Posts by Kamelot

    .......

    Aber als Sportler sollte man doch immer die Gier nach Erfolg haben oder nicht? Bestes Beispiel ist der FC Bauern München, die lassen doch den Rest der Bundesliga bis zum 34. Spieltag machen, sondern greifen durchgehend und bei jeder Chance nach der 1.

    Gutes Beispiel:

    Gegen Gladbach, Union und den VfB unentschieden gespielt und dann in Augsburg verloren.

    Scheinbar spielen auch Spitzenmannschaften hin und wieder mal unentschieden oder verlieren sogar. :greenbiggrin:

    Mit dem möglichen Regen gehen morgen am Eingang sicherlich auch wieder die Diskussionen über die Schirme los. Der FCH vermeldet auf FB es seien keine Stockschirme erlaubt.

    Mal stört sich jemand dran, mal nicht. In der Stadionordnung steht mal nichts von verbotenen Stockschirme. Selbst am Fanstand gab es lange Zeit Stockschirme zu kaufen. Auf der andern Seite, ist ein Schirm beim ständigen Jubeln usw. eh nur hinderlich

    Dann sollte man aber ganz schnell auch mal den älteren Semester die Gehstöcke verbieten. ;)

    Angeblich soll es gegen Abend keinen Regen mehr geben. Hoffen wir mal, dass das stimmt. Die Mannschaft hat aber wirklich 2000 Zuschauer verdient. Liefert Sie morgen und Dienstag wieder ab, bin ich sehr gespannt auf die Anzahl der Auswärtsfahrer nach Offenbach.

    Rechne morgen mit 1800 Zuschauern.

    Hätten wir in Block 3 endlich die lange ersehnte Überdachung, bräuchten wir uns nur noch halb so viele Gedanken über Regen ☔ zu machen. ;(

    ...... Gegen Aalen kamen schon über 1600 Zuschauer. Vielleicht kommen heute noch mehr Fans zu uns ins Stadion. .......


    Quelle: FC Homburg-Forum (Facebook)

    Morgen soll es ja unter Umständen ganz schön schütten. Tja, für den Fall wäre es schon ganz gut, wenn wir die Überdachung in Block 3 hätten.

    Aber leider viel Gerede und immer noch nix passiert (trotz bestehender Förderzusage des Landes und weitere Mittelzusage im Stadtrat - ich glaube es geht um fast 7 Mio. hmm ).

    .........

    Wenn es am Ende "nur" ein unentschieden wird, ist das für mich ok.

    Wohin die Reise gehen wird, sieht man eh erst nach 10 bis 12 Spielen....

    Vollkommen zutreffenden. Ein Unentschieden würde aber leider wieder all die Pessimisten auf den Plan rufen und die schöne Euphorie-Welle, die gerade hochschwappt, ausbremsen. Außerdem würde es auch von den gerade zurück gewonnenen (und hoffentlich auch ein paar neuen) Anhängern für das nächste Heimspiel direkt mal wieder welche kosten.

    :greenlove: :greenlove: :greenlove: :greenlove: :greenlove:

    Super Einstand. Da sieht man den Unterschied zu z.B. einem Marcel Carl. Der kam als Aussortierter aus Saarbrücken. Fabian Eisele kommt mit der Empfehlung von 23 Toren in 41 Spielen aus Jena.

    Ich glaube, da werden wir in dieser Saison noch einige Freude haben. Und wenn es mal nicht läuft, dann haben wir ja noch einen Thomas Gösweiner (hoffentlich bleibt er fit).

    :FCH4)

    Was auch neu zu sein scheint, sind keine Endlos Ausschweifungen und Vorträge über den Demographischen Wandel lol beim Fanmeeting.

    War bissel früh angesetzt, aber ansonsten gut.

    Ich muss doch bitten. Dein Beitrag wirkt auf die negative Grundhaltung des typischen FCH-Fan (zumindest derer, die sich hier leidenschaftlich artikulieren) äußerst destruktiv. ^^

    evilgrin

    Ne mich interessiert die volle Bandbreite des Fussball und erst Recht im Saarland ......

    Mich überhaupt nicht.

    Ich wohne seit fast 30 Jahren in Merzig und war erst 3 oder 4 mal auf einem Sportplatz, immer nur, wenn der FCH ein Test- oder Freundschaftsspiel hatte. :greenlove:

    Naja, am Herzen liegt ihr mir nicht, wünsche euch aber den Aufstieg.

