Posts by Jacques de Molay

    Nach der tollen Überraschung in Mainz hoffe ich auf einen Dreier gegen die Mainzer aus Schott.


    Am Freitag "nur" 2 Gegentore erhalten,am Dienstag "nur" 1 Gegentor. Leute,wir nähern uns so langsam dem ersten Spiel das wir zu 0 zu Ende bringen.

    Vielleicht schon am Samstag,bin schon ganz gespannt,da ich wieder vor Ort sein kann. Endlich mal kein Gegentor wäre mit Sicherheit Balsam für unseren Torhüter,Abwehr und den Rest der Mannschaft +Trainerteam.Würde gut tun.


    Auf gehts,Samsatg ins Stadion :FCH2)

    War vorletzten Samstag am Christian-Weber-Platz um an den Parteiständen ein paar Themen loszuwerden.

    Eines davon war unser schönes Waldstadion.

    Bin dann schnell bei der SPD an den Herrn Limbacher verwiesen worden.Dieser meinte das das Thema Waldstadion viel mehr in die Öffentlichkeit gehört.Deshalb hat er sich über die Zustände vor längerem selbst ein Bild vor Ort gemacht.Die Zeitungen berichteten damals darüber,ist wohl schon ein Jahr her.Netter Junge.

    Am CDU-Stand hat man als es ums Waldstadion ging schnell den Herr Forster dazu geholt.Er hat den Stillstand versucht mit den Vergaberichtlininien und weiteren gesetzlichen Vorgaben zu begründen.Das ist richtig aber nur die halbe Wahrheit,weil 2019 und 2020 das Ganze nicht angegangen wurde.Zum Teil auch wegen des Homburger Haushaltes.Ich wollte natürlich wissen wann es denn konkret mit den Arbeiten losgeht.Er meinte es hätten sich schon Architekturbüros beworben und er rechne das es im nächsten Jahr losgehen würde.


    Selten fremde Menschen kennengelernt die auf Anhieb so verständnisvoll waren und sich alles angehört haben.Dazu waren sie bei allen Themen meiner Meinung,Wahnsinn. Warum nur dash.


    Meine Einschätzung ist,das wenn wir uns nicht dahinter klemmen wer dann ?

    Wenn wir im nächsten Jahr nachfragen werden wir bestimmt vertröstet auf das nächste Jahr,usw..

    Als einige von uns die Stadt zu dem Thema angeschrieben haben,bekamen wir alle die gleiche Antwort.



    Die Antwort vom Mai :


    bezüglich Ihrer Anfrage zu den Sanierungsarbeiten im Waldstadion habe ich mit den zuständigen Stellen im Haus Kontakt aufgenommen und folgende Auskunft zum aktuellen Stand erhalten:


    Für die Umsetzung der vom Stadtrat beschlossenen Projektkosten in Höhe von ca. 3 Mio. Euro für die Sanierung des Waldstadions sind mehrere Vergabeverfahren gesetzlich vorgeschrieben. Für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung dieser Verfahren wurde jetzt ein Fachbüro beauftragt. Dies wurde auch in den letzten Tagen in der Presse veröffentlicht.


    Wie sie zu Recht feststellen, wurde der Zuschuss zur Sanierung des Waldstadions in Höhe von 3 Mio. Euro bereits im September 2019 von Herrn Innenminister Bouillon zugesagt. Zur Umsetzung solcher großen Bauvorhaben sind umfangreiche Planungs- und Genehmigungsverfahren erforderlich. Das diese Verfahren in der Vergangenheit bei der Stadt Homburg teilweise sehr lange gedauert haben, bemängeln sie zu recht.


    Wie sie den Medien entnehmen konnten, hat Herr Bürgermeister Forster in den letzten 12 Monaten viele Änderungen an den inneren Strukturen der Stadtverwaltung und deren Organisation vorgenommen. Insbesondere im Bereich Bauen und Umwelt wurde Vieles umstrukturiert um Prozesse zu beschleunigen. Diese Änderungen brauchen jedoch Zeit und wirken sich erst langsam auf laufende Projekte aus.


    Nach Übernahme des Projekts "Waldstadion" durch ein Fachbüro, erwarten wir, dass es in den nächsten Monaten sichtbare Fortschritte gibt, damit der FC 08 Homburg e.V. und andere Homburger Vereine die Sportstätte bekommen, die sie verdient haben.


    Viele Grüße


    Klaus Frank

    Stadtamtsinspektor



    Soviel dazu, DIE NÄCHSTEN MONATE lol


    Ich für mein Teil werde versuchen nach Möglichkeit so gut es geht in dieser Suppe weiter rumzurühren

    Ich erwarte heute Abend nichts und davon viel.


