Ist Kiefer der richtige für unseren FCH

  • So wie sich die aktuelle Situation für mich darstellt ,scheint es so, das Kiefer die Mannschaft nicht mehr zu einer besseren Leistung motivieren kann. Ich habe nicht das Gefühl, das sich die Mannschaft für ihn den Hintern aufreißt. Die Mannschaft die er zusammen gestellt hat ,spielt nun seit geraumer Zeit zusammen. Es ist jedoch keine große Veränderung sichtbar. Immer die selbe Spielweise ( ich sage bewusst nicht Spielsystem, denn ich persönlich kann keines erkennen ) lange Bälle nach vorne ,hinten stehen bleiben und zuschauen was vorne passiert. Ich habe manchmal das Gefühl, das die Jungs gerne anders spielen würden und auch könnten ,der Trainer ihnen aber etwas anderes vorgibt. Wenn ihr auf der Arbeit immer ungeliebte Tätigkeiten ausführen müsstet ,obwohl ihr viel kreativer sein könntet,dann werdet ihr auch irgendwann resignieren und diese ungeliebte Arbeit wohl oder übel verrichten. Die Frage ist nur mit welchem Elan ihr noch an die Sache heran gehen würdet. Kiefer hat der Mannschaft den Zahn gezogen. Keine Leidenschaft, kein Kampf ,kein Spielwitz ,einfach Blutleer,darum ist er meiner Meinung nach,nicht mehr derjenige ,der hier noch etwas bewegen kann ,weil die Mannschaft nicht mehr mit zieht und ihn im Regen stehen lässt. Das ist meine persönliche Sichtweise zu diesem Thema.
  • Ich stelle momentan hauptsächlich andere in Frage, die Trainerfrage stellt sich in meinen Augen momentan nicht. Darf ich das, obwohl ich das Stadion in Turnschuhen besuche? ;-)
  • Hallo zick .Ich denke ich weiß welche Leute du in Frage stellst. Auch die setzen nicht das um ,was von ihnen erwartet wird. Darum bin ich in diesem Punkt deiner Meinung. Aber auch daran wird sich leider in Zukunft wenig ändern. Die sitzen fest im Sattel ,haben die richtigen Leute um sich herum positioniert und sie werden sich gewiss nicht selbst schaden. Aber wir werden als geduldige Fans auch das weiterhin ertragen,wenn es auch schwer fällt.
  • Der Trainer ist die ärmste S....Ich halte es für nicht angebracht nach dem 9.Spieltag eine Trainerdiskussion anzufangen. In dieser engen Liga wurde erst 1 Spiel verloren. Für ganz nach oben wird es mit dieser Mannschaft nicht reichen. Egal wer oder was da auf der Bank sitzt.
  • Beim Spiel gegen Neckarelz war ich nicht da. Davor bei jedem Heimspiel und in Offenbach. Bei den Spielen war die Abwehr noch schlechter als jetzt, dafür wurde aber im Sturm gerannt. Jetzt ist immerhin Buchholz verbessert. Liegt aber auch daran, weil man hinten nicht mehr so riskant spielt. Die Tiefschlafphasen sind aber geblieben. Auffällig war, das, wenn mal über die Flügel gespielt wurde, das Mittelfeld nicht nachrückte und somit im Sturm keiner war. Wie kann sowas wiederholt passieren? Da fällt mir das Interview von unserem Co-Trainer gegen Neckarelz ein. Er meinte sinngemäß doch tatsächlich, dass die Mannschaft ja von Kiefer auf den Gegner eingestellt war und er somit nichts weiter tun mußte. Denke, dass da das grundsätzliche Problem liegt. Es wird nicht reagiert, wenn man sieht, dass es nicht läuft. Man spielt immer den gleichen Stiefel runter, anstatt mal was am Spiel zu ändern. Gegen etwas bessere Mannschaften geht das nicht gut, wie man in der Saison bisher gesehen hat. Die stellen sich auf die Spielweise ein. Gegen schlechtere Mannschaften geht es gut, weil einige unserer Spieler eine höhere Qualität haben. Kiefer ist einfach zu unflexibel.
