4. Spieltag RLSW 2018/19 - FC Astroria Walldorf - FC 08 Homburg / 11.08.2018 / 14:00h / 0:3 (0:1)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • absolut geiles Spiel, wenn wir nur halbwegs unsere Chancen genutzt hätten,
      Walldorf war mit dem 3:0 noch sehr gut bedient, 7:0 oder 8:0 locker drin gewesen,
      das ist keine Übertreibung, jeder der dort war wird das bestätigen !
      Jetzt nachlegen und oben festsetzen !
      Nur der FCH ! :FCH4)

      Huhu Elversberg ....
    • ludolf wrote:

      absolut geiles Spiel, wenn wir nur halbwegs unsere Chancen genutzt hätten,
      Walldorf war mit dem 3:0 noch sehr gut bedient, 7:0 oder 8:0 locker drin gewesen,
      das ist keine Übertreibung, jeder der dort war wird das bestätigen !

      Diese Dominanz wird im Saartext einfach mal vergessen.


      203 SAARTEXT Sa.11.08.
      FUSSBALL
      Regionalliga Südwest

      Homburger setzen Siegesserie fort

      Der Regionalligaaufsteiger FC Homburg
      hat seine Erfolgsserie auf drei Siege
      ausgebaut. Die Luginger-Elf feierte
      beim FC Walldorf einen 3:0-Auswärts-
      sieg.

      Neubauer brachte die Grün-Weißen nach
      einer Viertelstunde in Führung. Zum En-
      de der ersten Hälfte erspielten sich
      die Hausherren auch einige Chancen ?(
      ,
      aber die FCH-Abwehr stand kompakt.

      Nach dem Seitenwechsel blieb Walldorf
      zunächst spielbestimmend ?( . In der 60.Mi-
      nute gelang Theisen aber der Treffer
      zum 2:0. Nur 13 Minuten später machte
      er den 3:0-Endstand klar.
      Quelle: Saartext

      <3 I love SR (für die objektive Berichterstattung)! :FCKFCS)
    • vandersaar wrote:

      der Kannibale wrote:

      Den Busfahrern wird geraten, nicht zu stark in die Sitze zu beißen - der Bus wird noch gebraucht.
      hi, kannibale, bist wahrscheinlich gerade in der möbel-fundgrube, eine neue couch kaufen...

      mein tipp: hol dir diesmal eine aus marmor- die hält länger!

      mfg: vandersaar
      Nein, ich hatte es dann doch vorgezogen, als Tennis-Trainer zu fungieren...........
      Fußball interessiert mich grundsätzlich nicht mehr wirklich.

      Da ich aber gute Leistungen anerkenne, Glückwunsch an die Mannschaft - damit meine ich ausschließlich die Spieler und den Trainer.

    • Gegen den FC 08 Homburg lässt ohne Chance


      Von: Stephan R.T. | Kommentare (0) | Weiterempfehlen

      Am vierten Spieltag der Regionalliga Südwest gab es für den FC-Astoria Walldorf im Heimspiel gegen Aufsteiger FC 08 Homburg nichts zu holen. Vor 558 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Sportpark ließen die Gäste dem FCA nicht den Hauch einer Chance. Über neunzig Minuten schafften die Hausherren einen einzigen Torschuss auf das gegnerische Gehäuse. FCA-Keeper Jürgen Rennar war es zu verdanken, dass man am Ende nur mit 0:3 unterlag.

      Cheftrainer Matthias Born musste im Vergleich zum 3:1-Sieg unter der Woche in Worms eine Änderung in seiner Startelf vornehmen. Jonas Kiermeier fiel mit Schüttelfrost und Kopfschmerzen kurzfristig aus, für ihn verteidigte Pasqual Pander auf der rechten Abwehrseite.

      Vom Anpfiff weg übernahm Homburg die Kontrolle und ließ mit zielstrebigen und sauberen Passspiel Ball und Gegner laufen. In der vierten Minute vergab Jan Eichmann die erste Großchance als er freistehend im Anschluss an einer Ecke drüber köpfte. Schnell zeichnete sich ab wer Walldorfs Bester werden würde an diesem Tage, in der zwölften Minute rettete Rennar überragend gegen Thomas Steinherr aus kurzer Distanz. Nach einer Viertelstunde wurde ein individueller Fehler von Benny Hofmann knallhart bestraft, sein Klärungsversuch in die Mitte landete vor den Füßen von Maurice Neubauer, der die Kugel aufnahm und unhaltbar in den Winkel drosch (16.). Im Laufe des ersten Durchgangs hielt Rennar seine Vordermänner mit Glanzparaden gegen Christopher Theisen im Spiel (27./34.). Mit dem Pausenpfiff hatte Homburg per Kopfball die letzte nennenswerte Gelegenheit, doch Rennar war erneut auf dem Pfosten und klärte den Torversuch zur Ecke.

