33. Spieltag RLSW 2018/19 - FC 08 Homburg - FK Pirmasens / 11.05.2019 / 14:00h / 5:0 (5:0)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • dhgdhgj wrote:

      @bulldog
      Ich hab da was gehört, dass Tretter nach der Saison bei euch aufhören wird. Ist das was dran, bzw. warum? Ihr habt doch eine sehr ordentliche Saison gespielt ?( .
      Aufhören stimmt nicht ganz.
      Wir haben für unsere Verhältnisse sogar eine sehr gute Saison gespielt. Er wird dem Verein erhalten bleiben, allerdings nicht mehr als RL-Trainer. Zukünftig wird er, auf eigenen Wunsch, als Koordinator für den ganzen Jugendbereich fungieren. Diese Entscheidung ist einige Wochen nach den Vorkommnissen von Worms gefallen. Dies ist nicht spurlos an ihm vorüber gegangen, weshalb er meiner Meinung nach, eine Auszeit braucht.
      Die erste Mannschaft übernimmt unser bisheriger U23 Trainer Fischer.
    • +++ Klarer Sieg im Saar-Pfalz Derby gegen Pirmasens +++
      Im letzten Saisonheimspiel brannte der FCH im Saar-Pfalz Derby gegen den FK Pirmasens zumindest für 45 Minuten nochmal ein Feuerwerk ab. Die Grün-Weißen siegten dabei deutlich mit 5:0.
      Mit einem großen Banner "Der Verein - Die Stadt - Das Waldstadion" machte der FC Homburg nochmal auf den Stillstand in Sachen Stadionmodernisierung aufmerksam. Dabei wäre es sicherlich wünschenswert, sich auch mal außerhalb des Wahlkampfes intensiv und öffentlichkeitswirksam mit diesem Thema zu befassen. Passend dazu war dann auch das Wetter. Bei strömendem Regen wurde wieder einmal mehr als deutlich, warum es so wichtig wäre die Stehplätze auf der Gegengerade zu überdachen.
      Vor dem Spiel hieß es aber zunächst einmal Abschied nehmen. Mit Marco Gaiser, Tom Schmitt, Gaetano Giordano, Christian Lensch, Eric Lickert und Jaron Schäfer wurden am gestrigen Tag gleich sechs Spieler verabschiedet, die den FC Homburg verlassen werden. Weitere Spieler werden sicherlich noch folgen. Besonders bitter ist dabei der Abgang von Jaron Schäfer, der nach seinem Kreuzbandriss nicht mehr auf die Beine kam und Sportinvalide ist.
      Fußball gespielt wurde anschließend auch noch. In einer einseitigen Partie gegen eine überforderte Pirmasenser Mannschaft führte der FCH zur Halbzeit durch Tore von Dulleck (4.), Maek (11.), Darwiche (17.) und Hahn (26./34.) bereits mit 5:0. Eine noch höhere Halbzeitführung wäre durchaus möglich gewesen.
      Nach dem Seitenwechsel war das Pulver verschossen. Der FCH nahm deutlich das Tempo aus dem Spiel und verschonte "die Klub" vor noch Schlimmeren. In den letzten 10 Minuten bekam dann noch der langjährige Homburger Schlussmann und jetzige Pirmasenser Torwarttrainer Thorsten Hodel unter dem Applaus des Homburger Publikums noch seinen Einsatz an alter Wirkungsstätte und konnte den Kasten sauber halten, so dass es am Ende beim auch in dieser Höhe absolut verdienten 5:0 Sieg blieb.
      Zum Saisonabschluss geht es am kommenden Samstag noch auf den Bieberer Berg nach Offenbach, ehe eine ordentliche Saison für den FCH zu Ende gehen wird. Nach dieser tollen Saison als Aufsteiger, kommt jetzt schon Vorfreude auf das nächste Jahr und Spannung darauf auf, wie sich der Verein im ersten ernsthaften Kampf um die "Krone" in der neuen Regionalligasaison weiter aufstellt.
      Aufstellung:
      Redl – Stegerer, Eichmann, Hahn, Knipfer – Steinherr (64. Schmitt), Telch, Gaiser (81. Lienhard), Darwiche – Maek, Dulleck, (77. Neofytos)
      Tore: 1:0 Dulleck (4.), 2:0 Maek (11.), 3:0 Darwiche (17.), 4:0 Hahn (26.), 5:0 Hahn (34.)
      Zuschauer: 965

      Quelle: Motzkolonne FB
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • „Die Krönung einer überragenden Saison“


      saarbruecker-zeitung.de/imgs/0…908b-4d38a3d87b00c0ca.JPG
      Grün-weiße Torfabrik: Homburgs Ihab Darwiche lässt sich nach seinem Treffer zum 3:0 von Andreas Knipfer (links), Christian Telch (Zweiter von rechts) und Patrick Dulleck (rechts) gratulieren. Foto: Andreas Schlichter

      Homburg Fußball-Regionalligist FC Homburg schlägt FK Pirmasens mit 5:0. Alle Tore fallen in den ersten 34 Minuten.

