Winterfahrplan 2020

  • [size=22]Winterfahrplan 2020[/size] Momentan ist die Regionalliga Südwest in der Winterpause und die Spieler genießen ihren Urlaub. Bevor der FC 08 Homburg Ende Februar wieder in die Liga startet, stehen noch einige Übungseinheiten sowie Testspiele und ein Trainingslager in Spanien auf dem Programm. [url='https://fc08homburg.de/uploads/tx_news/Teaser_TL19_T2_01.jpg'][img]https://fc08homburg.de/uploads/tx_news/Teaser_TL19_T2_01.jpg[/img][/url] Am 16. Januar 2020 führt Trainer Jürgen Luginger seine Mannschaft wieder aufs Feld am heimischen Waldstadion. „Inoffiziell“ beginnt die Vorbereitung auf die Restsaison jedoch schon früher, ab dem 6. Januar stehen individuelle Trainings- und Athletikeinheiten auf dem Plan der einzelnen Spieler. Um gut vorbereitet in die restlichen Spiele der Saison 2019/20 zu kommen, wird es für den FCH eine Reihe an Test- und Vorbereitungsspielen sowie ein Trainingslager im spanischen Chiclana de la Frontera geben. Die ersten Härtetests werden am Wochenende vom 17. und 18. Januar in Nordrhein-Westfalen gegen Teams aus der Regionalliga West stattfinden. Am 17. Januar um 16 Uhr startet die Partie gegen die U23 des FC Schalke 04 und am 18. Januar um 14 Uhr gegen Borussia Mönchengladbach II. Bevor es Ende Januar ins Trainingslager geht, stehen noch zwei weitere Spiele auf dem Plan. Zuerst geht es im pfälzischen Breitenbach gegen Oberligist Eintracht Trier (25. Januar, 14 Uhr), am darauffolgenden Dienstag, 28. Januar, treffen die Grün-Weißen auf den 1. FC Kaiserslautern II (Anpfiff um 14 Uhr im Sportpark „Rote Teufel“ in Kaiserslautern). Vom 31. Januar bis zum 06. Februar gastiert der FCH Chiclana de la Frontera, im selben Hotel wie im Vorjahr, um sich auf die weiteren Testspiele und Aufgaben der restlichen Saison vorzubereiten. Rafael Kowollik: "Wir haben letztes Jahr in Chiclana optimale Bedingungen vorgefunden und haben daher relativ schnell entschieden, dass wir auch dieses Jahr unser Traininslager im Hotel Barrosa Palace in Novo Sancti Petri an der Playa de la Barrosa beziehen möchten." Am 2. Februar werden die Homburger um 15 Uhr - wie bereits im Vorjahr - dem VfB Lübeck aus der Regionalliga Nord in Spanien gegenübertreten. Nach dem Trainingslager geht die Testspielreihe weiter: Die Mannschaft von Coach Luginger wird auf zwei luxemburgische Erstligisten treffen und zwar am 11. Februar um 19 Uhr auf den FC Progrès Niederkorn (Spielort Sportplatz Beeden) und am 15. Februar auf den Zweitplatzierten, den CS Fola Esch, in Esch sur Alzette. Dies wird die letzte „Probe“ sein, bevor es am Wochenende des 22. Februars mit den Rückrundenspielen in der Regionalliga Südwest weitergeht. Die genauen Termine dafür werden Ende Januar festgelegt und rechtzeitig über unsere Kanäle mitgeteilt. [url]https://fc08homburg.de/start/alle-news/news-artikel/winterfahrplan-2020.html[/url]
  • Diesmal wahrscheinlich nur 3 Leute. Diesmal alles auch etwas komplizierter. Man muss auch zunächst ein anderes Hotel buchen, man wird dann automatisch umgebucht. Zudem spart man mit dem Flug von Stuttgart nach Málaga mit der Ryanair zwischen 160 und 200 Euro gegenüber der Verbindung von Frankfurt nach Sevilla (Lufthansa) mit die Mannschaft fliegt bzw über Madrid nach Jarez (Iberia). Dann kommt auch noch dazu, dass der FCH das falsche Datum veröffentlicht hat, und es trotz direktem Hinweis bis heute noch nicht korrigiert hat, sodass es nun schon mehrmals falsch in der Presse war. Das Trainingslager startet bereits am 30.Januar und nicht am 31.Januar. Für die die nicht dabei sind zwar relativ unbedeutend, wer allerdings mit Datum zum 31. buchen will, und dies nicht weiß, hätte zu den sowieso schon vorhandenen Probleme noch weitere Probleme mit Flug usw.
  • [quote='Sam','https://fch-fanforum.de/index.php?thread/5213-trainingslager/&postID=61030#post61030']schade, dass es nicht so etwas wie ein Fanpaket zum Mitfahren gibt. [/quote]Wurde in den letzten Jahren schon mal angeboten, doch das Interesse ist zu gering. Eine richtige Fanreise über die Argentur, die auch für den FCH das Trainingslager durchführt geht meistens erst bei 20 Personen los, und ist zudem auch deutlich teurer. Eine sogenannte Fanreise in Eigenregie findet auch nicht das große Interesse. Dazu konnte man sich letztes Jahr beim Fanbeauftragten anmelden. Letztendlich waren es da auch nur sieben Leute. Ich war jetzt schon sechsmal beim Wintertrainingslager dabei, die Anzahl der Fans lang immer nur zwischen drei und zehn, wobei die 10 damals in der Türkei (Side) schon die Ausnahme war. Meistens sind es nicht mehr als fünf oder sechs. Um ehrlich zu sein hat man auch nicht unbedingt das Gefühl, dass man da Fans dabei haben will, sonst würde man mit diesem Thema ganz anders umgehen. Es ist schon bezeichnend, dass man selbst in Spanien im Hotel anrufen muss, um diesbezüglich genaue Infos zu bekommen. Wie oben ja schon geschrieben ist man beim FCH ja noch nicht mal in der Lage das richtige Datum zu veröffentlichen. Da gibt es zu dem Thema Fans und Trainingslager schon einige krasse Storys aus von den letzten Jahren. Man muss da auch schon etwas Schmerzfrei sein. Wenn nicht mal ein Spieler wie im letzten Jahr während des Trainingslagers mal vorbei kommt um ein kurzen Smalltalk zu halten, sagt das auch schon viel aus. Und Nein, es waren nicht nur die sogenannten Kritiker vor Ort :) Aber immer weiter ..., Falls einem plötzlich noch jemanden die Reiselust packt, kann er sich ja Melden, die genauen Infos zu Anreisemöglichkeiten, Hotel, Preis etc haben wir ja inzwischen zusammen.
  • danke für die ausführliche Info. Ich wusste bis dato diese Details nicht. Ist aber schon irgendwie schade. Bin auch Deiner Meinung, dass man da mehr Interesse bei den Fans wecken könnte/sollte.
  • Mal davon abgesehen, dass ich aus beruflichen Gründen eh keine Zeit habe mitzufahren bzw. -fliegen, möchte Wirrbert auch keine Fans dabei haben. Man muss sich schließlich in aller Ruhe und völliger Abgeschiedenheit auf den Kampf um die Goldene Ananas vorbereiten.

