37. Spieltag OL 2017/18 FC 08 Homburg - FV Engers / 19.05.2018 / 15:30h / 7:2 (3:2)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 37. Spieltag OL 2017/18 FC 08 Homburg - FV Engers / 19.05.2018 / 15:30h / 7:2 (3:2)

      Wie geht das Spiel aus? 29
      1.  
        Heimsieg FCH (26) 90%
      2.  
        Unentscheiden (2) 7%
      3.  
        Niederlage FCH (1) 3%













      vs.



      Am Samstag dem 19. Mai startet das Heimspiel gegen: FV Engers


      Saison FCH: 34 Spiele - 29 Siege, 3 Unentschieden, 2 Niederlage - 100 : 17 Tore (1. Platz)
      Saison FVE: 34 Spiele - 12 Siege, 6 Unentschieden, 16 Niederlagen - 42 : 57 Tore (12. Platz)


      Heimstatistik FCH: 17 Spiele - 16 Siege, 0 Unentschieden, 1 Niederlage - 60 : 8 Tore (1. Platz)
      Auswärtsstatistik FVE: 17 Spiele - 3 Siege, 3 Unentschieden, 11 Niederlagen - 12 : 33 Tore (17. Platz)


      Bester Torschütze FCH: Patrick Dulleck - 24 Treffer
      Bester Torschütze FVE: Christian Wiersch - 13 Treffer


      Die letzten 5 Spiele FCH: S-S-S-N-U
      Die letzten 5 Spiele FVE: S-N-U-S-U


      Auf ins Waldstadion!
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Wer ist der "Man of the Match"? 5
      1.  
        Jan Eichmann (4) 80%
      2.  
        Patrick Dulleck (4) 80%
      3.  
        Eric Lickert (1) 20%
      4.  
        Marc Gallego (1) 20%
      5.  
        Jens Meyer (1) 20%
      6.  
        Mark Redl (0) 0%
      7.  
        Christian Telch (0) 0%
      8.  
        Patrick Lienhard (0) 0%
      9.  
        Sven Sökler (0) 0%
      10.  
        Tom Schmitt (0) 0%
      11.  
        Alexander Hahn (0) 0%
      12.  
        Konstantinos Neofytos (0) 0%
      13.  
        Marco Gaiser (0) 0%
      14.  
        Christian Lensch (0) 0%
      Max. 3 Spieler wählen.
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • +++ Punkteteilung im Spitzenspiel +++

      Im Spitzenspiel der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar trennten sich der FK Pirmasens und der FC Homburg 1:1 (0:1) unentschieden.
      Vor 1243 Zuschauern setzten die zahlreichen Homburger Fans zu Beginn des Spiels mit einer schönen Choreo das erste Ausrufezeichen des Spiels.

      Auch auf dem Rasen übernahm der Gast aus Homburg gleich das Kommando. Die erste ernstzunehmende Chance hatte aber Singer nach 24 Minuten für den FKP. Auf Homburger Seite traf dann Dulleck nach 29 Minuten nur den Pfosten, ehe Homburgs Schlussmann Redl in höchster Not gegen Ludy klären musste. In der 38. Minute ging Homburg in Führung. Nach Zuspiel von Lensch war es Dulleck mit seinem 24.Saisontreffer der aus 15 Metern den Ball durch die Beine des Pirmasenser Schlussmanns Kläs in die Maschen setzte. Es war gleichzeitig der 100. Homburger Saisontreffer. Mit dieser knappen Homburger Führung ging es in die Halbzeit.

      Auch in der zweiten Hälfte blieb der FCH spielerisch die deutlich bessere Mannschaft, auch wenn der FKP durch seine schnell vorgetragenen Konter immer mal wieder vor das Homburger Tor kam. Die erste gute Torchance nach dem Seitenwechsel hatte Neofytos, doch dessen Schuss aus aussichtsreicher Position ging über das Tor. Überraschend kam Pirmasens in der 63. Minute zum Ausgleich. Nach einem Homburger Eckball liefen die Grün-Weißen in einen Konter und nachdem Singer auch noch Gallego im Strafraum ausgespielt hatte, lag der Ball im Tor. Ein Kontergegentor das man bei eigener Führung als Spitzenmannschaft so niemals kassieren darf. Der FCH steckte aber nicht auf und hatte durch Lensch und Sökler weitere gute Möglichkeiten. In die Kategorie „den muss er machen“ fiel die Chance von Schmitt in der 76. Minute. Der eingewechselte Lienhard setzte sich auf der linken Seite durch und seine flache Hereingabe setzte Schmitt am langen Pfosten freistehend aus sechs Metern über das weit offene Tor. Nachdem dann Eichmann in der Schlussminute noch einen Kopfball knapp neben das Tor setzte blieb es letztendlich beim 1:1 Unentschieden. Damit wartet der FCH seit dem 7:0 Auswärtserfolg aus dem Jahr 2005 weiterhin auf einen Sieg in Pirmasens.

