Jahresrückblick der Motzkolonne

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Jahresrückblick der Motzkolonne

      +++ FCH-Jahresrückblick (1/4) +++

      Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen. Für uns Grund genug in einer 4-teiligen Serie nochmal auf das Fußballjahr 2018 zurückzublicken. Wir beginnen mit den Monaten Januar bis März.

      Sehr ruhig verlief beim FCH der Start in das Jahr 2018. Die Oberligamannschaft verzichtete auf die Teilnahmen an Hallenturniere und auch die U23 der Grün-Weißen war in der Halle nur zweimal im Einsatz.Neben dem Turnier der AG Erbach/Reiskirchen im Dezember, spielte die U23 nur die Homburger Stadtmeisterschaft, dort war aber nach der Zwischenrunde bereits Endstation.

      Am 15.Januar startete der FCH mit der Vorbereitung auf die Restsaison in der Oberliga. Mit unverändertem Kader ging es in den Endspurt. Auf ein Trainingslager verzichtete man ausnahmsweise, dafür wurde in der Region mit unterschiedlichem Erfolg getestet. Gegen die Regionalligisten 1.FC Nürnberg II, TSV Schott Mainz und Röchling Völklingen gab es dabei Niederlagen.

      Pünktlich zum Rückrundenbeginn kam der Winter zurück. Das Heimspiel gegen den FSV Salmrohr wurde genau so abgesagt wie eine Woche später das Auswärtsspiel beim FV Diefflen.

      Am 6.März ging es für den FCH dann endlich los. Im Nachholspiel gab es für die Grün-Weißen einen klaren 5:0 Sieg gegen den FSV Salmrohr, ehe drei Tage später der FSV Jägersburg im Stadtderby vor lediglich 1000 Zuschauer mit 3:0 besiegt wurde.

      Zu zwei wichtigen Siege kam die U23 zum Rückrundenstart. Die sich in Abstiegsgefahr befindlichen Grün-Weißen gewannen die beiden Heimspiele gegen den SV Bübingen mit 4:1 und gegen die SG Lebach-Landsweiler mit 2:1.

      Am 14.März kam es im Viertelfinale im Saarlandpokal zum Duell gegen den 1.FC Saarbrücken. Vor 5600 Zuschauer hielt der FCH lange gut mit und ging sogar durch Schmitt kurz vor der Halbzeit in Führung. Der Favorit aus der Landeshauptstadt konnte das Spiel aber in der zweiten Halbzeit durch Tore von Zeitz und Behrens drehen. Der FCH war durch die 1:2 Niederlage ausgeschieden.

      Rückschlag für die U23 im Abstiegskampf. Nach der 1:5 Niederlage bei der SV Elversberg II, verloren die Grün-Weißen auch das wichtige Heimspiel gegen das Tabellenschlußicht FSG Bous mit 0:1.

      Am 18.März hat es dann auch den FCH erwischt. Nach 24 Siegen mussten die Grün-Weißen beim 1:1 in Eppelborn die ersten Punkte in der Oberliga abgeben.
      Nur fünf Tage nach dem Unentschieden in Eppelborn folgte dann auch die erste Saisonniederlage. Gegen Saar 05 Saarbrücken verlor der FCH im Waldstadion mit 0:1.

      Der März endete dann mit einem doppelten Paukenschlag der U23. Sowohl beim Tabellenführer TuS Herrensohr mit 5:1, als auch dei den SF Köllerbach mit 5:0, konnte die U23 wichtige Punkte im Abstiegskampf holen.

      Morgen geht es dann mit dem Rückblick von April bis Juni weiter ...

      Quelle: Motzkolonne FB
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • +++ FCH-Jahresrückblick (2/4) +++

      Im zweiten Teil unseres Jahresrückblicks geht es um die Zeit von April bis Juni.

      Nach zwei sieglosen Spielen kehrte der FC Homburg in die Erfolgsspur zurück. Am 1.April gab es gegen den SV Gonsenheim einen 3:0 Sieg.

      Die U23 des FCH feierte am Ostermontag den dritten Kantersieg innerhalb kurzer Zeit. Gegen die SpVgg Quierschied gewann Homburg mit 7:2.

      Am 11.April gab der FCH mit Daniel di Gregorio den ersten Neuzugang für die neue Saison bekannt. In den nächsten Wochen sollten noch weitere neun Neuzugänge folgen.

      Vorgezogener Matchball für den den FCH. Nachdem der FK Pirmasens überraschend beim Tabellenschlusslicht FSV Salmrohr mit 0:1 verloren hatte, konnte der FCH bereits am 13.April im Heimspiel gegen die TSG Pfeddersheim den Aufstieg klar machen.
      Erster Matchball verwandelt. Durch einen 5:0 Sieg gegen die TSG Pfeddersheim schaffte der FCH den direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga.

