• VfB ist trotz vieler Abgänge optimistisch

    pasted-from-clipboard.png
    Trainer Marius Neumeier mit den Neuzugängen des Fußball-Saarlandligisten VfB Dillingen: Eric Schmidt, Sascha Schumacher, Can Yalcin, Dominic Altmeier sowie Luca Bogenschütz (von links). Foto: Semmler


    Dillingen Fußball-Saarlandligist VfB Dillingen startet Anfang September in die neue Saison. Obwohl es im Team, insbesondere in der Offensive viele Veränderungen gab, glauben die Hüttenstädter, einen einstelligen Tabellenplatz erreichen zu können.


    Von Philipp Semmler


    Bei Fußball-Saarlandligist VfB Dillingen hat sich in der Sommerpause einiges getan: Es gab nicht nur eine Veränderung im Trainer-Team, sondern auch insgesamt fünf Abgänge. Um das zu kompensieren sind sieben Akteure neu zum Kader hinzugestoßen.


    Neben Spielertrainer Marius Neumeier steht bei Dillingen künftig Sascha Schumacher (spielte zuletzt beim Ligakonkurrenten SV Auersmacher) als Co-Spielertrainer in der sportlichen Verantwortung. Schumacher war früher als Jugendspieler schon einmal beim VfB. „Von daher muss ich das Umfeld ja nicht erst groß kennenlernen und kann mich von Beginn an auf die Arbeit mit der Mannschaft konzentrieren“, berichtet der 32-Jährige, der die Nachfolge von Francesco Schifino angetreten hat. Schifino stieg auf eigenen Wunsch aus dem Übungsleiter-Duo aus, bleibt dem Verein aber als Bindeglied zwischen Mannschaft und Vorstand erhalten.



    INFO
    Die Zu- und Abgänge des VfB Dillingen:


    Zugänge: Sascha Schumacher (SV Auersmacher), Dominic Altmeier (SV Saar 05 Saarbrücken), Luca Bogenschütz, Erik Schmidt, Kai Lachowitz, Jonas Theobald (alle eigene Jugend), Can Yalcin (1. FC Schmelz).


    Abgänge: Niclas Judith (SV Röchling Völklingen), Matthias Krauß (Spvgg. Quierschied), Hassan Srour (Spielertrainer FC Besseringen), Jan Demmerle (FV Diefflen), Cheikh Cissé (SV Düren-Bedersdorf).


    Die ersten Eindrücke von Nachfolger Schumacher sind positiv: „Es sind nach der langen Pause alle Spieler gut in Form“, freute er sich. „Wir hatten in den ersten Trainingseinheiten schon ein hohes Tempo drin. Jeder hat Bock und jeder gibt Gas“, bilanziert der Co-Spielertrainer.


    Fußball-Saarlandliga:Schumacher zieht’s zurück zu den Wurzeln beim VfB


    Schumacher soll im Defensivbereich auf dem Feld mitmischen. „Sascha wird uns mit seiner Erfahrung sowie seiner technischen und fußballerischen Klasse weiterhelfen“, sagt „Cheftrainer“ Neumeier wie aus der Pistole geschossen über seinen neuen Assistenten.


    Bei der Formulierung eines Ziels für die neue Runde, die nach den Plänen des Saarländischen Fußball-Verbandes am 2. September beginnen soll, tut sich der 30-Jährige dagegen noch etwas schwer. „Das ist nach der langen Corona-Pause und aufgrund der Tatsache, dass wir ein paar Spieler abgegeben haben, nicht so einfach“, findet der 30-Jährige. „Wir würden aber schon gerne einen einstelligen Tabellenplatz erreichen und wenn es optimal läuft im vorderen Drittel landen.“


    Unter den fünf Spielern, die der VfB abgegeben hat, sind vier Offensiv-Leistungsträger – unter anderem mit Kapitän Matthias Krauß (Spvgg. Quierschied) auch der beste Torschütze der Vorsaison (zwölf Treffer). Dazu sind aus der „Kreativ-Abteilung“ noch Niclas Judith (Röchling Völklingen), Hassan Srour (Spielertrainer FC Besseringen) und Jan Demmerle (FV Diefflen) gegangen. Den Club verlassen hat zudem der defensive Mittelfeldspieler Cheikh Cissé (SV Düren-Bedersdorf). „Damit haben wir natürlich schon an individueller Qualität verloren“, gibt Neumeier zu. „Aber es ist auch nicht so, dass die Lücke so groß ist, dass wir sie nicht schließen können.“