      Von Ralph Tiné
      Der FK Pirmasens zählte in der Vergangenheit nicht gerade zu den Lieblingsgegnern des FC Homburg. Im Hinspiel kam der Fußball-Regionalligist beim pfälzischen Mitaufsteiger nicht über ein 0:0 hinaus. Meist waren die Partien der Grün-Weißen gegen „die Klub“ zähe Angelegenheiten. Umso deutlicher fiel das Ergebnis im letzten Saison-Heimspiel des FCH am Samstag aus. Mit 5:0 deklassierten die Grün-Weißen den FKP geradezu.

      „Wir haben eine überragende erste Halbzeit gespielt und eine sehr gute zweite. Die Mannschaft hat das einfach toll gemacht. Das zeigt den Charakter der Truppe. Schließlich ist es schwierig, Woche für Woche die Spannung hochzuhalten, wenn der Druck raus ist“, war FCH-Trainer Jürgen Luginger vollauf zufrieden. Auch FCH-Vereinschef Herbert Eder war glücklich über die starke Leistung:„Das 5:0 ist die Krönung und ein schöner Abschluss einer überragenden Saison. Wir waren heute sehr torgefährlich und haben gezeigt, dass wir nicht zu Unrecht so weit oben in der Tabelle stehen.“

      Beim Thema Waldstadion ist Eder weniger glücklich. Im Stadionheft beklagte er fehlende Unterstützung der Stadt Homburg. „Es gibt keine Fortschritte“, schrieb er. Konkret geht es um eine vereinbarte Machbarkeitsstudie für diverse Modernisierungsmaßnahmen, deren Ergebnisse seit Wochen auf sich warten lassen.

      Vor dem Spiel wurden Tom Schmitt, Marco Gaiser, Gaetano Giordano, Christian Lensch, Jaron Schäfer und Eric Lickert, die den Verein nach der Saison verlassen werden, offiziell verabschiedet. Schmitt wurde in der 64. Minute für Thomas Steinherr eingewechselt und sprach nach drei Jahren beim FCH von einem würdigen Abschied.

      Die 965 Zuschauer im Homburger Waldstadion sahen einen von Beginn an dominierenden FCH, der die Abwehrschwächen der Gäste gnadenlos ausnutzte. Nach Toren hatten die Homburger bereits nach 34 Minuten ihr Tagwerk vollendet. Den Beginn machte Torjäger Patrick Dulleck mit dem 1:0 nach gerade einmal drei Minuten. Danach zeigte Kevin Maek, warum der Trainer ihn wie zuletzt schon häufiger auch gegen Pirmasens im Sturmzentrum aufgeboten hat. Der etatmäßige Innenverteidiger erhöhte in der elften Minute auf 2:0. Weitere sechs Minuten später netzte Ihab Darwiche zum 3:0 ein. In der 25. Minute war es dann Alexander Hahn, der per Kopf das 4:0 erzielte. Nach einer Ecke von Darwiche besorgte der Homburger Abwehrchef in der 34. Minute auch das Tor zum 5:0-Endstand. Danach hatten die Hausherren weitere gute Chancen, das Ergebnis noch weiter nach oben zu schrauben.
      [list][*]
      [/list]In der zweiten Hälfte gab es zwar keine Tore mehr, in der 80. Minute aber noch einen besonderen Moment. An seiner alten Wirkungsstätte, wo Thorsten Hodel sieben Jahre lang für den FCH gespielt hatte, wurde der 40-jährige FKP-Torwart zum Abschluss seiner Karriere noch einmal eingewechselt und erhielt von Homburgern wie Pirmasensern großen Beifall. „Das war wie immer sehr geil und eine Ehre für mich, hier aufzulaufen“, sagte Hodel nach seinem letzten Auftritt als Aktiver.

      saarbruecker-zeitung.de/sport/…pazOMZxFdxdkWeCDnLnXSfXFo
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • FC Homburg: Sechs Spieler nehmen vor Pirmasens-Spiel Abschied vom Club


      Auch Christian Lensch verlässt den FCH. Hier posiert er nach dem Gewinn der Oberliga-Meisterschaft 2018 mit einem jungen Fan. Foto: Gerhard Müller