    Trainer hin oder her,die Jungs auf dem Platz müssen in so einer Situation alles reinhauen.

    Machen sie das nicht sind es Flitzpiepen.


    Hab früher auf dem Dorf geckickt,was uns ausgezeichnet hat war die Kameradschaft.Nach jedem Training wurde im Clubheim noch einer gebechert und Spaß dazu gemacht.Herrlischhh.

    Für die Profis ist unser Sport nur noch zu einem Job verkommen,komische Zeit .......

    War’s aber lange genug! Mit dem 2. Jahr des Einstiegs von Dr. Theiss nach dem Premieren-Jahr war es Stadtgespräch “der Sponsor will hoch, der Sponsor will hoch”! Wir haben halt nur grandios verkackt. Im Halbjahresrhythmus ging es dann in den Süden zum Trainingslagerchen, in HOM war kollektives Grinsen zu Festa-Zeiten mit Aufkleberchen am Kragen angesagt, nur sportlich von der Stelle gekommen bist du halt nicht. Im Gegenteil - sogar abgestiegen bist du und hast dich noch zum absoluten Karl-August gemacht als du im gleichen Jahr bereitwillig im Aufstiegsfilmchen posiert hast. Dazu Amateure und Plattmacher fernab jeglicher Eignung und Befähigung auf Positionen, die es nicht verstanden haben einen Kurs vorzugeben und den vor allem auch selbst vorzuleben oder Konsequenzen aufzuzeigen! Stattdessen öffentliche Demontage der Führungskräfte, die aber auch selbst reihenweise Scheisse gebaut haben. So, das alles guckt sich ein Sponsor halt auch nur mit einer gewissen zeitlichen Grenze an und dann kommt die Frage auf: “Wieso geb ich mir das eigentlich noch?” Du bist als FCH bei weitem nicht grundlos da, wo du jetzt bist! Wir hatten genug Freischüsse, aber regelmäßig aus Gold in der Hand Sch…. gemacht! Das war eigentlich so das einzig Konstante und Beständige über die letzten Jahre.


    Geb ich dir vollkommen recht.

    Mach mir da auch Gedanken drüber.

    Was ich mich frage ist,ob ich als Sponsor,genau dort eingreifen kann was die Führung und Ausrichtung des Vereins angeht?

    So in der Art : " Entweder ihr stellt euch professionell auf,oder ich such Leute die dies übernehmen.Wenn ihr damit nicht einverstanden seit und eure Posten nicht räumen wollt gibt es kein Geld mehr und ihr könnt schauen wer euch dann noch bezahlt".

    Ist dies utopisch das ein Sponsor so eingreifen könnte,schließlich wird ja auch sein Geld verbrannt ?Wenn nicht wieso tut er es dann nicht hmm.

    Hat ja mal den Magath eingeladen und den einen Kelly zum motivieren,da könnte er doch einen gestanden sportlichen Direktor unter Vertrag nehmen.

    Wenn ich 2 Jahre richtig fett Geld reinstecke und denke damit ist es getan um aufzusteigen,halte ich das für etwas naiv.Wobei Herr Nardi sagte ja in diesem einen Interview er sei ehr ungedulgig.

    Ich schau mir da andere Vereine an wie lange es gedauert hat bis sie aus der RL aufgestiegen sind,Sbler,Waldhof,selbst Hoffenheim hat glaub ich damals mit gutem Kader eine Extrarunde in der RL gedreht.Oder die Elven,dort ist das Feld schon lange bestellt,dann kommt noch so eine Zweitvertretung dazwischen,usw.usw...

    Deshalb denk ich das sowas Zeit braucht,da muss sich was entwickeln und immer irgendwo etwas nachgebessert werden bis es endlich mal hoch geht.Wir aber sind davon meilenweit entfernt.

    Denke das es sich so in der Regel verhält,gibt bestimmt Ausnahmen.


    Meine einzige Hoffnung ist,das Herr Nardi sieht das sich was im Waldsatdion tut und es ein Stück weiter 3. Liga tauglich ertüchtigt wird,oder wie das heist....

    Vielleicht denkt er ja dann noch mal über unseren Verein nach und was hier alles möglich wäre.


    Zum Waldstadion hab ich neue Infos von Herrn Forster,muss aber gleich los.Schreib das die Tage mal..

    ...zuallererst mal "koch raus!", da muß schnellstmöglich ein fähiger mann mit konzept und beziehungen her.


    und zwar beziehungen nicht nur bloß zum sponsor, wie bisher, sondern im gegenteil: im operativen tagesgeschäft loslösung vom sponsor.


    alle anderen runter vom hohen ross (wiederholung von anfang des jahres- bitte nicht mehr anrufen!),und karten endlich offenlegen!

    mfg: vandersaar

    Das sehe ich genauso.