    :FCH2):FCH2):FCH2)

    Wir wollen Eder, wir wollen Eder, wir wollen Eeeeedeeer gehen sehen...

    santasantasanta

  • Tja. was will man machen, halt eine "Vorbereitung" auf 14 Pflichtfreundschaftsspiele, darunter auch die "Superderbys" gegen die 11fen und den FC Scheisse :FCKFCS) , wobei... wenn man denen in Suppe spucken könnte, würden wir ja sogar noch was Guddes an der Runde finden können :D danach geht s los in die Ederligaplus 2020/21, wo man doch sicherlich wieder "oben dabei sein" will :?: hail santa Ob Herr TIne schon wieder den Termin bei Wirrbert in der Kanzlei für das "grosse Sommerinterviews" in den Räumen unseres Zahlenmen gebucht hat ?(
  • [quote='chevignon','https://fch-fanforum.de/index.php?thread/5213-trainingslager/&postID=61035#post61035']Ob Herr TIne schon wieder den Termin bei Wirrbert in der Kanzlei für das "grosse Sommerinterviews" in den Räumen unseres Zahlenmen gebucht hat [/quote] ...oh, da freue ich mich schon sehr drauf. hier schon mal vorab der wichtigste teil dieses interviews- exklusiv bei fch-fanforum.de: [img]https://www.pfaelzischer-merkur.de/imgs/11/7/3/6/9/6/9/3/3/tok_a5d7350bd966954c981fae0dfc954216/w423_h579_x211_y289_SZ_73681855_1693586249_RGB_190_2_1_c2209dea675b8e25cc3fb28095a4759e_1576145290_1693586249_9860bbf369-1da61d06e72ea786.JPG[/img] FOTO: Markus Hagen
  • [url='https://fch-fanforum.de/index.php?user/322-vandersaar/']@vandersaar[/url] ein Glück ist santa jetzt schon vorbei und ich habe die Gans bereits verdaut :Kotze2) noch einmal für 2019 [b][size=36]Eeeeder raus[/size][/b] [b][size=36]Eder raus Eder raus Eder raus!!!!!![/size][/b] [b][size=36][/size][/b] [size=14][/size]

    The post was edited 1 time, last by chevignon ().