      Nach dem Seitenwechsel kam der FC-Astoria Walldorf besser ins Spiel ohne jedoch in den gegnerischen Strafraum eindringen zu können. Homburg konterte gefällig und verpasste durch Patrick Dulleck zweimal den nächsten Treffer nur knapp (56./58.). Nach einer Stunde köpfte Theisen nach einer Ecke von Neubauer ungehindert das 2:0 für die Gäste (60.) vom FC 08 Homburg. In der Folge verwaltete Homburg die komfortable Führung souverän, Walldorf wollte an diesem Tag nichts gelingen. In der 74. Minute markierte Theisen mit seinem zweiten Treffer auf Zuspiel vom kurz zuvor eingewechselten Christian Lensch den 3:0-Endstand.

      Stimmen zum Spiel

      Jürgen Luginger, Trainer FC 08 Homburg: „Wir haben den positiven Schwung vom letzten Spiel gut mitgenommen, wir sind sehr gut aufgetreten. Einziges Manko in der ersten Hälfte war die Chancenverwertung, einige Male hat der Torwart sehr gut reagiert. In der 2. Halbzeit wurde Walldorf stärker, aber unser Treffer zum 2:0 war die Entscheidung, danach haben wir es gut nach Hause gespielt und verdient gewonnen.“

      Matthias Born, Trainer FC-Astoria Walldorf: „Es war ein verdienter Sieg für die Gäste, sie waren über neunzig Minuten die bessere Mannschaft. Sie haben uns mit ihrem Pass- und Flügelspiel große Probleme gemacht. Das 0:2 nach einer Stunde war die Vorentscheidung. Hinten raus haben wir zu locker verteidigt, ich erwarte, dass wir uns bis zum Schluss gegen die Niederlage wehren, das haben wir nicht getan, das hat mir nicht gefallen.“

      Ausblick

      Nächstes Wochenende findet für den FC-Astoria Walldorf kein Ligaspiel statt, da der Gegner SV Elversberg im DFB-Pokal aktiv ist. Die Partie findet am Mittwoch, den 22. August statt, Anpfiff im Waldstadion Kaiserlinde ist um 19 Uhr.

      FC-Astoria Walldorf: Rennar – Pander, Nyenty, Pellowski, Hofmann – Grupp, Horn (66. Meyer), Wekesser, Schön (77. Kranitz), Fahrenholz – Groß (74. Batke)

      FC 08 Homburg: Salfeld – Stegerer, Hahn, Eichmann, Neubauer – Lienhard (78. Gaiser), Di Gregorio, Steinherr (72. Lensch), Theisen – Schmitt (88. Sellentin), Dulleck

      Schiedsrichter: Luca Schlosser (Stahlhofen)
      Zuschauer: 558
      Tore: 0:1 (16.) Neubauer, 0:2 (60.) Theisen, 0:3 (74.) Theisen

      Marco Monetta

      Fußballnews - FC Astoria Walldorf: Gegen den FC 08 Homburg lässt ohne Chance - Die-Fans.de
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Dritter Sieg in Folge , auch wieder 3:0 wahnsinn .
      Jetzt haben wir nicht nur die meisten Tore geschossen , was fast noch wichtiger ist auch die wenigsten gefangen.
      Unsere Mannschaft hat zur Zeit genau diese Ausgeglichenheit zwischen Defensive und Ofensive die man braucht um erfolgreich zu spielen .
      Wenn dies noch lange beibehalten werden kann , könnte es eine sehr gute Saison werden .
      Was mir sehr gut gefällt ist das Trainer und Team auf dem Boden bleiben denn es ist ein sehr weiter und harter Weg.
      Freuen wir uns über den Moment uns sind gespannt wie die Geschichte am Freitag gegen Mainz 2 weiter geht .
    • +++ Erster Auswärtssieg für den FC Homburg +++

      Der Aufsteiger FC Homburg ist aktuell so etwas wie die Mannschaft der Stunde in der Regionalliga Südwest. Nach zwei jeweils klaren 3:0 Siegen gegen den VfB Stuttgart II und die SV Elversberg, konnte die Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger beim FC Astoria Walldorf den dritten 3:0 Sieg innerhalb einer Woche feiern.