    Gehe noch einen Schritt weiter.


    Unser Geldgeber sollte sich endlich festlegen was er möchte mit unserem Verein.

    Sportlichen Erfolg oder steuerliche Geldabschreibungen.Ist auch beides möglich.

    Möchte ich hier wirklich was aufbauen brauch ich jemanden in der Position als "sportlicher Direktor" der Ahnung hat von dem Geschäft und am besten schon bei einem anderen Verein recht erfolgreich gearbeitet hat.Den muss man dann auch seine Arbeit machen lassen,das heisst er gibt das sportliche Konzept vor und sucht den/die Trainer aus.Mit diesem zusammen geht es an die Spielerverpflichtungen.

    Da muss ich anerkennen was ein Dieter Ferner bei den Luischern geleistet hat,als Trainer recht erfolgreich,danach als sportlicher Leiter gute Arbeit geleistet.Dem haben sie dort viel zu verdanken,er hat den Weg in die 3.Liga geebnet.Vorher wurde dort auch soviel rumgeworschtelt wie bei uns seit Jahren.

    Wenn Herr Nardi selbst keinen Vorsitzenden machen möchte,sollte er jemanden präsentieren der in der Lage ist einen Verein gut zu führen und die nötige Begeisterung mitbringt.Wobei in erster Linie die Position des "sportlichen Direktors" ausschlaggebend sein dürfte um sportlichen Erfolg zu erreichen.


    Die Formel im Fußball lautet : Sportliche Kompetenz + Geld + Zeit = Erfolg


    Leider sehe ich bei uns einige Parallelen zum FCK.Den gleichen Geldgeber,der wohl auch dort Einfluss nimmt auf die sportlichen Belange,was Trainer und Spieler angeht.Auch deren Vorsitzender ist untergetaucht und gibt keinen Pieps mehr von sich,im Gegensatz zu Beginn seines Amtsantritts.Und zu guter letzt der sportliche Misserfolg.

    Herr Nardi,bekennen sie Farbe.Sie sind Homburger,bitte zeigen sie uns dies.


    GRÜN und WEISS ein LEBEN lang

    War gestern erst mal sprachlos,wobei ich mir immer nur kurze Passagen angeschaut hab.Das hat schon gereicht.

    Anstatt aggressiv und bissig zu sein war man träge und immer zu weit weg.Das hat was mit Einstellung zu tun.Wir haben Leute dabei die in der 3.Liga gekickt haben und gestern auf dem Platz rumliefen wie Falschgeld.

    Spielerisch ist da ganz wenig zu erkennen.Immer das gleiche Gebolze,es läuft nichts zusammen.Natürlich ist da der Trainer und der sportlich Verantwortliche zu hinterfragen .

    Sind die Spieler Nieten oder der Trainer,vielleicht beide.

    Auf alle Fälle hat der Trainer als er letzte Runde übernahm den Haufen einigermaßen in die Spur gebracht.Ist das Pulver schon verschossen?

    Das mit der Pappnase finde ich albern,hat er gesagt als es trotz einigermaßen guter Ergebnisse immer wieder Kritik gab.War mir klar das ihm dieser Spruch irgendwann hier um die Ohren fliegen wird.Ist mir aber fast lieber wenn mal einer sagt was er denkt,als immer dieses nichtssagende Geschwätz von vielen seiner Kollegen.Ganz klar hat das nichts mit seiner Arbeit zu tun die er hier abliefert.Liegt es am Trainer muss dieser gehen PUNKT.

    Zum Spiel.


    Mit dem Anspruch "unter die ersten 6 zukommen",sollte man dort die 3 Punkte mitnehmen.

    ABER wenn man am Freitag unsere spielerische Leistung gesehen hat und Koblenz beim FSV 1:0 gewonnen hat,habe ich da leichte Zweifel das es dort eine klare Sache ist zu gewinnen.Der FSV hatte die Ulmer zuhause am Rande einer Niederlage und was Ulm drauf hat wissen wir ja.

    Bin gespannt wie wir uns schlagen und drücke die Daumen während ich den Liveticker verfolge.

    Alle anwesenden FCH-Fans wünsche ich angenehmes fahren und hoffe ihr werdet für eure Mühe mit 3 Punkten belohnt.

    Habe am Freitag von dem Aufruf gehört ,sich am Zweibrücker Tor zu treffen, um einen alten FCHler zu unterstützen der dort seit geraumer Zeit einen "besonderen" Imbisswagen betreibt.Sind dann spontan zu dritt dorthin um einen kleinen Teil zum Umsatz beizutragen.Waren doch einige FCH-Fans vor Ort.Gute Sache,hat Spaß gemacht.