  • Vom Tabellenplatz und der Punkteausbeute her stellt keine Mannschaft den Trainer in Frage. Die verschenkten Punkte sind in der Tabelle ja nicht zu sehen. In Homburg liegt das Problem doch seit Jahren nicht beim Trainer . Es ist dieses schwammige "Ich-stell-vor-der-Saison-keine-Prognose" der Führung. Es werden Leute eingestellt die man gar nie zu Gesicht bekommt. Ich glaube unserem Herr Eder würde Oberliga komplett reichen - hauptsache ein Livespiel am Samstag im Stadion, dazu ein Bierchen und ne Wuast. Bloß keine Verantwortung zeigen, bloß keine Saisonziele ausgeben, blablablubb. Was mir am Ärgsten aufstößt sind die Aussagen bei Interviews und Pressekonferenzen. Da gibt es die gleichen Sätze die ein Herr Titz auch zustande gebracht hat. Mir kommt es beinahe so vor als dass die Trainer die Worte in den Mund gelegt bekommen. Motto: "Wer was anderes sagt, als erwünscht, der fliegt." Sicher sind erst 9 Spiele gemacht. Sicher geht noch was in 25 Spielen. Und wir haben uns in der Regionalliga etabliert. Aber sind wir doch mal ehrlich: Das ist doch keine Kunst. Ich will keinem Gegner zu nahe treten-ABER: Mannschaften wie Bahlingen, Steinbach, Saar 05, Neckarelz usw. MUSS man hinter sich lassen. Das ist doch kein Regionalliga-Niveau. Und gegen die Großen der Branche wie Offenbach oder Elversberg haben wir einfach keine Chance. Und wenn man dann gegen die Kleinen auch Punkte liegen lässt dann reicht es halt nunmal nur für einen Platz zwischen 6 und 10. Das ist Realität. Das ändert auch kein anderer Trainer. Das ist FC 08 Homburg. Ich habe fertig.
    [color=#009900][font='Comic Sans MS, sans-serif'][b][size=14] :FCH5) "We are back !!!" :FCH6) [/size][/b][/font][/color] [font='Comic Sans MS, sans-serif'][color=#009900][size=14][b][/b][/size][/color][/font]
  • So ist nun einmal die Realität. [quote='Beckham','http://fch-fanforum.de/index.php?thread/3658-ist-kiefer-der-richtige-f%C3%BCr-unseren-fch/&postID=32219#post32219']Vom Tabellenplatz und der Punkteausbeute her stellt keine Mannschaft den Trainer in Frage. Die verschenkten Punkte sind in der Tabelle ja nicht zu sehen. In Homburg liegt das Problem doch seit Jahren nicht beim Trainer . Es ist dieses schwammige "Ich-stell-vor-der-Saison-keine-Prognose" der Führung. Es werden Leute eingestellt die man gar nie zu Gesicht bekommt. Ich glaube unserem Herr Eder würde Oberliga komplett reichen - hauptsache ein Livespiel am Samstag im Stadion, dazu ein Bierchen und ne Wuast. Bloß keine Verantwortung zeigen, bloß keine Saisonziele ausgeben, blablablubb. Was mir am Ärgsten aufstößt sind die Aussagen bei Interviews und Pressekonferenzen. Da gibt es die gleichen Sätze die ein Herr Titz auch zustande gebracht hat. Mir kommt es beinahe so vor als dass die Trainer die Worte in den Mund gelegt bekommen. Motto: "Wer was anderes sagt, als erwünscht, der fliegt." Sicher sind erst 9 Spiele gemacht. Sicher geht noch was in 25 Spielen. Und wir haben uns in der Regionalliga etabliert. Aber sind wir doch mal ehrlich: Das ist doch keine Kunst. Ich will keinem Gegner zu nahe treten-ABER: Mannschaften wie Bahlingen, Steinbach, Saar 05, Neckarelz usw. MUSS man hinter sich lassen. Das ist doch kein Regionalliga-Niveau. Und gegen die Großen der Branche wie Offenbach oder Elversberg haben wir einfach keine Chance. Und wenn man dann gegen die Kleinen auch Punkte liegen lässt dann reicht es halt nunmal nur für einen Platz zwischen 6 und 10. Das ist Realität. Das ändert auch kein anderer Trainer. Das ist FC 08 Homburg. Ich habe fertig. [/quote]