      Die Grün-Weißen nahmen gegenüber der Partie gegen Elversberg nur eine Veränderung in der Startelf vor. Für Sven Sökler rückte der Doppeltorschütze vom Dienstag Christopfer Theisen neu in die Mannschaft.

      Die Highlights der Walldorfer in den 90 Minuten sind schnell erzählt. Nach zwei Minuten setzte Schön einen Freistoß aus 18 Metern über die Homburger Mauer, fand aber in Salfeld seinen Meister. Das war alles, was die Heimmannschaft über die gesamten 90 Minuten zu bieten hatte. Anders der FC Homburg. Die Grün-Weißen waren vom Anpfiff an die klar überlegene Mannschaft, kamen bereits nach vier Minuten zu ihrer ersten von zahlreichen Torchancen. Nach einer Neubauer-Ecke kam Eichmann frei zum Kopfball, das Leder ging aber knapp über das Tor. Nach 13 Minuten folgte die nächste dicke Möglichkeit für Homburg. Zunächst scheiterte Steinherr an Walldorfs Schlussmann Renner, der Nachschuss von Dulleck wurde abgeblockt. Drei Minuten später sollte dann aber die fällige Führung für den FCH fallen. Ein verunglückter Befreiungsschlag von Walldorfs Hofmann landete genau vor den Füßen von Neubauer, der legte sich den Ball zurecht und traf aus 19 Metern mit einem satten Schuss ins linke obere Eck zum 1:0. Auch in der Folgezeit sahen die Zuschauer Einbahnstraßenfußball in Richtung des Tores der Gastgeber. Theisen hatte in der 27. und 34. Minute zwei weitere gute Chancen. Auch kurz vor der Halbzeit scheiterte Theisen an Walldorfs Torwart Renner, bei dem sich die Gastgeber bedanken konnten, dass es zur Halbzeit nur 1:0 für Homburg stand.

      Nach dem Seitenwechsel kam Walldorf etwas besser ins Spiel, konnte sich aber gegen die starke Homburger Hintermannschaft nicht durchsetzen. Schnell war aber wieder der FCH am Zug. Zunächst gingen zwei Schüsse von Dulleck knapp am langen Pfosten vorbei (56./58.). Nur zwei Minuten später klingelte es aber wieder im Kasten von Astoria. Nach einem Eckball von Neubauer kam Theisen sechs Meter vor dem Tor zum Kopfball und drückte den Ball zum 2:0 über die Linie. Nach 75 Minuten bediente der kurz zuvor eingewechselte Lensch Theisen, der fackelte nicht lange und setzte den Ball aus 12 Metern zum 3:0 in die Maschen. Das letzte Highlight in einer recht einseitigen Partie setzte dann noch Lensch, sein Schuss aus 17 Metern ging aber knapp über das Tor (87.). Das war es dann, Homburg setzte mit einem starken Auswärtsauftritt ein weiteres Ausrufezeichen.
      Am Freitag um 19 Uhr kommt die U23 des FSV Mainz 05 zur nächsten Partie ins Homburger Waldstadion.

      Die Grün-Weißen haben nun durch drei 3:0 Siege in Folge für Aufsehen gesorgt, und man schaut langsam aber sicher wieder, was da gerade so passiert im Waldstadion. Überzeugt euch selbst und kommt ins Waldstadion!

      Quelle: Motzkolonne FB
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Erneuter 3:0 Erfolg für den FCH

      Unser FCH gewann am Samstagmittag mit 3:0 in Walldorf und siegt damit zum dritten Mal in Folge in dieser Höhe.

      Trainer Jürgen Luginger wechselte erneut die Startelf auf einer Position. Für Sven Sökler stand zum ersten Mal der Doppeltorschütze aus dem Elversberg-Spiel, Christopher Theisen, von Beginn an auf dem Feld. Theisen ordnete sich als hängende Spitze hinter Patrick Dulleck ein.