      Im strömenden Regen am Samstagnachmittag wurden bei den Spielern des FC


      Homburg nicht nur die Trikots feucht. Vor Anpfiff des letzten Heimspiels der Regionalliga-Saison 2018/19 verabschiedete der FCH-Vorsitzende Herbert Eder sechs Kicker, die den Club nach Ende der Spielzeit verlassen werden. Vor allem der frühere Mittelfeld-Wirbelwind Jaron Schäfer konnte die Tränen nicht zurückhalten. Mehrere schwere Verletzungen, zuletzt ein Kreuzbandriss im Jahre 2017, hatten den robusten Offensiv-Akteur immer wieder aus der Bahn gerissen. Seit Juli 214 im Verein, muss Jaron Schäfer seine Fußballer-Karriere jetzt endgültig aufgeben.
      Herz für Zuschauer

      Auch der Mittelfeldspieler Christian Lensch, beim FCH seit 2016, nahm am Samstag Abschied vom FCH und seinen Fans. Ebenfalls nach drei Jahren bei den Grün-Weißen wurde der torgefährliche Rechtsaußen Tom Schmitt verabschiedet. In Homburg nehmen zudem Eric Lickert, Marco Gaiser und Gaetano Giordano den Hut. Mit 5:0 fegte der FC Homburg am Samstag den FK Pirmasens vom Platz. Nach 24 Spielminuten bewiesen die Club-Verantwortlichen ihr Herz für die durchnässten Zuschauer auf den unüberdachten Stehrängen: Die Tore zur Haupttribüne wurden geöffnet. Viele Gäste von den Stehplätzen nahmen das Angebot dankend an, sich unter das schützende Tribünendach zu begeben.
      Kurze Rückkehr gefeiert

      Zehn Minuten vor Spielende wechselte FKP-Cheftrainer Peter Tretter seinen Ersatzkeeper Thorsten Hodel ein und gönnte dem inzwischen 40-Jährigen einige Minuten Spielzeit bei Hodels ehemaligem Verein FC Homburg. Dessen Anhang feierte Hodels kurze Rückkehr ausgiebig.

      rheinpfalz.de/lokal/zweibrueck…NUsH2dxK1__qYEWZkYT0ZoxWI
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Der FCH sagt Danke

      Der FC 08 Homburg hat sich am Samstag von den Spielern Eric Lickert, Gaetano Giordano, Marco Gaiser, Tom Schmitt, Christian Lensch und Jaron Schäfer verabschiedet.

      Vor dem letzten Heimspiel im Homburger Waldstadion gegen den FK Pirmasens, hat der FC 08 Homburg vergangenen Samstag die Spieler verabschiedet, die den Verein nach dieser Spielzeit sicher verlassen werden. Ein Abschied, der für den ein oder anderen Beteiligten sehr emotional war. Dem FCH war es ein großes Anliegen, sich bei den Spielern für ihr großes Engagement und ihre Leistung zu bedanken und wünscht ihnen für ihre sportliche und private Zukunft alles Gute: viel Glück, Erfolg und Gesundheit.
      Eric Lickert kam im Sommer 2017 vom SC Freiburg II zu uns. Er hat in der Oberligasaison 15 Spiele gemacht und ist dann 2018 mit uns in die Regionalliga aufgestiegen. In dieser Saison hat er 23 Spiele für unsere U23 in der Saarlandliga absolviert.
      Gaetano Giordano wechselte ebenfalls im Sommer 2017 aus der U19 von Waldhof Mannheim zum FCH. Er hat in der Oberligasaison in 19 Einsätzen zwei Tore erzielt. In dieser Spielzeit kam er fünf Mal in der Regionalliga zum Einsatz.
      Marco Gaiser spielt seit Januar 2016 für den FC 08 Homburg. Er kam von den Stuttgarter Kickers und hat bis Samstag insgesamt 92 Mal für die Grün-Weißen auf dem Platz gestanden und fünf Treffer erzielt.
      Tom Schmitt ist im Sommer 2016 zu uns gewechselt. Er kam vom 1. FSV Mainz 05 II. Seitdem hat er 74 Spiele für den FCH gemacht und dabei 21 Treffer erzielt. Mit diesen Toren hat der 23-Jährige auch zum direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga beigetragen.
      Christian Lensch kam aus der U23 des 1. FC Kaiserslautern zu uns, ebenfalls im Sommer 2016. In 67 Einsätzen für die 1. Mannschaft hat er vier Tore gemacht. Zehn Mal war er in dieser Saison auch für unsere U23 auf dem Platz.
      Jaron Schäfer, unser Dauerbrenner auf der Außenbahn, ist bereits seit 2014 beim FCH. Er kam aus Saarbrücken zu den Grün-Weißen. Der 25-Jährige hat 70 Spiele gemacht und fünf Tore erzielt, bevor er sich im Trainingslager 2017 das Kreuzband gerissen hatte. Nach zwischenzeitlichem Comeback haben ihn Knie-Probleme leider immer wieder zurückgeworfen, sodass er seit über einem Jahr kein Spiel mehr bestreiten konnte.

      fc08homburg.de/start/alle-news…l/der-fch-sagt-danke.html
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)