Posts by Saar Pfalz Rover

    äh ..

    und die Rechnung mehr Heimspiele mehr Einnahmen?

    ach so, da kommt ja keiner der mündige Fan soll ja zu Hause bleiben ...ill

    Aber was jetzt neu von oben runter,bzw unten hoch kommt, sind nicht gerade Zuschauermagnete. Hessen Kassel vielleicht, aber auch nur wenn beide Vereine beim Aufeinandertreffen im Waldstadion ganz weit oben mitspielen. Gegen Stadtallendorf, Schott Mainz und VfB Stuttgart 2 kann man froh sein wenn 1000 Zuschauer kommen. Und Sonnenfeld-Grossaspach ist auch nicht viel besser.

    Die einzigen einigermassen Zuschauermagnete der kommenden Saison sind wohl Offenbacher Kickers, SV Elversberg und vielleicht noch der FKP. Finanziel wird man den 1.FCS und auch SV Waldhof schmerzlich vermissen.

    Mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit wären die unter normalen Umständen am Ende der Saison aufgestiegen. Da die Saison aber nicht zuende gespielt wurde, und da noch andere Vereine sportliche Chancen auf den Titel hatten, bleibt da halt so ein fader Beigeschmack im Mund. Aber das ist ja genauso in den anderen Regionalligen. Im Nordosten z.B. steigt Traditionsverein Lok Leipzig auf. Aber Altglienicke, also ein unbekannter Kleinverein, liegt auf Platz 1. Oder der Durcheinander im Westen. Der wahrscheinliche sportliche Meister verzichtet auf den Aufstieg, der zweite erhält wahrscheinlich keine Lizenz, darum will man jetzt ein "Endspiel" zwischen dem Dritten und Vierten der Tabelle.

    Egal, wer auch immer wo aufsteigt, sportlich gerecht ist es nicht, solange die Saison nicht zuende gespielt wird.

    Letztes Heimspiel gegen Bad Kreuznach. Viele bekannte Gesichter unter den FCH Fans. An einige Namen kann ich mich auch noch erinnern. Klasse das man Frau Lavalle (richtige Schreibweise des Namens?) auch mal zu Wort kommen liess. Sie war schon FCH Fan bevor es die Fussballfankultur gab in Deutschland. Schade dass sie nie ein Buch geschrieben hat über ihre Erinnerungen an den FCH und auch vieles mehr im alten Homburg.

    Er ist ja Berliner und will zurück in die Heimat. Gesundheitlich angeschlagen, aber es geht noch in den unteren Ligen. Daher macht dieser Wechsel auch Sinn. Ich wünsche ihm alles Gute.

    Vieles hier habe ich nicht mehr vor Ort miterlebt. Darum ist das teilweise Geschichtsaufarbeitung fuer mich. So auch das Endspiel gegen die Reserve vom FC Bayern. Auch wenn es nur deren Zweite war, es immer ein tolles Gefühl wenn der FCH den Bayern die Lederhosen auszieht. Auch wenn das Geschehen schon fast 40 Jahre zurückliegt.

    Folgende Spiele sind inzwischen online:


    1981/82: 33.Spieltag FCH - FCS 1:0

    An dieses Spiel kann ich mich noch gut erinnern. Die 1.FCS Fans stellten sich auf unseren Platz auf der Gegengeraden. Die meisten FCH Fans sind dann hinters Tor unter der Mauer ausgewichen. Aber der Jubel war gross als der Schlusspfiff kam. Nach langer Zeit wieder mal ein Sieg gegen blau-schwarz.

    Dieser Artikel zum Thema 'Bundesliga Geisterspiele' macht auf Facebook die Runden.


    BUNDESLIGA ? OHNE UNS !

    Am Samstag rollt in der Bundesliga wieder der Ball. Man hatte sich auf die Fortführung der Saison ohne Zuschauer geeinigt, damit die armen millionenschweren Klubs die Coronakrise überhaupt überleben können.