      Vier Tage nach der Meisterschaft befanden sich die Grün-Weißen noch in Feierlaune. Im Nachholspiel beim FV Diefflen kassierten der FCH beim 0:2 seine zweite Saisonniederlage.

      Am 18.April fand dann die Jahreshauptversammlung des FCH statt. Da keine Neuwahlen auf dem Programm standen und man in Sachen „Ostermann Klausel“ weiter die Hinhaltetaktik wählte, gab es im Wesentlichen nichts Neues.

      Einen Tag nach der Vertragsverlängerung mit Hauptsponsor Dr. Theiss Naturwaren, rief Homburgs Vorsitzender Eder das Ziel 3.Liga als Zweijahresplan aus, welcher allerdings vor kurzem auf zwei bis vier Jahre wieder einmal erweitert wurde.

      Am 21.April war dann Party angesagt. Zunächst ging es mit dem Fanbus nach Trier, wo der FCH zu einem 1:1 Unentschieden kam, anschließend wurde die U23 des FCH in Primstal unterstützt, wo der FCH zu einem 4:1 kam und somit einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Saarlandliga gemacht hat.

      Homburgs Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind hat am Rand einer Pressekonferenz bestätigt, dass die schon seit langem geforderte Überdachung der Gegengerade im Waldstadion kommen soll. "Wir werden das irgendwie hinbekommen, ob 2018 oder 2019 werden wir sehen", sagte der OB.

      Am 11.Mai kam der FCH beim späteren Mitaufsteiger FK Pirmasens zu einem 1:1 Unentschieden.

      Durch einen 4:0 Sieg gegen die SV Elversberg gewann die U15 des FCH den Saarlandpokal.

      Durch einen 5:1 beim Oberligaabsteiger SV Morlautern beendete der FCH die Oberligasaison und verabschiedete sich in die Sommerpause.

      Überraschend gab der FCH am 4.Juni bekannt, dass der bisherige Co-Trainer Ándre Kilian den FCH in Richtung Hamburger SV verlassen hat.

      Morgen geht es dann mit dem dritten Teil des Jahresrückblick 2018 weiter.

      Quelle: Motzkolonne FB
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • +++ FCH-Jahresrückblick (3/4) +++

      Im dritten Teil unseres Jahresrückblicks geht es um die Zeit von Juni bis September.

      Nach dem Aufstieg in die Regionalliga startete der FC Homburg am 10.Juni mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Bis auf den noch gesuchten Stürmer war der Kader des FCH zum Trainingsauftakt komplett.

      Die ersten Testspiele liefen erfolgreich, so konnte der FCH zum Beispiel während dem Trainingslager in Bitburg gegen den luxemburgischen Meister F91 Dudelange mit 3:2 gewinnen.

      Am 8.Juli fand die 110-Jahre Feier des FCH statt. Neben dem Spiel der Traditionsmannschaft des FCH gegen die McDonalds Kinderhilfe Allstars, war sicherlich auch die Fanausstellung in der Jahnhütte einer der Höhenpunkte auf dieser Veranstaltung.
      Am 12.Juli verpflichtete der FCH mit Bernd Rosinger, der vom Drittligisten SF Lotte zu den Grün-Weißen wechselte, den viel gesuchten Stürmer.

      Durch einen 4:0 Sieg gegen den SV Schwarzenbach wurde die U23 des FCH am 22.Juli Homburger Stadtmeister und konnte damit den Titel aus dem Vorjahr erfolgreich Verteidigen.

      Mit einer 1:2 Niederlage bei Wormatia Worms startete der FC Homburg in die neue Saison.

      Erfolgreich war dagegen der Saisonstart der U23. Nach dem 10:0 Sieg gegen den SV Bübingen und dem 1:0 Auswärtssieg am zweiten Spieltag in Quierschied, waren die Grün-Weißen sogar kurzzeitig Tabellenführer in der Saarlandliga.

      Am 17.August wurde bekannt, dass der lagjährige Vorsitzende Udo Geitlinger verstorben war.

      Nach der Auftaktniederlage in Worms konnte der FCH die folgenden fünf Spiele gewinnen. So gab es dabei auch am dritten Spieltag einen klaren 3:0 Sieg im kleinen Derby gegen die SV Elversberg.

      Nach dem 2:0 Auswärtsieg beim SSV Ulm war Homburg nach dem sechsten Spieltag Tabellenführer, ehe im Anschluss durch drei Niederlagen am Stück die erste Euphorie verfolgen war.