    Beim Einlass um 18.20 Uhr kein Problem,hatte die Nachverfolgungsblätter schon vorher ausgefüllt und den Impfnachweis auf dem Handy.Wir waren in 2 Minuten durch.

    Ulm war von Beginn an sehr bissig und aggressiv,dazu in Ballbesitz mit schönen Ballpassagen.Bei uns lief spielerisch kaum was zusammen.Ein paar spielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten,andere blieben ein gutes Stück darunter.Zum Teil waren da haarsträubende Fehlpässe dabei.Alles in allem nur Stückwerk.Dennoch kam unsere Mannschaft immer wieder zurück.Ich kann es immer noch nicht so recht erklären wie wir in diesem Spiel noch einen Punkt mitnehmen.Meiner Meinung nach war Ulm das bessere Team,muss man einfach auch anerkennen.Der Spielverlauf glich dann einem Krimi mit wahnsinnigem Finale.

    1500 Zuschauer war echt gut (mehr als heute so mancher Drittligist),eine tolle Stimmung die im Homburger Waldstadion ehr selten herrscht.

    Tolles Wetter.

    Ich für mein Teil lag Abends zufrieden im Bett.Schöner Nachmittag mit dramatischem Spiel,mit einem guten Freund 90min zusammengestanden und ein Unentschieden das sich anfühlte wie ein Sieg.Einziger Wehrmutstropfen,ich hätte mir eine stärkere Homburger Mannschaft gewünscht.

    Super.Der Großmeister geht mit gutem Beispiel voran.Bitte nachmachen.Sollte mei Fraa auch anmelden.

    Fände ich gut wenn du das machst.

    Wieder ein Vereinsmitglied (Vereinsmitglied:erin ist mir zu doof) mehr.Nimmst sie paarmal mit zum Spiel und ruck zuck hast du die 12€ raus,dazu noch die vielen Vergünstigungen und evtl. Vorkaufsrecht,usw....Vielleicht sagt ihr ja auch das "tolle" Homburger Publikum zu und schon haben wir eine neue Zuschauerin gewonnen. Winwin Situation (oder wie das heist) für alle. Für den Verein,für dich (musst nicht mehr alleine radeln) und vielleicht sogar für deine Fraa.Auf gehts.


    Unsere Jungs haben hoffentlich morgen einen richtig guten Tag :FCH1)

    Freu mich auch,endlich wieder live.

    Bei aller Freude bin ich mir im klaren das da ein harter Brocken auf uns zukommt und das Spiel durchaus verloren gehen kann.

    Mit Anton Fink hat Ulm einen erfahrenen Knipser in ihren Reihen.Ich wäre schon fast zufrieden wenn beim Endergebniss bei Ulm eine Null stehen würde.

    Unterstützen wir unsere Mannschaft 90 Minuten so gut es geht,nachher kann man immer noch schimpfen.


    War auch auf der Geschäftsstelle meine Dauerkarte + 2 Tagestickets holen.Habe dann noch gleich einen Mitgliedsantrag mitgenommen.Werde meine Mitgliedschaft ändern auf Familienmitgliedschaft.Meine Tochter wollte auch Mitglied sein (was ein Wortspiel in der heutigen Zeit) gamer und meine Frau wird erst gar nicht gefragt. Und schon sind unsere Vereinsmitglieder 2 mehr.Kostet mich nur 12 € mehr als meine Einzelmitgliedschaft.Finde ich echt fair,gehen beide 3x mit sind die 12€ schon wieder raus :thumbsup:.

    Ach ja,wurde freundlich bedient.


    Auf gehts :FCH2)

    Hab zwar auch mit einer Niederlage gerechnet,tut trotzdem etwas weh.

    Wenn die Jungs kämpfen und es versuchen kann man ihnen glaub ich nicht so viel vorwerfen.War allerdings nicht vor Ort,da kann man dies sicherlich besser beurteilen.

    Mit Dulleck vorne fehlt halt einer der die Bälle mal fest machen kann.Und hinten kennt man ja die Probleme.

    Mit diesem dünnen Kader,halte ich das Ziel unter den ersten sechs zu landen eventuell als etwas zu ambitioniert.Fallen 2-3 Stammspieler aus wird es schon dünn.


    Denke da ist unser Sportvorstand gefordert mit dem Sponsor noch mal nachzuverhandeln,hat doch angeblich so einen guten Kontakt.

    Hoffentlich erkennt man das es beim FCK mit seinem Umfeld schwierig ist Erfolg zu haben und besinnt sich wieder zurück zu den Wurzeln.

    In Homburg kann man nach gut dünken selbst bestimmen wie was gemacht wird,beim FCK vielleicht auch,aber wenn dort der Erfolg ausbleibt fliegt das dem Sponsor/Investor um die Ohren.Dann wird man vom Berg gejagt,wie viele Vorgänger auch.