    So äußerten sich die Klubs aus München und Leipzig auch sehr erleichtert und euphorisch zugleich, als man sie auf die Weiterführung der Liga ansprach: "Es gibt keinen Grund dafür, länger zu warten. Wir sollten am 16. Mai starten. Die Spieler sind heiß darauf, dass es wieder losgeht", sagte Geschäftsführer Oliver Mintzlaff von RB Leipzig.

    Bayerns Vorstandvorsitzender Karl-Heinz Rumenigge sprach sogar von einem „Glückstag für den Fußball". Er freue sich, "dass die sportlichen Entscheidungen auf dem Platz und nicht am grünen Tisch fallen". Gerade diese beiden Klubs sind offenbar auf jede Einnahmemöglichkeit angewiesen, um überhaupt das Ganze einigermaßen überstehen zu können.

    Und damit das Schauspiel für den „richtigen Fußballfan“ zu Hause vor dem TV auch wirklich echt rüberkommt, spielt Sky sogar Fangesänge, Torjubel u.ä. in die Übertragungen ein.

    Kaum zu glauben, wie der gute alte Fußball entstellt wird, nur um weiterhin Geld damit zu scheffeln.

    Die Vereine, die in Ligen spielen, in denen keine TV-Einnahmen generiert werden können, schauen in die Röhre. Hier muss man selbst sehen, wie man die Zeit bis nach Corona finanziell überstehen soll. Der DFB und die untergeordneten Verbände waren sich ja schon sehr früh einig, dass man diese Vereine finanziell nicht unterstützen werde, weil dies das eigene Konto zu sehr belasten würde.

    Ist ja auch egal, ob da der ein oder andere Verein verreckt - sind doch eh nur Amateure.

    Bei denen kriegt man keine Kaviarhäppchen und keine Proseccostößchen, wenn man in ihren VIP-Bereichen gastiert. Die meisten von denen verfügen ja noch nicht mal über einen VIP-Bereich. Also warum sollte man da helfen?

    Aber genau so egal, wie wir und unsere Mitstreiter den Bossen auf der Beletage des deutschen Fußballs sind, so egal ist uns das Theater Bundesliga. Sollen sie sich den vollen Rachen noch weiter vollstopfen und sich medienwirksam jeder Kamera in den Weg stellen. Ohne uns!

    Wir freuen uns auf den Tag, an dem wir wieder ins Stadion gehen können und unseren Herzensverein unterstützen können. Bei Bratwurst und Bier – und bei ehrlichem Fußball ohne Fangeräusche vom Band. Wir wollen nur hoffen, dass es dann unseren Verein überhaupt noch gibt. Denn wir haben uns für genau diesen Verein entschieden – und das für ein Leben lang.

    Wir können nicht einfach unsere Farben wechseln und zu den Kaviar-Klubs und Prosecco-Vereinen gehen, denen man während der Corona-Krise noch den Hintern gepudert hat, nachdem man kiloweise Zucker in denselben geblasen hatte.

    Maciel


    der FCH-Fan müßte dann das Stadion auch annehmem und auf den Berg pilgern

    Maciel


    der FCH-Fan müßte dann das Stadion auch annehmem und auf den Berg pilgern

    Und genau das wird in so einem Fall zum Hauptproblem werden. es ist schon schwer genug Homburgern den Gang ins Waldstadion schmackhaft zu machen. Und jetzt sollen die noch eine über 30km Anreise auf sich nehmen um z.B. die Reserve vom FC Bayern spielen zu sehen. In der Ostkurve werden dann bestenfalls 200 oder 300 Leute pro "Heimspiel" stehen.

    Das Nichtbeantragen der Lizenz koennte uns nochmal ganz uebel aufstossen.

    Vor vielen vielen Jahren konnte man mal das Pokalspiel gegen die Bayern 1977 im Schuhmagnet auf Video durchs Schaufenster sehen.Ich meine,dass das ne Videocassette vom Schlosser (Marktgässje) war.Kommt man da ran?

    Dieses Spiel war der Stoff aus dem die Träume sind. Habe es damals im Waldstadion miterlebt. Eine Wiederholung auf Youtube wäre super.