sieg belegen die Grün-Weißen nach 13 Spieltagen, punktgleich mit dem Dritten SV Elversberg, den vierten Tabellenplatz in der Regionalliga Südwest. Die Frage, ob der Abstand auf Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken noch aufholbar sei, wollte der Mann des Abends aber nicht so richtig beantworten: "Die Saison ist noch lang. Wer weiß, was noch passieren wird."

      Quelle: kicker.de