Posts by HOM-FC08

    Am Sonntag stand für unsere U19 in der A-Junioren-Regionalliga Südwest ein Heimspiel gegen den FC Wiesbach an, welches die Homburger mit 3:0 für sich entschieden. Auch hier erwischten die Grün-Weißen wieder einen guten Start in die Partie und konnten durch Alessio Forkel in der 7. Minute erneut früh in Führung gehen. In der 16. Minute erhöhte Steven Heib nach einem Steckpass von Noah Stoll auf 2:0. Im Anschluss verloren die Homburger etwas den Faden. Zwar wurde der Gegner nicht stärker, aber die Gastgeber ließen etwas nach. So blieb es beim Stand von 2:0 zur Halbzeitpause. Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die Grün-Weißen zwei gute Tormöglichkeiten, aber auch die Wiesbacher kamen Mitte der zweiten Halbzeit zu ein paar ordentlichen Chancen. Nico Bleymehl machte dann mit seinem Treffer zum 3:0-Endstand in der Nachspielzeit den Deckel drauf. „Drei Tore, drei Punkte, null Gegentore, ein Heimsieg – viel mehr gibt es dazu erst einmal nicht zu sagen. Endlich haben wir es geschafft, zu Null zu spielen. Es war auch ein tabellarisch sehr wichtiger Sieg, da wir uns so etwas Abstand zu den hinteren Plätzen verschaffen konnten“, zeigt sich Cheftrainer Sebastian Grafen zufrieden.



    In der Tabelle der A-Junioren-Regionalliga Südwest steht unsere U19 nun mit 18 Punkten auf dem 8. Platz.

    Unsere U19 musste zunächst am vergangenen Mittwoch im IKK-Jugend-Saarlandpokal bei der SG SV Bischmisheim antreten. Dort gewannen die Homburger am Ende mit 5:3. Die Homburger erwischten einen perfekten Start in die Partie und konnten durch Nico Jörg bereits in der 2. Minute in Führung gehen. Nach einer guten Viertelstunde musste man jedoch den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen. Auch nach der erneuten Führung durch Alessio Forkel in der 21. Minute zum 2:1 erzielten die Bischmisheimer noch vor der Pause den Ausgleich zum 2:2. Trotzdem hatten die Grün-Weißen das Spiel weitestgehend im Griff und hätten zur Pause auch durchaus deutlich in Führung liegen können. So ging es mit einem 2:2, das eigentlich nicht so recht zum Spielverlauf passte, in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel gelang es den Homburgern dann innerhalb von 15 Minuten durch Tore von Nico Jörg, Jonas Pfeiffer und Marvin Bodmer die Führung auf 5:2 hochzuschrauben. Durch einen Fehler in der Abwehr kamen die Bischmisheimer in der 62. Minute nochmal auf 5:3 heran, doch die Homburger ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. „Wir sind im Pokal eine Runde weiter, das ist erst einmal alles, was zählt. Unser großes Manko zurzeit ist, dass wir zu viele individuelle Fehler machen. Das müssen wir abstellen. Erfreulich ist aber auch, dass heute zwei bis drei Spieler besonders positiv hervorgestochen sind“, so Cheftrainer Sebastian Grafen.

    Unsere U17 konnte am Sonntag in der B-Junioren-Regionalliga Südwest einen 4:0-Heimsieg gegen die Spvgg. EGC Wirges feiern. In den ersten 15 Minuten taten sich die Homburger noch schwer, ins Spiel zu finden. Torwart Alexander Lill bewahrte die Grün-Weißen hier auch mit einer starken Parade vor dem Rückstand. Danach bekamen sie das Spiel aber immer besser in den Griff. Nick Reis brachte die Homburger in der 24. Minute mit 1:0 in Führung. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte erneut Reis auf 2:0. Malek Hamdan und Alexander Fomin vollendeten mit ihren Treffern in der 50. und 60. Minute den 4:0-Heimerfolg der Grün-Weißen. „Unser Ziel war es, unseren Auftritt in Trier wiedergutzumachen. Das ist uns gelungen. Bis auf die ersten 15 Minuten haben die Jungs ein sehr gutes Spiel gemacht. Unser Plan, vorne zu attackieren, ist aufgegangen. Die Jungs haben heute Vollgas gegeben“, lobt Cheftrainer Marc Groß. „Manchmal hat unsere Mannschaft zwei Gesichter und heute haben sie wieder ihr gutes Gesicht gezeigt. Wir gehen sehr zufrieden vom Platz und freuen uns für jeden Einzelnen, weil jeder ein gutes Spiel gemacht hat.“