      Nach fünf Spielen ohne Sieg gab es für die U23 des FCH endlich nochmal einen Sieg. Das Heimspiel gegen den FC Rastpfuhl gewann Homburg mit 2:0.

      Durch einen 2:1 Sieg beim SC Freiburg konnte der FCH am 22. September seine kleine Negativserie stoppen.
      Durch einen 6:0 Sieg beim Saarlandligisten FV Schwalbach zog der FCH am 26. September in die nächste Runde im Saarlandpokal ein.

      Der September endete dann noch mit einem Knaller. Vor 9000 Zuschauer konnte der FCH das große Saarderby gegen den 1.FC Saarbrücken mit 2:1 gewinnen.

      Morgen geht es dann mit dem vierten Teil des Jahresrückblick 2018 weiter.

      Quelle: Motzkolonne FB
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • +++ FCH-Jahresrückblick (4/4) +++

      Im vierten und damit letzten Teil unseres Jahresrückblicks geht es um die Zeit von Oktober bis Dezember.
      Nach dem Derbysieg gegen den FCS kam der FCH am 6.Oktober nur zu einem torlosen 0:0 Unentschieden beim Abstiegskandidaten aus Stadtallendorf.

      Nach nur einem Sieg aus den letzten zehn Spielen, kam die U23 des FCH im Kellerduell beim FV Schwalbach zu einem wichtigen 3:1 Sieg.

      Durch einen 7:1 Sieg beim Saarlandligisten TuS Herrensohr qualifizierte sich Homburg für das Achtelfinale im Saarlandpokal.
      Heftige Klatsche für den FCH am 20.Oktober in Mannheim. Mit 5:1 verloren die Grün-Weißen beim Tabellenführer.

      Nach zuletzt nur einem Punkt aus drei Spielen kam der FCH gegen Mitaufsteiger TSG Balingen beim mühsamen 1:0 Sieg nochmal zu drei Punkten.

      Es folgte nun wieder eine starke Phase des FCH. Von Ende Oktober bis Anfang Dezember holte Homburg in fünf Spielen 13 Punkte.

      Für die U23 war der Oktober und November weniger erfolgreich. Lediglich vier Punkte sammelten die Grün-Weißen in dieser Zeit.
      Am 17.November war im Saarlandpokal Endstation für den FCH. Im Achtelfinale gab es in Völklingen eine 1:2 Niederlage nach Verlängerung gegen den FCS.

      Nach 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen gab es für den FCH nach einer mäßigen Leistung zum Jahresabschluss eine 0:2 Niederlage bei der SV Elversberg.

      Auch die U23 verabschiedete sich mit einer Niederlage aus dem Jahr 2018. Trotz Überzahl verlor Homburg noch mit 2:3 in Köllerbach.

      Quelle: Motzkolonne FB
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Frank wrote:


      Homburgs Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind hat am Rand einer Pressekonferenz bestätigt, dass die schon seit langem geforderte Überdachung der Gegengerade im Waldstadion kommen soll. "Wir werden das irgendwie hinbekommen, ob 2018 oder 2019 werden wir sehen", sagte der OB.

      Quelle: Motzkolonne FB
      Na denn, es bleiben ja noch 362 Tage, um diesen großen Worten auch Taten folgen zu lassen. :cursing:
    • Kamelot wrote:

      Frank wrote:

      Homburgs Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind hat am Rand einer Pressekonferenz bestätigt, dass die schon seit langem geforderte Überdachung der Gegengerade im Waldstadion kommen soll. "Wir werden das irgendwie hinbekommen, ob 2018 oder 2019 werden wir sehen", sagte der OB.

      Quelle: Motzkolonne FB
      Na denn, es bleiben ja noch 362 Tage, um diesen großen Worten auch Taten folgen zu lassen. :cursing:
      362 - ca. 60 Tage. An Sonn- und Feiertagen wird nicht gearbeitet grumble lol .

      Ein idealer Zeitpunkt wäre eventuell die Sommerpause, nur so als Tipp an die Verantwortlichen.
      :FCH2) :FCH2) :FCH2)
      Wir wollen Eder, wir wollen Eder, wir wollen Eeeeedeeer gehen sehen...
      santa santa santa
    • Dann sollte der gute OB schleunigst eine Ausschreibung für die geplanten Maßnahmen anleiern. Zur Not fragt er mal bei Wehen-Wiesbaden oder Holstein Kiel (ganz aktuell) oder in SB nach, wie das so ist mit Ausschreibungen und Stadionumbau, wenn sich niemand meldet der ein Angebot abgibt. Vielleicht nächstes Jahr.