  • Quelle: Pfälzischer Merkur FC Homburg nimmt Vorbereitung auf Bälle bleiben erst einmal im Materialraum [img]https://www.pfaelzischer-merkur.de/imgs/11/7/5/0/6/5/4/1/5/tok_4a49a4d53dcff088f6b61842202da049/w540_h303_x1663_y1218_SZ_74965475_1726638347_RGB_190_1_1_be139adcee5771088909cd49a59e1d4a_1578218115_1726638347_f64ba72f70-3ee07600244486a4.JPG[/img] Für Homburgs Coach Jürgen Luginger (links) steht zum Vorbereitungsstart zunächst die körperliche Fitness seiner Spieler im Fokus. FOTO: maw / Martin Wittenmeier Homburg. [b]Fußball-Regionalligist FC Homburg startet heute mit der Vorbereitung auf die Restsaison.[/b] Nach gut fünfwöchiger Pause beginnt für die Spieler des FC Homburg heute um 14 Uhr die Vorbereitungsphase für die Restsaison in der Regionalliga Südwest und für das Viertelfinale im Saarlandpokal. Die Bälle bleiben aber zunächst einmal im Materiallager. Trainer Jürgen Luginger und sein Team haben für die ersten zehn Tage die Athletik, Kondition und Ausdauer in den Mittelpunkt gestellt. Einheiten im Kraftraum und Laufarbeit im Wald stehen an, bevor es am 16. Januar erstmals auf den Rasen geht. Die ersten Testspiele stehen am 17. und 18. Januar auf dem Programm. Um 15.30 Uhr wird der FC Homburg am Freitag, 17. Januar, beim FC Schalke II, aktuell Tabellenelfter der Regionalliga West antreten. Einen Tag später wird der FCH um 14 Uhr beim Tabellensechsten der Regionalliga West Borussia Mönchengladbach II zu Gast sein. In Breitenbach spielt der FCH am Samstag, 25. Januar, um 14 Uhr gegen den Oberligisten Eintracht Trier. Für Dienstag, 28. Januar, ist das nächste Vorbereitungsspiel der Grün-Weißen angesetzt, wenn es im FCK-Trainingsgelände „Fröhnerhof“ um 14 Uhr gegen das Oberligateam des 1. FC Kaiserslautern geht. Vom 30. Januar bis 6. Februar wird der Tabellenvierte der Regionalliga Südwest ein Trainingslager in Chiclana de la Frontera in Spanien beziehen. Hier waren die Homburger bereits im Januar 2019. Auch diesmal wird der FCH ein Vorbereitungsspiel in Spanien gegen den VfB Lübeck absolvieren. Die Partie gegen den Tabellenzweiten der Regionalliga Nord findet am 2. Februar um 15 Uhr statt. Nach der Rückkehr aus dem Trainingslager wird das Luginger-Team noch zwei Mal testen. Am 11. Februar findet auf dem Platz des SV Beeden um 19 Uhr ein Spiel gegen den Tabellenzweiten der ersten Liga Luxemburg (BGL Ligue) FC Progress Niederkorn statt. Beim Tabellendritten der BGL-Ligue Fola Esch wird der FC Homburg am Samstag, 15. Februar, dann ab 15 Uhr sein letztes Vorbereitungsspiel absolvieren, ehe es dann in der Regionalliga Südwest wieder um Punkte geht. Am 22. Februar wird der FCH um 14 Uhr im Homburger Waldstadion auf die U23 des SC Freiburg treffen. Quelle:[url='https://www.pfaelzischer-merkur.de/welt/sport/lokalsport/fussball-regionalliga-suedwest-fc-homburg-startet-ins-training_aid-48149931'] Fußball-Regionalliga Südwest: FC Homburg startet ins Training[/url]
  • FCH-Trainingsauftakt ohne Patrick Lienhard [img]https://www.pfaelzischer-merkur.de/imgs/11/7/5/1/2/0/3/3/3/tok_7b3d046c63bef8f771c02dfcb60c7246/w540_h303_x1796_y1118_SZ_75083689_1729042173_RGB_190_1_1_ce3748f2943775dd728308062fc11da2_1578326044_1729042173_24d2a30d9e-0d9a0cb94f6bee67.JPG[/img] Homburgs Trainer Jürgen Luginger (52) ist seit April 2017 im Amt. Er hat mit dem Regionalligisten noch viel vor. FOTO: maw / Martin Wittenmeier Homburg. [b]Zu Beginn der Vorbereitung konnte Homburg-Trainer Luginger fast aus dem Vollen schöpfen[/b] Nach