    In der Tabelle der B-Junioren-Regionalliga Südwest klettert unsere U19 nun mit 18 Punkten auf den 9. Platz.

    Unsere U16 musste am Sonntag in der B-Junioren-Verbandsliga eine unglückliche 1:2-Niederlage beim Tabellenzweiten JFG Schaumberg-Prims hinnehmen. Die erste Halbzeit gestaltete sich ohne große Torchancen auf beiden Seiten ausgeglichen. Die zweite Hälfte verlief zunächst ähnlich weiter. In der 58. Minute gelang den Homburgern dann aber die Führung. Saimen Wagner stand goldrichtig und beförderte den Ball zum 1:0 für den FCH ins Tor. Allerdings konnten die Gastgeber zehn Minuten später durch einen verwandelten Strafstoß den Ausgleich zum 1:1 erzielen. In der dritten Minute der Nachspielzeit bekam die JFG dann noch einen weiteren berechtigten Foulelfmeter zugesprochen. Torwart Jonas Müller konnte diesen zunächst parieren, aber der Schütze verwandelte den Abpraller noch zum 2:1-Endstand für die JFG Schaumberg-Prims. „Das war heute unfassbar ärgerlich. Wir waren auswärts beim Tabellenzweiten am Sieg dran, aber haben uns leider für unseren großen Aufwand und unser gutes Spiel nicht belohnt, sodass wir am Ende mit leeren Händen dastehen. Spielerisch war das heute in Ordnung, wir haben mit dem Tabellenzweiten mitgehalten. Kämpferisch war es wieder eine super Leistung der Mannschaft“, so Cheftrainer Daniel Leibrock. „Es ist schade, dass wir uns letztendlich durch individuelle Fehler im eigenen Sechzehner selbst um den Lohn für unsere Arbeit gebracht haben.“



    In der Tabelle der B-Junioren-Verbandsliga steht unsere U16 nun mit 13 Punkten auf dem 8. Platz. Dieses Spiel war gleichzeitig auch das letzte vor der Winterpause.

    Bereits am Samstagnachmittag ging es für unsere U15 mit einem Auswärtsspiel gegen die SV Elversberg II weiter. Dieses konnten die Homburger mit 3:2 für sich entscheiden. Die erste Viertelstunde der Partie gestaltete sich relativ ausgeglichen. Nach und nach erkämpften sich die Grün-Weißen dann aber ein Übergewicht und kamen durch Anton Gärtner und Kerem Besirli zu guten Tormöglichkeiten. Nach einem Missverständnis in der Elversberger Abwehr gelang Maxim Gerlach in der 25. Minute der Treffer zur 1:0-Pausenführung für den FCH. In der zweiten Halbzeit verstärkten sich die Homburger defensiv und verlegten ihr Spiel auf Konter. Maxim Gerlach sorgte in der 52. Minute so für das 2:0. Zwar kamen die Elversberger zwischenzeitlich auf 1:2 ran, aber erneut Gerlach traf in der 60. Minute zum 3:1 und damit zur Vorentscheidung für den FCH. Die SVE erzielte in der 70. Minute nochmals den 2:3-Anschlusstreffer, aber die Grün-Weißen blieben souverän, sodass ihnen der Sieg nicht mehr zu nehmen war. „Nach einer so kurzen Pause war es überragend, was die Mannschaft heute an Laufbereitschaft und Zweikampfstärke geleistet hat. So können wir nun guten Mutes in unser letztes Punktspiel vor der Winterpause gehen“, freut sich Cheftrainer Grub.