    Wie das passieren soll? „Zum einen haben wir junge Neuzugänge, die eine gute Qualität haben. Zum anderen haben wir auch erfahrene Spieler geholt. Und wir sind überzeugt, dass Akteure die sich letzte Saison schon weiterentwickelt haben, einen weiteren Schritt nach vorne machen.“ Neumeier ergänzt: „Dabei denke ich an Jungs wie Jan Basenach, Philipp Gales oder Joshua Rupp.“


    Zu den erfahrenen Neuzugängen des VfB zählt neben Co-Spielertrainer Schumacher noch Angreifer Dominic Altmeier. Der 30-Jährige, der vom Ligakonkurrenten SV Saar 05 geholt wurde, spielte für den 1. FC Saarbrücken II, den SC Hauenstein und Völklingen schon in der Oberliga. „Dominic hat viel Erfahrung und Qualität. Zudem hat er als Lehrer noch einen pädagogischen Hintergrund. Für uns war es wichtig, so jemanden zu holen, der auch die jungen Spieler führen kann“, sagt Neumeier über den Angreifer.


    Bei den „Jungspunden“, die neu im VfB-Kader sind, handelt es sich um Luca Bogenschütz, Erik Schmidt, Kai Lachowitz und Jonas Theobald (alle aus der eigenen Jugend). „Erik ist ein linker Verteidiger, der körperlich sehr stark ist. Er hat Chancen, eine wichtige Rolle spielen zu können“, berichtet Schumacher.


    Eher im Offensivbereich zu Hause ist Bogenschütz: „Das Gesamtpaket von Luca ist für sein Alter schon sehr gut. Wenn ich letzte Saison die U 19 gesehen habe. war er fast immer der beste Spieler. Ich denke, an ihm werden wir viel Freude haben“, sagt Neumeier.


    Genau wie Bogenschütz spielt auch Lachowitz im Offensivbereich. „Kai ist sehr frech und hat eine Menge Spielwitz“, findet Schumacher. Noch ein klein wenig Geduld muss Jonas Theobald mitbringen. „Er ist in der Lage einen guten letzten Pass zu spielen und macht auch immer Tore. Allerdings hat er im Moment noch eine Sprunggelenks-Verletzung“, berichtet Neumeier.

    Das Septett der „Neuen“ komplettiert Außenbahnspieler Can Yalcin, (1. FC Schmelz). Der 22-Jährige soll allerdings beim Saarlandliga-Team zunächst mal nur reinschnuppern. „Can haben wir für die zweite Mannschaft geholt. Er wird auch überwiegend dort spielen.“


    Das erste Testspiel nach der Sommerpause bestritt der VfB übrigens am Freitag. Gegen die SV Elversberg II, die vergangene Runde sensationell Dritter in der Oberliga wurde, zogen sich die Schwarz-Weißen bei ihrer knappen 1:2-Niederlage achtbar aus der Affäre. Im zweiten Test kam der VfB zu einem 5:0-Erfolg gegen Verbandsligist SSC Schaffhausen. Am Freitag, 14. August, empfängt Dillingen um 19 Uhr Hertha Wiesbach. Weitere Tests sind gegen den SV Wallerfangen (19. August) und die SG Perl-Besch (29. August) geplant.


    Quelle: https://www.saarbruecker-zeitu…trainer-team_aid-52712521

    Lieber einen Zeckenhügel als einen Schuldenberg. :)

  • Wieso postet man über Dillingen?

    Tut mir echt wahnsinnig Leid, dass ich bei Dir nicht um eine Audienz gebeten habe, um deine Absegnung zu erhalten, damit ich einen Post ins Forum setzen kann, der Informationen beinhaltet über einen Gegner der U23.

    Lieber einen Zeckenhügel als einen Schuldenberg. :)

  • Hallo Illegale Farben.