    Naja, am Herzen liegt mir der FCS sicherlich auch nicht, aber meine Antipathie war schon deutlich größer.

    Vielleicht liegt das aber auch an meinem Nachbar, einem Mega-FCS-Fan. Obwohl gesinnungsmäßig bei ihm etwas komplett aus dem Ruder gelaufen sein muss, ist er trotzdem einer der feinsten Typen die ich kenne. Mir ist es wie Schuppen von den Augen gefallen, dass beim FCS wohl doch nicht nur Idioten rumlaufen.

    Dass es sich hier nicht um eine vergleichbare Verpflichtung wie bei Përdedaj, Eisele oder Heilig handelt, ist jedem klar. Ob der Junge sich durchsetzen wird oder nicht, bleibt auch abzuwarten. Trotzdem halte ich die abfälligen Kommentare, die hier über einen 19-jährige gebürtigen Saarländer abgelassen werden, welcher sich entschieden hat, künftig für den FCH aufzulaufen, ebenfalls für nicht angebracht.

    Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn es der Junge allen zeigt und positiv überrascht.

    :FCH8)  

    Das sieht nach einer Menge Herzblut aus. Als ehemaliger Fanbusfahrer kennt er auch diese Seite des Vereins, die für den Erfolg ganz wichtig ist und dennoch leider oft unterschätzt wird.

    Klingt doch alles sehr gut und könnte, wenn es erst mal läuft, vielleicht tatsächlich eine runde Sache werden.

    :FCH4)

    Gut, Hoffenheim ist natürlich auch der Inbegriff des ätzenden Kommerzfussballs und DER Retortenverein schlechthin in Deutschland, der damit eigentlich überall bundesweit ganz viel Antipathie auf sich zieht.

    .....

    Beispiel Kaiserslautern: Vor ein paar Jahren hatte ich noch einen gewissen Respekt für die, allein wegen der großen Fan-Base. Heute ist das für mich nur noch der Drecksackverein schlechthin.

    Was nützt mich da die ganze Tradition.

    Der Ursprung der TSG liegt nun mal, ob man das wahrhaben will oder nicht, im Jahre 1899. Dass der Verein mit Sponsorengeldern hochgepuscht wurde, ist nun mal so. Aber was ist da sonst wo großartig anders. Ohne Geldgeber schafft es doch heute keiner mehr in höhere Gefilde. Mittlerweile werden in Hoffenheim jedenfalls Gewinne erwirtschaftet. Nochmal zu Lautern zurück, dort ist es genau anders herum. Schulden anläufen und trotzdem den Dicken machen. Egal ob man Hoffenheim mag oder nicht mag, insgesamt ist der Verein definitiv ehrlicher aufgestellt als Lautern. Ist mir dann allemal lieber als ein Traditionsverein, der es sich auf Kosten der Allgemeinheit gut gehen lässt.

    Realistisch gesehen, macht man sich mit einer Freundschaft zu Trier weniger lächerlich, als mit der TSG...

    Wieso macht man sich mit Hoffenheim lächerlich? Weil ein paar "Möchtegern-Machos" in diversen Foren Sprüche darüber klopfen. Das sind doch die gleichen Angeber, die als erste rennen würden, wenn es brenzlig wird. Den meisten ist das Ganze doch mehr oder minder egal. So lange wie die Crew 424 und die Hoffenheimer diese Freundschaft jetzt schon pflegen, finde ich jedenfalls bemerkenswert. Die Jungs scheinen sich ja auch wirklich klasse zu verstehen.

    Auch als Außenstehender fände ich es daher gut, wenn es noch möglichst lange so bliebe. :thumbup:

    Kamelot Da bin ich mir gar nicht so sicher. Nachdem im letzten Jahr ja praktisch jeder Spieler unter Wenzel eher abgebaut hat bzw. keiner besser wurde, schon mal gar nicht. Ich sehe es einfach in der Risikoabschätzung. Er war schon hier, er ist jung, hatte zuletzt eine gute Phase. Auf der anderen Seite kommt jetzt einer aus Afrika zurück, wo die Nadel die letzten drei, vier Jahre nur in eine Richtung gezeigt hat. Stelle ich das alles gegenüber nehme ich Variante A, obwohl es nicht die gleich Position ist. Auch vor dem Hintergrund wer bei uns sonst auf Onangolos Position aufgelaufen ist, was in dem Jahr phasenweise schwer mit anzugucken war.

    Analytisch stimmt das ja alles, aber wir hoffen doch trotzdem beide, dass wir positiv überrascht werden. beer