      Beide Teams legten direkt mit Offensivfußball los. Die erste Chance hatte Walldorfs Andreas Schön, doch sein Schuss flog nach wenigen gespielten Sekunden über das Tor. Im Gegenzug vergab Jan Eichmann die erste Möglichkeit für die Grün-Weißen nach einer Ecke von Neubauer (4.). Danach kam Homburg besser rein, eine Doppelchance von Thomas Steinherr und Dulleck in der 11. Minute konnte von zwei Abwehrspielern abgeblockt werden, auch vier Minuten später warf sich ein Walldorfer in den Schuss, der dann jedoch vor die Füße von Neubauer fiel. Von der Strafraumgrenze zog die Nummer 33 ab – und traf zur Gäste-Führung!
      Astorias Schlussmann Jürgen Rennar rettete in der Folgezeit mehrmals, vor allem gegen Di Gregorio, Theisen und auch Dulleck, die es aus guten Positionen probierten. In der Schlussphase der ersten Halbzeit kam die Heimelf dann etwas stärker nach vorne. Der FCH zog sich weit zurück und stand kompakt, sodass auch hier keine Gefahr aufkam. „Unser Manko in der ersten Halbzeit war einfach, dass wir die Führung nicht ausgebaut haben“, meinte Luginger nach der Begegnung.

      Doch sein Team spielte geduldig weiter. Dulleck mit einem Schuss knapp neben den Pfosten (56.) und eine Parade von Rennar ebenfalls gegen Dulleck (59.) - das 2:0 wollte nicht gelingen. „Normal rächt sich das, aber heute zum Glück nicht“, so Luginger, der nur kurz nach diesen Chancen die Vorentscheidung bejubeln konnte. Theisen köpfte das 2:0 nach einer Neubauer-Ecke (60.). In der 73. Minute hatte der zuvor eingewechselte Christian Lensch seinen großen Auftritt. Im Zentrum am Ball zog er mehrere Gegenspieler auf sich, drehte sich nochmal und passte zu Theisen, der Rennar keine Abwehrchance ließ und eiskalt zum 3:0 einnetzte. Doch damit nicht genug: Homburg setzte auch nach dem dritten Treffer noch nach und erspielte sich weiter Torchancen. Am Ende blieb es aber beim hochverdienten 3:0 – dem scheinbar neuen „Lieblingsergebnis“ des FCH, nachdem bereits der VfB Suttgart II und die SV Elversberg vergangene Woche mit demselben Ergebnis bezwungen werden konnten.
      „Wir haben den Schwung mitgenommen aus dem Elversberg-Spiel und sind selbstbewusst aufgetreten. Wir hätten mehr Tore machen können, aber Walldorfs Torhüter hat auch gut gehalten. Walldorf hat ein paar Minuten mehr Druck gemacht, aber das 2:0 war dann die Entscheidung. Wir haben hochverdient gewonnen“, lautete das Fazit von Coach Luginger in der Pressekonferenz.

      Statistik:

      Aufstellung: Salfeld – Stegerer, Eichmann, Hahn, Neubauer – Schmitt (88. Sellentin), Di Gregorio, Lienhard (78. Gaiser), Steinherr (71. Lensch) – Theisen, Dulleck

      Tore: 0:1 Neubauer (15.), 0:2 und 0:3 Theisen (60. und 73.)

      Schiedsrichter: Luca Schlosser

      Zuschauer: 558

      Gelbe Karten: Horn, Pellowski, Grupp - Lienhard

      FC 08 Homburg - News-Artikel
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • HOMBURG LÄSST FCA KEINE CHANCE
      11-08-2018


      Am 4. Spieltag der Regionalliga Südwest gab es für den FC-Astoria Walldorf im Heimspiel gegen Aufsteiger FC 08 Homburg nichts zu holen. Vor 558 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Sportpark ließen die Gäste dem FCA nicht den Hauch einer Chance. Über neunzig Minuten schafften die Hausherren einen einzigen Torschuss auf das gegnerische Gehäuse. FCA-Keeper Jürgen Rennar war es zu verdanken, dass man am Ende nur mit 0:3 unterlag.

      Cheftrainer Matthias Born musste im Vergleich zum 3:1-Sieg unter der Woche in Worms eine Änderung in seiner Startelf vornehmen. Jonas Kiermeier fiel mit Schüttelfrost und Kopfschmerzen kurzfristig aus, für ihn verteidigte Pasqual Pander auf der rechten Abwehrseite.