  • Naja, ob das kein anderer Trainer ändert glaub ich nicht. Das ist ja schon extrem raulisch, was wir aktuell zu sehen bekommen. Wenn man kein FC-Fan ist, kann ich das durchaus verstehen, wenn man da nicht mehr gugge geht. Im Winter oder bei Regen werde ich zukünftig auch Motivationsprobleme bekommen. Allein schon aus gesundheitlichen Gründen. Aber am Samstag wars ja wettertechnisch recht schön bis auf die letzten 5 Minuten. Und trotzdem war der Fanblock ziemlich leer! Neben der Trainerproblematik sind es eben auch immer die Versprechungen, die gemacht werden. Vor ziemlich genau 2 Jahren stand z. B. bei unserem ehemaligen Hauptsponsor Forum (würg!!!!) was von einem Dreijahresplan drin. Tja, wir sind jetzt in der "Aufstiegssaison"! Und? Oder, 2001 hat Eder das Ziel 2. Bundesliga im Jahr 2008 ausgegeben. Und? Und dann eben noch so die anderen Sachen wie Kleinfeld (was ist damit eigentlich? Sorry Admin, ich schweife schon wieder ab.), Toilettenanlagen im Stehplatzbereich, Überdachung Block III, Jugendplan, MV.......... Aber immerhin haben wir jetzt eine schöne Geschäftsstelle. Wem gehört das Haus eigentlich? Das andere war ja dem Osterhasen seins, der uns ja angeblich nichts mehr gibt, obwohl er immer noch das letzte Stimmrecht bei uns hat. Auch so ein Ding! (noch mehr Abschweif!)
  • Unser Problem ist nicht Jens Kiefer. Wie schon Abstiegsgespenst geschrieben hat, stinkt der Fisch vom Kopf her. Kiefer ist absolut der richtige Mann. Man sollte mal wo anders aufräumen!
    [b][align=center][size=14][color=#006600]Support your local Team[/color][/size][/align] [align=center][size=8][color=#FF0000]Tradition bewahren[/color][/size] :!: [/align][/b]
  • Wie gesagt. Wegen mir kann Kiefer gerne gehen. Der hat einfach keinen Plan. Sieht man ja! Also, wenn man es sieht. Es werden ja immer weniger Zuschauer. Kein Wunder bei dem Trainer. Nur wünsch ich mir dann mal keine Billigalternative. Ich stell mir z. B. einen Ex-Profi, und/oder Co-Trainer eines höherklassigen Vereins vor (also ab 3. Liga).
  • [quote='Sil3nt','http://fch-fanforum.de/index.php?thread/3658-ist-kiefer-der-richtige-f%C3%BCr-unseren-fch/&postID=32246#post32246']Wie schon Abstiegsgespenst geschrieben hat, stinkt der Fisch vom Kopf her. Kiefer ist absolut der richtige Mann. Man sollte mal wo anders aufräumen! [/quote]Was ist mit "Kopf" gemeint, etwa der GF, der Vorsitzende, der Aufsichtsrat? Entschuldigung liebe mit-Fans - wenn auf dem Rasen die "Herren" keinen Ball mehr abspielen können ohne dass ihn der Gegner abnimmt, oder wenn sie nur mit einem Mann nach vorne eilen, der dann keinen Anspielpartner in der Mitte hat - was hat das mit dem "Kopf" des Vereins zu tun? In den letzten fünf Jahren hatten wir sieben (7) Trainer. Das ist nicht normal Wie viele Geschäftsführer hatten wir in diesen fünf Jahren schon gehabt? Wie oft wurde der Kader in diesen Jahren gewechselt? Wenn beim FC Homburg nicht endlich mal Stetigkeit einkehrt, werden wir NIE zu den topp Drei der RL gehören, bzw erst dann, wenn MA, OF, SB, und ELV aufgestiegen sind und keiner runter kommt. Meine Empfehlung. Wir warten ab, bis die Leistungsträger wieder im Einsatz sind, bzw wie die nächsten 4 Spiele ausgehen. Werden dabei 8, 9 oder 10 Punkte erbracht, gibt es mMn nichts zu meckern. Soooo hübschen Fußball spielen die Luischa auch nicht und die Offenbacher hatten sich bei Saar 05 auch nicht mir Ruhm und Glanz bedeckt !!