    In der Tabelle der C-Junioren-Verbandsliga steht unsere U15 nun mit 22 Punkten auf dem 5. Platz.

    Unsere U15 war am Donnerstag und am Samstag innerhalb von knapp 48 Stunden in der C-Junioren-Verbandsliga gleich zweimal hintereinander gefordert. Am Donnerstagabend gewannen die Homburger ihr Nachholspiel auf dem heimischen Jahnplatz gegen die DJK St. Ingbert deutlich mit 7:0. Es zeichnete sich von Beginn an ein klares Übergewicht der Homburger im Mittelfeld ab. Adrian Schneider eröffnete in der 15. Minute mit seinem Treffer zum 1:0 den Torreigen der Grün-Weißen. In der ersten Halbzeit trafen noch zweimal Schneider sowie Marc Wicklein zum 4:0-Pausenstand für den FCH. Auch in der zweiten Hälfte spielten die Homburger aggressiv weiter und konnten ihre Führung durch einen weiteren Treffer von Adria Schneider sowie durch Tore von Maximilian Kreutzer und Maxim Gerlach auf den 7:0-Endstand ausbauen. „Nach einigen klaren Worten nach unserem Spiel bei Saar 05 hat die Mannschaft heute deutlich gezeigt, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen möchte. Dem Gegner haben wir heute keine nennenswerte Torchance gelassen“, lobt Cheftrainer Uwe Grub.

    Unsere U19 musste in der A-Junioren-Regionalliga Südwest am gestrigen Sonntag eine 2:6-Auswärtsniederlage beim VfR Wormatia Worms hinnehmen. Die Wormser gingen mit schweren Beinen nach 120 Minuten Pokalspiel gegen Kaiserslautern unter der Woche und einem fehlenden Leistungsträger ins Spiel. Die Homburger starteten ordentlich in die Partie und hatten in den ersten zwanzig Minuten zwei gute Chancen, in Führung zu gehen. Durch zwei Nachlässigkeiten in der Abwehr gerieten die Grün-Weißen in der 21. Minute dann allerdings in Rückstand. Knapp zehn Minuten später erhöhten die Gastgeber aus Worms nach einem Fernschuss auf 2:0. Ebenfalls durch einen Fernschuss gelang den Homburgern in der 36. Minute durch Steven Heib der Anschlusstreffer zum 2:1. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte gab Kapitän Jonas Pfeiffer nach seinem Mittelfußbruch sein Comeback. Durch seine Einwechslung kam zeitweise nochmal mehr Druck in die Mannschaft. Doch in der 60. Minute mussten die Homburger erneut einen Gegentreffer zum 3:1 hinnehmen. Pfeiffer erzielte in der 67. Minute zwar den erneuten Anschlusstreffer zum 3:2 für den FCH, doch nur drei Minuten später wurden die Grün-Weißen mit dem Gegentor zum 4:2 wieder zurückgeworfen. Zwischenzeitlich hatte man noch die große Chance zum erneuten Anschlusstreffer, der aber nicht fallen wollte. Im Gegenzug kassierten die Homburger in der 76. Minute das 2:5. Danach schaffen es die Grün-Weißen nicht mehr, sich aufzurappeln und mussten fünf Minuten vor Schluss so noch den Treffer zum 6:2-Endstand für Wormatia Worms hinnehmen. „Ich bin heute etwas sauer auf meine Mannschaft. Nach dem 4:2-Gegentreffer haben wir keine Reaktion mehr gezeigt und uns 2:6 abschießen lassen. Nun wartet am Mittwoch ein wichtiges Pokalspiel auf uns, bei dem ein Sieg Pflicht ist. In der Liga erwartet uns am Sonntag ein tabellarisch wichtiges Spiel gegen Wiesbach, um den Abstand zu den hinteren Rängen zu vergrößern“, so Cheftrainer Sebastian Grafen.