      Vom Anpfiff weg übernahm Homburg die Kontrolle und ließ mit zielstrebigen und sauberen Passspiel Ball und Gegner laufen. In der 4. Minute vergab Jan Eichmann die erste Großchance als er freistehend im Anschluss an einer Ecke drüber köpfte. Schnell zeichnete sich ab wer Walldorfs Bester werden würde an diesem Tage, in der 12. Minute rettete Rennar überragend gegen Thomas Steinherr aus kurzer Distanz. Nach einer Viertelstunde wurde ein individueller Fehler von Benny Hofmann knallhart bestraft, sein Klärungsversuch in die Mitte landete vor den Füßen von Maurice Neubauer, der die Kugel aufnahm und unhaltbar in den Winkel drosch (16.). Im Laufe des ersten Durchgangs hielt Rennar seine Vordermänner mit Glanzparaden gegen Christopher Theisen im Spiel (27./34.). Mit dem Pausenpfiff hatte Homburg per Kopfball die letzte nennenswerte Gelegenheit, doch Rennar war erneut auf dem Pfosten und klärte den Torversuch zur Ecke.

      Nach dem Seitenwechsel kam Walldorf besser ins Spiel ohne jedoch in den gegnerischen Strafraum eindringen zu können. Homburg konterte gefällig und verpasste durch Patrick Dulleck zweimal den nächsten Treffer nur knapp (56./58.). Nach einer Stunde köpfte Theisen nach einer Ecke von Neubauer ungehindert das 2:0 für die Gäste (60.). In der Folge verwaltete Homburg die komfortable Führung souverän, Walldorf wollte an diesem Tag nichts gelingen. In der 74. Minute markierte Theisen mit seinem zweiten Treffer auf Zuspiel vom kurz zuvor eingewechselten Christian Lensch den 3:0-Endstand.

      Stimmen zum Spiel:
      Jürgen Luginger, Trainer FC 08 Homburg: „Wir haben den positiven Schwung vom letzten Spiel gut mitgenommen, wir sind sehr gut aufgetreten. Einziges Manko in der ersten Hälfte war die Chancenverwertung, einige Male hat der Torwart sehr gut reagiert. In der 2. Halbzeit wurde Walldorf stärker, aber unser Treffer zum 2:0 war die Entscheidung, danach haben wir es gut nach Hause gespielt und verdient gewonnen.“

      Matthias Born: „Es war ein verdienter Sieg für die Gäste, sie waren über neunzig Minuten die bessere Mannschaft. Sie haben uns mit ihrem Pass- und Flügelspiel große Probleme gemacht. Das 0:2 nach einer Stunde war die Vorentscheidung. Hinten raus haben wir zu locker verteidigt, ich erwarte, dass wir uns bis zum Schluss gegen die Niederlage wehren, das haben wir nicht getan, das hat mir nicht gefallen.“

      Ausblick:
      Nächstes Wochenende findet für den FC-Astoria kein Ligaspiel statt, da der Gegner SV Elversberg im DFB-Pokal aktiv ist. Die Partie findet am Mittwoch, den 22. August statt, Anpfiff im Waldstadion Kaiserlinde ist um 19 Uhr.

      Tore: 0:1 (16.) Neubauer, 0:2 (60.) Theisen, 0:3 (74.) Theisen

      FC-Astoria Walldorf: Rennar – Pander, Nyenty, Pellowski, Hofmann – Grupp, Horn (66. Meyer), Wekesser, Schön (77. Kranitz), Fahrenholz – Groß (74. Batke)

      FC 08 Homburg: Salfeld – Stegerer, Hahn, Eichmann, Neubauer – Lienhard (78. Gaiser), Di Gregorio, Steinherr (72. Lensch), Theisen – Schmitt (88. Sellentin), Dulleck

      Schiedsrichter: Luca Schlosser (Stahlhofen)

      Zuschauer: 558

      FC-Astoria Walldorf e.V. » Homburg lässt FCA keine Chance
      :FCH3) :FCH3) :FCH3)
    • Hallo FC H Fans. Dies ist mein erster Beitrag hier im Forum. Ob wohl ich seit Anfang an kräftig mitlese.

      Möchte mich kurz Vorstellen. Den Namen Sonnenfeld hab ich mir gegeben weil ich im Sonnenfeld in Homburg aufgewachsen bin.
      Habe die Glanzzeiten des FC H mit erlebt. Gehöre schon zum älteren Semester leicht über 60,aber mein Herz gehört immer noch dem FC Homburg.
      Wohne aber seit zirka 30 Jahre in Erbach bei Ulm.
      Komme immer wieder nach Homburg, und lege die Termine immer so das ich ein Heimspiel Besuchen kann.
      Gestern hat es mich gepackt und ich bin über 2Std. Fahrtzeit nach Walldorf gefahren um den neuen FC H zum ersten mal in dieser Saison zu sehen.