      Homburg steht schon länger als Aufsteiger in die Regionalliga fest und der FKP hat sich durch das Unentschieden endgültig die Teilnahme an den Aufstiegsspielen gesichert.

      Am kommenden Samstag steht gegen den FV Engers das letzte Heimspiel auf dem Programm und die Fans würden sich als Dankeschön für die Unterstützung in dieser harten Oberligasaison auf den Dorfsportplätzen sicherlich über das eine oder andere Freigetränk aus dem Hause Karlsberg und einen kleinen Imbiss aus dem Hause Schröder freuen.

      Quelle: Motzkolonne FB
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Am kommenden Samstag steht gegen den FV Engers das letzte Heimspiel auf dem Programm und die Fans würden sich als Dankeschön für die Unterstützung in dieser harten Oberligasaison auf den Dorfsportplätzen sicherlich über das eine oder andere Freigetränk aus dem Hause Karlsberg und einen kleinen Imbiss aus dem Hause Schröder freuen.


      Das übernimmt Eder um sich bei den Fans des FCH's für diese unnötige Saison zu entschuldigen

      Er wird sich auch uber die Stadionlautsprecher an alle treu gebliebene melden

      Das er NIE wieder auf der Trainerbank Platz nimmt
      sich nur noch um die Finanzen kümmert.

      Mit seinem Kumpel Ostermann essen geht und ihm die Unterschrift zur Klauselmnederlegung parat legt

      Sich nicht mehr zu kleiden als geht er zum Maskenball

      Block 3 überdacht wird aus seinem Geldbeutel

      Und das BESTE
      Er und seine. Sheriff NIE wieder ein Interview geben .
      Das sollen die tun die Ahnung haben

      Man das wird ein Fest

      Denke alleine wegen Herbert lohnt es sich schon hinzu gehen

      lol dash beer
    • Bonjek schrieb:

      Am kommenden Samstag steht gegen den FV Engers das letzte Heimspiel auf dem Programm und die Fans würden sich als Dankeschön für die Unterstützung in dieser harten Oberligasaison auf den Dorfsportplätzen sicherlich über das eine oder andere Freigetränk aus dem Hause Karlsberg und einen kleinen Imbiss aus dem Hause Schröder freuen.
      Zumindest das könnte tatsächlich passieren. An den Rest will ich nicht glauben.
      :FCH2) :FCH2) :FCH2)
    • Bonjek schrieb:

      Am kommenden Samstag steht gegen den FV Engers das letzte Heimspiel auf dem Programm und die Fans würden sich als Dankeschön für die Unterstützung in dieser harten Oberligasaison auf den Dorfsportplätzen sicherlich über das eine oder andere Freigetränk aus dem Hause Karlsberg und einen kleinen Imbiss aus dem Hause Schröder freuen.


      Das übernimmt Eder um sich bei den Fans des FCH's für diese unnötige Saison zu entschuldigen

      Er wird sich auch uber die Stadionlautsprecher an alle treu gebliebene melden

      Das er NIE wieder auf der Trainerbank Platz nimmt
      sich nur noch um die Finanzen kümmert.

      Mit seinem Kumpel Ostermann essen geht und ihm die Unterschrift zur Klauselmnederlegung parat legt

      Sich nicht mehr zu kleiden als geht er zum Maskenball

      Block 3 überdacht wird aus seinem Geldbeutel

      Und das BESTE
      Er und seine. Sheriff NIE wieder ein Interview geben .
      Das sollen die tun die Ahnung haben

      Man das wird ein Fest

      Denke alleine wegen Herbert lohnt es sich schon hinzu gehen

      lol dash beer
      .....und auf eine einsame Insel am Ende der Welt auswandert und nie mehr nach Homburg kommt, koennte man auch noch hinzufuegen.