    In der Tabelle der A-Junioren-Regionalliga Südwest steht unsere U19 aktuell mit 15 Punkten aus 12 Spielen auf dem 8. Platz.

    Unsere U17 musste am gestrigen Sonntag in der B-Junioren-Regionalliga Südwest eine 0:9-Klatsche beim SV Eintracht Trier einstecken. Die Homburger starteten gut in die Partie und setzten das um, was das Trainerteam um Cheftrainer Marc Groß vorgab. Man ging vorne drauf und konnte die Trierer damit etwas überraschen. Zwar konnten die Homburger in der gegnerischen Hälfte viele Bälle erobern, aber dies konnte aufgrund fehlender Durchschlagskraft nicht in Torchancen umgemünzt werden. Etwas aus dem Nichts fiel dann in der 18. Minute die 1:0-Führung für Trier. Danach plätscherte die Partie etwas vor sich hin. Nach gut zwanzig Minuten sorgte die Verletzung von Kapitän und Leistungsträger Lars Später, dem wir an dieser Stelle eine gute Besserung wünschen, für einen Knick im Homburger Spiel. Mit dem 0:1-Rückstand aus Sicht des FCH ging es dann in die Halbzeitpause. „Wir haben daran geglaubt, in der zweiten Halbzeit noch etwas zu holen, denn Trier stand hinten auch nicht sattelfest“, so Cheftrainer Groß. Doch dieser Plan sollte nicht aufgehen. Bereits knapp zwei Minuten nach dem Seitenwechsel kassierten die Grün-Weißen das 0:2. In den restlichen 40 Minuten mussten die Homburger noch ganze sieben weitere Gegentore einstecken, sodass man sich am Ende Eintracht Trier deutlich mit 0:9 geschlagen geben musste. „Das, was sich die Mannschaft in der zweiten Halbzeit erlaubt hat, war gegenüber jedem mitgereisten Zuschauer respektlos. Aber alles Schlechte hat auch immer irgendwo etwas Gutes. So haben wir im Trainerteam einige weitreichende Erkenntnisse gewonnen. Aber trotz allem ist auch der ein oder andere Spieler vor allem in der ersten Halbzeit positiv aufgefallen“, erläutert Groß. „Ich bin guter Dinge, dass wir mit anderen Spielern in unseren letzten zwei Heimspielen vor der Winterpause wieder ein anderes Gesicht zeigen werden.“



    In der Tabelle der B-Junioren-Regionalliga Südwest steht unsere U19 mit 15 Punkten aus 13 Spielen weiterhin auf dem 10. Rang.

    Unsere U16 war bereits am vergangenen Donnerstag in der B-Junioren-Verbandsliga im Einsatz. Auf dem heimischen Jahnplatz konnten sie ihr Derby gegen den FC Palatia Limbach mit 1:0 für sich entscheiden. Es entwickelte sich aufgrund des Derbys und der Tabellensituation als direkte Tabellennachbarn von Beginn an ein brisantes Spiel. In der ersten Halbzeit fand dementsprechend auf beiden Seiten eine eher zerfahrene Partie statt, die von Kampf geprägt war. Die Homburger konnten hierbei aber die besseren Spielanteile und -ansätze für sich verbuchen. So spielten sie sich zwei sehr gute Chancen durch Flavio Gaudio und Nihat Hastas heraus, die allerdings nicht im Tor landeten. Auch Valton Karaxha verpasste mit einem Kopfball die Führung nur knapp. Aber auch die Gäste hatten eine gute Möglichkeit, die FCH-Torwart Jonas Müller jedoch parieren konnte. So hätte es zur Halbzeit durchaus auch 3:1 stehen können. Es ging allerdings mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte gerieten die Grün-Weißen nach einer klaren Roten Karte an Nihat Hastas in der 55. Minute in Unterzahl. Doch nur drei Minuten später erzielten sie durch das goldene Tor des Tages von Johannes Bosslet unter großem Jubel auf dem Jahnplatz die 1:0-Führung. Diese Führung brachten sie bis zum Schluss und trotz einer Zeitstrafe und damit doppelter Unterzahl in der Nachspielzeit über die Bühne. Somit gewannen die Homburger das Derby gegen Limbach mit 1:0. „Ich möchte meiner Mannschaft heute, was Einstellung, Teamgeist und Leidenschaft angeht, ein Riesenkompliment aussprechen. Die Jungs haben sich von Anfang bis Ende reingeworfen. Jeder hat alles gegeben, auch von der Bank kam ein riesiger Support. Der Sieg war absolut verdient“, lobt Cheftrainer Daniel Leibrock.