      Und ich muss sagen ich bin Begeistert. Kann mich nicht erinnern in den letzten Jahren eine derart starke Mannschaft gesehen zu haben. Da stimmt alles ,Kampf und spielerische Klasse. Keine planlose Aktionen,alles wird Versucht spielerisch zu lösen.
      Kompliment an Mannschaft und Trainer.
      Jeder Homburger der mit dem Verein liebäugelt, und meint er geht nicht mehr ins Stadion aus irgend welchen Gründen kann ich nur Sagen Leute vergisst alles und Unterstützt unseren FC H, es lohnt sich.
    • Sonnenfeld wrote:

      Hallo FC H Fans. Dies ist mein erster Beitrag hier im Forum. Ob wohl ich seit Anfang an kräftig mitlese.

      Möchte mich kurz Vorstellen. Den Namen Sonnenfeld hab ich mir gegeben weil ich im Sonnenfeld in Homburg aufgewachsen bin.
      Habe die Glanzzeiten des FC H mit erlebt. Gehöre schon zum älteren Semester leicht über 60,aber mein Herz gehört immer noch dem FC Homburg.
      Wohne aber seit zirka 30 Jahre in Erbach bei Ulm.
      Komme immer wieder nach Homburg, und lege die Termine immer so das ich ein Heimspiel Besuchen kann.
      Gestern hat es mich gepackt und ich bin über 2Std. Fahrtzeit nach Walldorf gefahren um den neuen FC H zum ersten mal in dieser Saison zu sehen.

      Und ich muss sagen ich bin Begeistert. Kann mich nicht erinnern in den letzten Jahren eine derart starke Mannschaft gesehen zu haben. Da stimmt alles ,Kampf und spielerische Klasse. Keine planlose Aktionen,alles wird Versucht spielerisch zu lösen.
      Kompliment an Mannschaft und Trainer.
      Jeder Homburger der mit dem Verein liebäugelt, und meint er geht nicht mehr ins Stadion aus irgend welchen Gründen kann ich nur Sagen Leute vergisst alles und Unterstützt unseren FC H, es lohnt sich.
      Herzlich Willkommen im FCH-Fanforum!! :thumbup:

      :FCH5) :FCH2) :FCH6)
    • Sonnenfeld wrote:

      Hallo FC H Fans. Dies ist mein erster Beitrag hier im Forum. Ob wohl ich seit Anfang an kräftig mitlese.

      Möchte mich kurz Vorstellen. Den Namen Sonnenfeld hab ich mir gegeben weil ich im Sonnenfeld in Homburg aufgewachsen bin.
      Habe die Glanzzeiten des FC H mit erlebt. Gehöre schon zum älteren Semester leicht über 60,aber mein Herz gehört immer noch dem FC Homburg.
      Wohne aber seit zirka 30 Jahre in Erbach bei Ulm.
      Komme immer wieder nach Homburg, und lege die Termine immer so das ich ein Heimspiel Besuchen kann.
      Gestern hat es mich gepackt und ich bin über 2Std. Fahrtzeit nach Walldorf gefahren um den neuen FC H zum ersten mal in dieser Saison zu sehen.

      Und ich muss sagen ich bin Begeistert. Kann mich nicht erinnern in den letzten Jahren eine derart starke Mannschaft gesehen zu haben. Da stimmt alles ,Kampf und spielerische Klasse. Keine planlose Aktionen,alles wird Versucht spielerisch zu lösen.
      Kompliment an Mannschaft und Trainer.
      Jeder Homburger der mit dem Verein liebäugelt, und meint er geht nicht mehr ins Stadion aus irgend welchen Gründen kann ich nur Sagen Leute vergisst alles und Unterstützt unseren FC H, es lohnt sich.
      Herzlich willkommen im Forum. So vom Alter her koenntest Du einer vom damaligen Fanclub Lindenbaum gewesen sein? Ich kann mich selbst noch gut an die damalige Zeit erinnern, auch an die Leute vom Lindenbaum. Bin Jahrgang 1961, und war damals jedoch noch etwas zu jung um beim Lindenbaum mitmischen zu duerfen.
      Alles Gute nach Erbach, auch wenn es aus Homburger Sicht nicht 'unser' erbach ist.