      Aber jetzt im Ernst und zum Spiel. Kantersieg waere zwar super. Aber da die Saison gelaufen ist, wird es ein gemuetlicher 2:0 Sieg werden.
    • Auf eine eigene Art und Weise hat dieses Jahr ja sogar Spaß machen können, jedenfalls viel mehr als das Trauerspiel im Jahr vorher.
      Wenn es denn jetzt kontinuierlich bergauf geht (für mich wäre das vorerst mal ein sicherer Regionalligaplatz, was danach kommt muss man sehen), um so besser.
      Es wäre schön, wenn man sich an einer Mannschaft wie Freiburg orientieren würde, die auf Kontinuität und nicht den schnellen, oft teuer erkauften und mit einem tiefen Fall verbundenen Erfolg setzt. Dort ist man sich offensichtlich bewusst, wo die eigenen Grenzen liegen. Die Mannschaft darf genauso wie der Trainer auch mal schwächeln, ohne dass gleich Panik ausbricht. Hauptsache die Einstellung stimmt immer.
    • So letztes Heimspiel dieser Saison , Gott sei Dank.
      Kaum zu glauben das ich wieder alle Heimspiele besucht habe trotz der großen Entäuschung letztes Jahr .
      Doch die Mannschaft hat dazu beigetragen das es doch verhältnismäßig eine kurzweilige Saison wurde.
      Nochmals Respekt wie ihr das durch gezogen habt .
      Hoffe auf ein letztes gutes Heimspiel in der Oberliga .
      Aber diesmal wirklich für immer .
    • Letzter Heimauftritt des Meisters



      Für Homburgs Marc Gallego (weiß) bedeutet das Spiel gegen Engers Abschied nehmen von den Heimfans. Der 32-jährige Defensivmann beendet zum Saisonende seine Profikarriere. FOTO: red / Markus Hagen

      Homburg. Beim FC Homburg laufen bereits die Planungen für die Regionalliga. Die Partie gegen den FV Engers werde man dennoch mit höchster Konzentration angehen, verspricht der Trainer. Von Markus Hagen



      Für den Oberliga-Meister FC Homburg steht das letzte Heimspiel an. Mit dem FV Engers empfangen die Grün-Weißen am Samstag um 15.30 Uhr eine Mannschaft, die noch um den Klassenverbleib zittern muss.

      „Zum einen wollen wir uns im letzten Heimspiel mit einem Sieg von unseren Fans verabschieden. Zum anderen ist es unsere Pflicht gegenüber den anderen Teams, die noch um den Klassenerhalt kämpfen, nicht nachlässig zu werden. Wir wollen das Spiel gegen Engers unbedingt gewinnen“, betont Jürgen Luginger. Der Homburger Coach kann den Auftritt im Waldstadion wieder mit Bestbesetzung angehen. Nachdem Innenverteidiger Alexander Hahn und auch Flügelspieler Patrick Lienhard beim 1:1 am vergangenen Freitag in Pirmasens nach Verletzungspause jeweils wieder für 20 Minuten auf dem Rasen standen, ist davon auszugehen, dass beide Spieler gegen Engers wieder in der Startelf stehen werden.

      Gegen den FV, so verdeutlicht Luginger, habe der FC Homburg nichts zu verschenken. „Engers wird um die Punkte kämpfen“, glaubt der Übungsleiter. Er erwartet einen zunächst stark defensiv eingestellten Gegner.


      Unterdessen stellt der künftige Regionalligist weiter die personellen Weichen für die kommende Saison. Mit den beiden Elversbergern Sven Selletin und Kevin Maek, Daniel Di Gregorio (Waldhof Mannheim), Andreas Knipfer vom Regionalligateam des 1. FC Nürnberg und Christopher Theisen vom Drittligisten Fortuna Köln, den der FCH Mitte der Woche verpflichtet hat, wurden fünf erfahrene Spieler für die neue Saison geholt. Weitere Akteure mit Regionalligaerfahrung sollen folgen, wie Homburgs Trainer Luginger ausführt. „Der Transfermarkt kommt nun so richtig in Fahrt“, zeigt sich der 50-Jährige zufrieden damit, dass der FCH schon viele Zugänge in trockene Tücher bringen konnte, ehe sich die Spieler für andere Clubs entscheiden. „In dieser Hinsicht haben sowohl die neuen Spieler als auch wir Planungssicherheit“, so Luginger zufrieden. In den nächsten Tagen könnte sogar noch der eine oder andere weitere Neuzugang unter Vertrag genommen werden, orakelt der Übungsleiter. Ob Luis Kiefer (19), Stürmer des FSV Jägersburg, der sich mehrfach im Probetraining vorgestellt hat, dazu gehört, ließ der FCH- Coach offen.
      Gleiches gilt auch für mögliche Abgänge. Mit Sicherheit verabschiedet werden vor dem Spiel nur Marc Gallego, der seine Profikarriere beendet und Norbert Neumann, der zu Hertha Wiesbach wechselt.

      Letzter Heimauftritt des Meisters
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)