    In der Tabelle der B-Junioren-Verbandsliga klettert unsere U16 mit nun 13 Punkten aus 10 Spielen auf den 6. Platz.

    Unsere U15 musste sich am Samstag in der C-Junioren-Verbandsliga auswärts dem SV Saar 05 Jugend mit 2:3 geschlagen geben. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, welches sehr kampfbetont, aber stets fair war. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel wurden die Homburger dann aber kalt erwischt und gerieten in der 40. Minute in Rückstand. Davon erholten sie sich jedoch schnell und erzielten nur zwei Minuten später durch Marc Wicklein den 1:1-Ausgleich. In der Folge bestimmten die Grün-Weißen das Spielgeschehen. Adrian Schneider erzielte in der 45. Minute so die Führung zum 2:1 aus Sicht des FCH. Doch die Gegner drückten auf den Ausgleich, der ihnen in der 58. Minute nach einem Missverständnis in der Gäste-Abwehr nach einem Eckball auch gelang. Drei Minuten vor Schluss erzielten die Saarbrücker schließlich nach einem weiteren individuellen Fehler der Homburger den Siegtreffer zum 3:2-Endstand für den Saar 05. „Wenn wir die individuellen Fehler, die zu Tore führten in dieser Saison abstellen könnten, wären wir nun sicherlich nun unter den ersten Drei. Nun haben wir am Donnerstag gegen St. Ingbert etwas wiedergutzumachen und ich bin zuversichtlich, dass meine Mannschaft eine Reaktion zeigen wird“, so Cheftrainer Uwe Grub.



    In der Tabelle der C-Junioren-Verbandsliga steht unsere U15 aktuell mit einer Ausbeute von 16 Punkten aus 10 Spielen weiterhin auf dem 6. Platz.

    Unsere U14 konnte am Samstag in der C-Junioren-Kreisliga Ost einen 4:2-Heimsieg gegen den TuS Wiebelskirchen feiern. Die Homburger erwischten einen schlechten Start in die Partie und gerieten so bereits nach sechs Minuten mit 0:1 in Rückstand. Doch sie fingen sich wieder und konnten bereits eine Minute später durch Felix Wittling den schnellen 1:1-Ausgleich erzielen. Janis Schnitzer erhöhte in der 33. Minute auf 2:1 für den FCH. Obwohl die Homburger noch einige gute Tormöglichkeiten hatten, blieb es beim 2:1 zur Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte kamen die Homburger gut aus der Kabine und konnten so in der 48. Minute durch Fabio Bianco auf 3:1 erhöhen. Zeno Memic sorgte in der 60. Minute für das 4:1. Zwar kam Wiebelskirchen in der 69. Minute nochmal auf 4:2 heran, doch der Sieg war den Grün-Weißen nicht mehr zu nehmen.



    Nach zwei Siegen aus zwei Spielen führt unsere U14 aktuell die Tabelle der C-Junioren-Kreisliga Ost an.