Beine breit und bücken, sch... Saarb....en (Stadionbau u.a.)

  • Überall im Land werden Schwimmbäder geschlossen weil sie zu teuer sind
    Hallendächer drohen einzustürzen
    Da macht die Saarpolitik ihr Ding
    Damit eine hochverschuldete Hauptstadt sich einen Fussballtempel hinstellen lässt auf kosten derjenigen die eh schon alles bezahlen müssen
    DIE STEUERZAHLER!!!!
    Bin dafür das es bei Politiker genauso gehandhabt wird wie bei dem NORMALEN DEPPEN von der Straße
    Wer misst baut muß dafür gerade stehen
    Und den angerichteten Schaden aus eigener Tasche bezahlen !!!
    Wer nicht zahlen kann geht in den Bau


    Achso man sollte noch erwähnen das diese Hightech Arena einem Publikum hingestellt wird welches andere Stadien gerne zerstört ,beschmiert und im Falle der Saarbrigger Assis gerne auch ohne zu bezahlen heimsucht !!

  • Ist echt ein Skandal.Am besten jetzt fertig abreissen und so belassen
    Wie wurde damals die Modernisierung des Waldstadions finanziert?(Glaube 5-6 mill mark)

    Man muss sich mal vor Augen halten: "Selbst wenn man die Preissteigerungen reinrechnet, dann wären das heute auch höchstens 6 Mio. Euro und das damals für den Aufstieg in die Bundesliga".
    Die Saarbrücker wollen erst mal in die dritte Liga und legen dafür stolze 28 Mio. hin (ist vielleicht auch noch nicht das Ende der Fahnenstange). Und dann ist das Stadion entgegen ersten Aussagen wohl auch noch nicht mal bundesligatauglich.
    Tja, die Politik wird halt in Saarbrücken gemacht und dort war einem die eigene Stadt schon immer lieber als die ungeliebte östliche Provinz.
    :FCKFCS) :FCKFCS) :FCKFCS)

  • SPD-Vorschlag zum Stadionumbau Die Saarbrücker SPD-Stadtratsfraktion hat sich dafür ausgesprochen, das Lud- wigsparkstadion zunächst ohne Gästetri- büne zu bauen. Dadurch könne die Stadt vorerst Kosten beim Umbau sparen. Sie müsste so zunächst 20 Mio.Euro zah- len. Das Stadion hätte dann mehr als 10 000 Plätze. Die restlichen acht Mio. Euro könne die Stadt z.B.über eine Be- triebsgesellschaft zusammenbekommen. Die Einnahmen aus dem Betrieb des Sta- dions könnten dann in den Bau der vier- ten Tribüne fließen. Der Stadtrat soll in seiner Sitzung im März über den SPD- Vorschlag abstimmen.


    Quelle:Saartext.de

    Werde FCH Mitglied!

  • Also ich finde den Ludwigspark so wie er jetzt ist am schönsten :D in Schutt und Asche :FCH2) :FCH3)

    KÄMPFE mit Leidenschaft.....SIEGE mit Stolz....verliere mit RESPEKT..........Aber gebe niemals auf !!!!!!

  • Betreibergesellschaft ist prima. Die braucht erst mal einen bezahlten Geschäftsführer und einen Beirat besetzt mit den üblichen Granden. Damit ist dann die erste Häppchenfresserloge in neuen Stadion schon mal besetzt.


    So wie man es dann halt im Saarland am liebsten hat: "Ich kenn do enner, der kennt enner, der e Pöstche se besetze hat unn iwwer denjeniche kennte mer dann als e mol Freikarte krien, hasche Interesse?"


    Also bis die Betreibergesellschaft erst mal einen Gewinn von acht Millionen erwirtschaftet, fließ noch viel Grubenwasser in die Saar. Da wird wieder einmal der ungedeckte Scheck auf die Zukunft zu Lasten der nächsten Generation ausgestellt.

  • Aus lupa.de:


    Nr. 521143 | aldisued1958


    02-03-17 | 14:14



    Man braucht sich überhaupt nicht wundern, dass der FC mittlerweile teilweise verhasst ist. Über zig Jahre haben Verantwortliche, Fans und alle die irgendwas mit dem FC zu tun hatten eine Arroganz, Überheblichkeit und Respektlosigkeit anderen Vereinen gegenüber an den Tag gelegt, ohne zu merken, dass man selbst immer mehr dem Abgrund zusteuert. Wer jetzt nicht extrem die Sache durch die blau- schwarze Brille betrachtet, muss mir zumindest teilweise Recht geben. Es wäre mal ein bischen Demuth angesagt, bevor man über Andere so ablästert. Ball schön flach halten. Das sagt ein Fan, der schon 1956 im Park

  • die Britz'n war doch gestern auf der Aschermittwoch Veranstaltung .
    Ganz bedröppelt hat sie versucht auf die Frage ob es finanziell nicht aus dem Ruder gelaufen ist gemeint
    Es ist schwierig den Leuten die nichts mit dem FCS zu tun haben dies nahe zu bringen.
    Wie z.b wenn Schwimmbäder geschossen werden, kein Geld für Schulen oder Straßen Sanierung vorhanden ist .



    Ja Recht hat sie
    Es wäre dann an der Zeit gewesen zu sagen
    Schaut wo ihr das Geld her bekommt ich habe das alles überschätzt


    Aber das sehen wir ja auch bei uns
    Es werden vollmundig Versprechungen getätigt von denen nicht mal 10% eingehalten werden
    Apropos
    Das neuste Hirngespinst der Stadt Homburg ist wohl der Aufzug zum Schlossberg
    Ca 6 Mio Euro
    Wer braucht das ???
    Unsere Straßen sehen aus wie Sau
    Und hier will man die Stadt für auswärtige attraktiv machen
    Sollte man nicht mal anfangen die Stadt attraktiv für die Homburger zu machen??

  • Auf dem Berg, da steht ein Hotel, das gehört wem und da führt dann ein Aufzug hin, den die Stadt baut, bezahlt und vor allem für viel, viel Geld wird warten müssen. Wer darüber die Schablone der Homburger Kommunalverflechtungen legt, der weiß, was läuft.


    Als ich das Teil heute morgen gesehen hab, dachte ich spontan an den - inzwischen abgerissenen -Turm der Malzfabrik unterhalb des Klosters in Blieskastel. Der war ähnlich stilbildend.