gut fünf Wochen Pause begann für die Regionalligaspieler des FC Homburg am Montagnachmittag mit einer Einheit im Fitnessstudio wieder der Trainingsalltag. Die Fußbälle werden die Spieler des FC Homburg mit Jürgen Luginger an der Spitze des Trainerteams in dieser Woche nicht sehen. Täglich stehen bis einschließlich Freitag zwei Trainingseinheiten auf dem Plan. Morgens sieht der Übungsleiter einen Lauf rund um den Jägersburger Weiher vor. Am Nachmittag geht es zu Kraft- und Koordinationsübungen in den Fitnessraum. „Anschließend haben die Spieler erst ein einmal vier Tage Pause, ehe es dann am darauffolgenden Mittwoch (15. Januar) erstmals auf den Platz geht“, erklärt Luginger. Fast alle Spieler des 28 Mann starken Kaders nahmen am Montag das Training auf. Nur Patrick Lienhard, der sich im Dezember einer Operation wegen eines Syndesmoseband-Risses unterziehen musste, fehlte. „Er befindet sich in der Reha. Es wird noch einige Wochen dauern, bis er ins Teamtraining einsteigen kann“, sagt Luginger. Lienhard werde zwar vom 30. Januar bis 6. Februar mit nach Spanien ins Trainingslager in Chiclana de la Frontera fahren, dort aber ebenfalls nur individuell an seiner Fitness arbeiten. Nach Informationen von Luginger werde Lienhard bis zum ersten Punktspielauftakt des Jahres am 22. Februar - Heimspiel gegen den SC Freiburg II - noch nicht einsatzbereit sein. Neuzugänge oder Abgänge in der Winterpause schließt der FCH-Trainer aus. ,,Im Moment tut sich dies bezüglich nichts“, betont Luginger. Dafür laufen langsam die ersten Verhandlungen mit Spielern an, deren Vertrag im Juni 2020 ausläuft. 16 Kontrakte enden zu diesem Zeitpunkt. „Natürlich fangen wir nun schon an mit Spielern zu reden und werden dies auch im Trainingslager fortsetzen“, erklärt Sportmanager Michael Berndt. Die betroffenen Spieler könnten sich im Training und in den Vorbereitungsspielen beweisen, um sich für den FC Homburg oder einen anderen Verein zu empfehlen, sagt Jürgen Luginger. Sportlich gesehen hat der FC Homburg trotz des großen Rückstands auf die ersten drei Plätze in der Restsaison noch einiges vor. Luginger: ,,Wir wollen uns weiter verbessern, so viele Punkte wie möglich holen, dann sehen wir weiter.“ Quelle: HP Pfälzischer Merkur [url='https://www.pfaelzischer-merkur.de/welt/sport/lokalsport/fc-homburg-beginnt-mit-der-wintervorbereitung-patrick-lienhard-fehlt_aid-48169031']FC Homburg beginnt mit der Wintervorbereitung - Patrick Lienhard fehlt[/url]
  • [quote='vandersaar','https://fch-fanforum.de/index.php?thread/5210-winterfahrplan-2020/&postID=61166#post61166']...die regionalliga-tabelle auf der fch-seite könnte aber auch nochmal überarbeitet werden, bevor es wieder richtig losgeht. mfg: vandersaar [/quote]Ja, da fehlt noch ein Spiel der Freiburger. :) Schön, dass Du wieder aktiv bist und sehr aufmerksam dazu . :greenthumbs: LG aus Niedersachsen.
  • Ja, da fehlt noch ein Spiel der Freiburger.


    ...niedlich formuliert- ich habe 29 (!) fehler gezählt.


    nochmal werde ich die fehler allerdings hier nicht mehr im detail aufführen- vor ein paar stunden hatte ich mir die mühe gemacht, und beim absenden meines beitrages dann soetwas angezeigt bekommen wie "total error" oder "fatal error" (oder auch "total terror"), und dann war wartung angesagt...


    nun sieht alles hier etwas komisch aus, um es mal vorsichtig auszudrücken- so, als ob ich etliche jahre im dauerschlaf verbracht hätte (grusel!)...



    mfg: vandersaar