Die größten Stadien des Saarlandes

  • Sportarena extra - Die größten Stadien des Saarlandes


    Von Ludwigspark bis Homburger Waldstadion, die meisten Stadien im Saarland haben schon viel erlebt. Wir schauen am Samstag auf tolle Geschichten des Fußballs vor vollen Rängen.


    Sendung: Samstag 18.07.2020 17.30 Uhr


    Der Blick geht aber auch in die Zukunft – neues vom Ludwigspark und Millionen Investitionen in den anderen Fußballtempeln. Wir zeigen ganz tiefe Einblicke in die Katakomben der Stadien und zum ersten Mal die Kabine des neuen Ludwigspark.


    Zu Gast bei Moderatorin Leonie Holz sind Fußballstars wie U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz, FCS-Legende Dieter Ferner und der ehemalige Startrainer des FC 08 Homburg Uwe Klimaschefski. Freuen sie sich auf bunte Archivstücke und die neuesten Infos zu den Stadien.


    Quelle: https://www.sr.de/sr/fernsehen…ra_reise_stadien_100.html

    Lieber einen Zeckenhügel als einen Schuldenberg. :)

  • Erinnerungen........

    Ich war dabei als der FCH Bayern im Pokal mit 3:1 rausgeschmissen hat. Auch beim leider verlorengegangenen HSV Spiel. Beim 6:1 vom 1.FCS war ich auch im LuPa. Drei echte Superspiele. Das war damals eine grossartige Zeit für den Saarfussball.

  • Zum Glück war es dann Klima pleasantrypump.

    Mit Herrn Klimaschefski war wohl für seine Mannschaften auch nicht immer gut Kirschen essen, was ich so in dem Interview raushörte. Ich glaube, dass die Herren Geitlinger und Klimaschefski gut zueinander passten. Wenn man bedenkt, dass Herr Klimaschefski schon fünfmal Trainer in Homburg war, das spricht schon Bände.

    Lieber einen Zeckenhügel als einen Schuldenberg. :)

  • Hab ich auch gesehen. Als Ferner beim :FCH3) reden dürfte hatte ich schon Angst, dass man Herby die Gelegenheit gibt, sich wieder zu profilieren shitpuke. Zum Glück war es dann Klima pleasantrypump.

    Ferner (obwohl er beim falschen Verein war/ist) und Klima sind Namen die für Tradition und Erfolg im Saarfussball stehen. Herby kann den beiden doch niemals das Wasser reichen. Und wer würde sich auch für seine Erinnerungen an Spiele gegen Mayen, Gonsenheim, Mechtersheim, usw interessieren?

  • Mit Herrn Klimaschefski war wohl für seine Mannschaften auch nicht immer gut Kirschen essen, was ich so in dem Interview raushörte. Ich glaube, dass die Herren Geitlinger und Klimaschefski gut zueinander passten. Wenn man bedenkt, dass Herr Klimaschefski schon fünfmal Trainer in Homburg war, das spricht schon Bände.

    Angeblich soll er beim FSV Mainz 05 mal einen Spieler im Training am Torpfosten festgebunden und dann mit Bällen beschossen haben. Ob das jetzt so stimmt oder nur eine urban legend ist, weiss ich nicht. Er hat schon so einige unorthodoxe Methoden gehabt.

  • Die Sache mit dem Torpfosten war nicht in Mainz, sondern in Homburg: meines Wissens war es Brider, den er an den Pfosten band😊(einige wissen sicher, ob es stimmt und auch, wer Brider war).

    Fast noch besser die Geschichte mit den nackten Frauen in Halbzeit Pause...

    Das fehlt mir heute: auch mal einen Spruch raushauen, mal polarisieren, mal Emotionen schüren!

    Christian Streich aus Freiburg sagt, was er denkt: ohne Zensur! Der gefällt mir und ich glaube, er hat es noch in Homburg gelernt😇

    Vom Feeling her hab ich ein gutes Gefühl!


    NUR der FCH!

  • Die Sache mit dem Torpfosten war nicht in Mainz, sondern in Homburg: meines Wissens war es Brider, den er an den Pfosten band😊(einige wissen sicher, ob es stimmt und auch, wer Brider war).

    Die Sache mit dem Torpfosten war in Homburg und zwar an einem

    Rosenmontag. Klima hatte ein Straftraining auf dem Rasen des Stadions angesetzt,

    was Herrn Brider, dem damaligen Platzwart, nicht gefiel. Klima ließ Spingseile

    von Spielern holen. Damit wurde der Platzwart an den Torpfosten gebunden.

    Dann wurde auf das Tor geschossen. Der Platzwart wurde nicht getroffen.

    Dieser wurde nachher von seiner Frau befreit. So kenne ich die Geschichte.