    Eins vorweg.Ich und auch die meisten hier sind froh,dass Du ,als Nordlicht,den Moderator für unseren Dorfverein spielst.Respekt,ist nicht selbstverständlich.Aber kleiner Tipp.Nicht auf alle Fragen Oberlehrerhaft antworten.Ich gebe zu,dass ich bei deinen Antworten auch manchmal Probleme habe.Trotzdem bleib bei uns.Und Altona 93 wird von mir auch weiterhin beobachtet.Vielleicht sogar noch in Eurem kultigen Stadion. hi

  • Hallo Illegale Farben.

    Eins vorweg.Ich und auch die meisten hier sind froh,dass Du ,als Nordlicht,den Moderator für unseren Dorfverein spielst.Respekt,ist nicht selbstverständlich.Aber kleiner Tipp.Nicht auf alle Fragen Oberlehrerhaft antworten.Ich gebe zu,dass ich bei deinen Antworten auch manchmal Probleme habe.Trotzdem bleib bei uns.Und Altona 93 wird von mir auch weiterhin beobachtet.Vielleicht sogar noch in Eurem kultigen Stadion. hi

    Danke für deine Anerkennung, das freut mich wirklich.:thumbup: Homburg ist doch kein Dorfverein, sondern ein Verein, der sehr bekannt ist.

    Was heißt Oberlehrerhaft antworten. ich habe nur Sarkasmus mit Sarkasmus beantwortet. Ernsthaft auf solche Fragen zu antworten, fällt mir schwer. Ich habe es anfangs ignoriert, da ich dachte, sei freundlich. Aber ich könnte da noch sehr viel deutlicher werden. Muss nicht sein.


    Ob ich noch als Moderatorin im Forum aktiv bleibe, ich weiß es nicht. Ich habe mit Frank mich bezüglich dieser Thematik ausgetauscht und werde ihn in ein paar Tagen noch einmal kontaktieren, um meine Entscheidung mitzuteilen. Bis zu diesem Zeitpunkt bin ich hier erst einmal passiv und mache eine kleine Forums-Pause. Falls ich mich zurückziehe, dann werde ich sehr wahrscheinlich auch nicht mehr hier im Forum aktiv als Userin sein, sondern nur noch am Wochenende die Beiträge zu den Spielen mitlesen.


    Schön, dass Du dich für meinen kleinen Verein interessierst. Aber ich werde auf langer Sicht keine Spiele mehr sehen, da ich erstens zu weit weg von Ottensen bin und zweitens steht bei mir die Familienplanung an erster Stelle. Ja, damit ist erst einmal alles gesagt.


    Ich wünsche Dir und allen, die mich einigermaßen ertragen können, alles Gute und bleibt Gesund. Und vielleicht bis bald.


    LG aus dem Norden

    Lieber einen Zeckenhügel als einen Schuldenberg. :)

  • Ob ich noch als Moderatorin im Forum aktiv bleibe, ich weiß es nicht. Ich habe mit Frank mich bezüglich dieser Thematik ausgetauscht und werde ihn in ein paar Tagen noch einmal kontaktieren, um meine Entscheidung mitzuteilen. Bis zu diesem Zeitpunkt bin ich hier erst einmal passiv und mache eine kleine Forums-Pause. Falls ich mich zurückziehe, dann werde ich sehr wahrscheinlich auch nicht mehr hier im Forum aktiv als Userin sein, sondern nur noch am Wochenende die Beiträge zu den Spielen mitlesen.

    Einfach mal eine Auszeit nehmen, und dann weitersehen. Muss doch nicht fuer immer sein.

  • Amtsgericht Saarbrücken, Aussenstelle Sulzbach, Aktenzeichen: 109 IN 16/20

    In dem Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen


    des im Vereinsregister des Amtsgerichts Saarlouis unter VR 794 eingetragenen Verein Verein für Ballspiele Dillingen (Saar) e.V., Graf-Siegebert-Straße 16a, 66780 Rehlingen-Siersburg, gesetzlich vertreten durch den Vorstand Herrn Frank Carsten Schnubel


    wird heute, am 13.10.2020, um 14:42 Uhr, zur Sicherung der künftigen Insolvenzmasse und zur Aufklärung des Sachverhalts angeordnet (§§ 21, 22 InsO):


    Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wird Rechtsanwalt Tobias Bagusche, Bahnhofstraße 38, 66111 Saarbrücken, Tel.: 0681/ 9544 2880 , Fax 0681/ 9544 28829 bestellt.


    https://www.insolvenzbekanntma…_Sicherungsmassnahmen.htm