  • A1706: in Pirmasens, gegen K-Town, in Spielberg, gegen Bahlingen 8 - 10 Punkte ? Hier müsstest du mindestens 10 Punkte holen. Und das wäre das normalste auf der Welt für eine Mannschaft die oben mitspielen will !!! Aber alte , ausgebuffte Profis warten mit dem punkten bis Vertragsverlängerungen anstehen. Dann ist der Zug nach oben schon abgefahren und man kann sich noch mal auf ein Jahr in der 4. Liga in der Wohlfühloase Homburg einrichten. Warum sollten die älteren Spieler versuchen aufzusteigen ? Für die Dritte Liga reichts bei denen nicht mehr und sie müssten sich neue Vereine suchen oder ganz aufhören. Außerdem haben wir sowieso kein fachlich ausgereiftes Konzept für einen Aufstieg. Wer sollte das Konzept erarbeiten : Eder , Kiefer oder Dooley ??? Falls jemals ein richtungsweisender Plan stehen sollte wird sich dem auch der Hauptsponsor wohl nicht wiedersetzen und seine Unterstützung vielleicht erhöhen. Außerdem will der Sponsor seinen Firmengästen und Geschäftspartnern auch was bieten wenn er sie zu Spiel einlädt. Und dann diese Heimspiele ?!?!? Da denkt doch jeder was hat der mit seinem Investment erreicht ? Macht der das auf anderen Gebieten seiner Geschäftstätigkeiten auch so ? Fazit: Hier fehlt ein sportlich Verantwortlicher ( Hauptberuflich ! ), der die sportliche Entwicklung vorantreibt, auch dem Trainer auf die Finger schaut und wo sich Eder auch nicht reinsteckt. Wenn das dem Kiefer und dem Eder nicht passen sollte können sie ja ihre Posten aufgeben.
  • Ich glaube, wenn seitens des Vereins ein klares ziel ausgegeben und verfolgt wird, könnten alle erfolgreich an einem Strang ziehen. Aber wenn ein Herr Eder ein Ziel ausgibt, kann man davon aber mal gar nichts glauben. Der dreht sich nach seiner Ansprache rum und von dem, was er da abgesondert hat, stimmt nichts mehr ! Und leider verhält sich sein Umfeld genauso. Ein Sportverein sollte auf der Führungsebene Leute haben, die ein sportliches Verständnis nd Führungskompetenz haben und nicht ausschließlich ihre eigenen Interessen. Es genügt eben nicht, ein guter Kumpel des OB und des Sponsors zu sein, man sollte auch Pläne und Visionen verwirklichen können und man sollte vor allem auch glaubwürdig sein. Das alles sehe ich leider nicht !!!
  • [quote='A1706']und die Offenbacher hatten sich bei Saar 05 auch nicht mir Ruhm und Glanz bedeckt !! [/quote]Aber sie haben drei Punkte eingefahren. Das ist der große Unterschied zu uns. Wann haben wir denn zuletzt solche Spiele gewonnen? Wir sind bestimmt das Team gegen die Saar05 ihren ersten Dreier holen werden.
    [color=#009900][font='Comic Sans MS, sans-serif'][b][size=14] :FCH5) "We are back !!!" :FCH6) [/size][/b][/font][/color] [font='Comic Sans MS, sans-serif'][color=#009900][size=14][b][/b][/size][/color][/font]
  • [quote='A1706','http://fch-fanforum.de/index.php?thread/3658-ist-kiefer-der-richtige-f%C3%BCr-unseren-fch/&postID=32253#post32253'][quote='Sil3nt','http://fch-fanforum.de/index.php?thread/3658-ist-kiefer-der-richtige-f%C3%BCr-unseren-fch/&postID=32246#post32246']Wie schon Abstiegsgespenst geschrieben hat, stinkt der Fisch vom Kopf her. Kiefer ist absolut der richtige Mann. Man sollte mal wo anders aufräumen! [/quote]Was ist mit "Kopf" gemeint, etwa der GF, der Vorsitzende, der Aufsichtsrat? Entschuldigung liebe mit-Fans - wenn auf dem Rasen die "Herren" keinen Ball mehr abspielen können ohne dass ihn der Gegner abnimmt, oder wenn sie nur mit einem Mann nach vorne eilen, der dann keinen Anspielpartner in der Mitte hat - was hat das mit dem "Kopf" des Vereins zu tun? [/quote]Ich bin auch kein Freund von der Spielweise von Jens Kiefer. Aber nochmal, was bringt dir ein neuer Trainer wenn in einem oder zwei Jahren die gleiche Schei.... wieder von vorne losgeht?! Wir brauchen einen Vereinsführung die Lust hat etwas zu bewegen, die neue Sponsoren sucht und die gewillt ist den Verein nach vorne zu bringen. Bevor du das nicht hast, brauchst du auch keinen neuen Trainer. Wir brauchen im Grunde nicht mal einen AR. Und das wenige was wir jetzt haben (Sponsor Theiss, Anzeige; VIP -Raum usw) , da hat doch E... und K....den wenigsten anteil dran. Herr Nardi soll denen (AR) die Pistole auf die Brust setzen, dann einen GF ausschreiben und den dann dementsprechend bezahlen. Dafür von mir aus gerne einen Spieler weniger verpflichten. Vereinssatzung ändern, AR abschaffen und dafür einen Vorstand wählen der den Namen auch verdient (mehr als 2 Personen). Und Leute..geht in den VErein..nur so könnt ihr evt was ändern. Unterschriftsaktion finde ich gut. Oder einfach mal den Fanblock leer lassen (schon ins Stadion gehen, aber nicht in den Fanblock stellen). Aber das bekommen wir auch schon nicht hin.
    [color=#006400][font='Comic Sans MS,cursive'][/font][/color] [font='Comic Sans MS,cursive'][/font][img]http://fch-fanforum.de/index.php?attachment/375-kreditverspielt-png/[/img]
  • [quote='Uwe']Unterschriftsaktion finde ich gut. Oder einfach mal den Fanblock leer lassen (schon ins Stadion gehen, aber nicht in den Fanblock stellen). Aber das bekommen wir auch schon nicht hin. [/quote]So sieht es leider aus !
    [img]http://up.picr.de/23312522nr.jpg[/img] I
  • Uwe, da bin ich diesmal nicht so ganz bei dir....ein AR, also ein richtiger, hat schon eine wichtige Kontrollfunktion. Also bestenfalls und auch nur, sofern der was vorgelegt bzw geliefert bekommt. Weil beides im Moment ja offenkundig nicht so der Fall ist, stellt sich für mich die Frage nicht, den AR gleich abzuschaffen, sondern eher den Vorstand und den AR qualitativ hinreichend zu besetzen. Einen AR stelle ich mir idealerweise so vor, dass darin auch entsprechend Netzwerker mit bestimmten Einfluss in Politik, Wirtschaft und generell ins Umland sitzen, um im Zweifelsfall mit einem Handyanruf FÜR den Verein mehr zu bewegen als so mancher es derzeit im Hauptberuf nicht kann! Also Gremien sind da und das ist gut so. Aber da muss auch Qualität rein!
  • Das ist wohl wahr. Hat man in der Vergangenheit auch gesehen. Immer, wenn der Hauptsponsor Druck gemacht hat, hat der AR auf den Vorstand Druck gemacht und der hat dann das durchgesetzt was der AR ihm gesagt hat.