19. Spieltag RLSW 2019/20 - FC 08 Homburg - FC Giessen / 30.11.2019 / 14:00h / 0:0 (0:0)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Abstiegsgespenst wrote:

      Wir sind schon im zweiten Jahr von diesem „Zweijahresplan“
      ...lachhaft- erinnert irgendwie an den fünfjahresplan der ddr, der im totalen bankrott endete.

      diese zweijahres-parole muß seinerzeit ein grünschnabel ausgegeben haben, der gerade auf der fch-geschäftsstelle ein praktikum absolvierte.

      der dr. theiss soll mal richtig den geldbeutel aufmachen, dann klappt es auch mit dem aufstieg- alles andere ist utopisch...


      mfg: vandersaar
    • New

      dhgdhgj wrote:

      18. Dezember 2018 | 20:29 Uhr
      Fußball-RegionalligaNicht konstant genug für ein Spitzenteam

      Mit neun Treffern führt Patrick Dulleck die FCH-Torjägerliste an. In der Rangfolge der besten Regionalliga-Stürmer liegt er auf Platz drei.FOTO: mh / Markus Hagen


      Homburg . Mit Platz sechs kann Regionalliga-Aufsteiger FC Homburg zur Pause durchaus zufrieden sein. Es wäre aber sogar noch mehr drin gewesen für das Luginger-Team. Von Markus Hagen


      Zur Winterpause ist der FC Homburg im Soll. Mit Platz sechs nach 20 Spieltagen der Fußball-Regionalliga Südwest hat der Aufsteiger das vor der Saison gesteckte Ziel bisher erreicht. „Wir wollen unter die besten sechs Mannschaften kommen“, erklärte der Vorsitzende Herbert Eder santa santa santa santa vor dem Rundenstart. Einen Zähler liegen die Grün-Weißen aktuell hinter dem Ligavierten Kickers Offenbach. Zum Tabellenzweiten 1. FC Saarbrücken fehlen fünf Punkte. Spitzenreiter SV Waldhof Mannheim hat mit 45 Zählern zehn Punkte mehr auf dem Konto als das FCH-Team.


      Im Rückblick ist festzustellen, dass der FC Homburg im Verlauf der 20 Spieltage einige Punkte unnötig liegen ließ. Gerade gegen die Teams aus dem unteren Tabellendrittel taten sich die Homburger schwer. So unterlag die Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger bei Wormatia Worms (1:2), gegen den FSV Frankfurt (1:2) und beim SC Hessen Dreieich (0:1). Beim FK Pirmasens kam der FCH über ein 0:0 nicht hinaus. Besser lief es für den FCH gegen die Topteams der Liga. Zwar gab der Aufsteiger die Punkte gegen Waldhof (1:5) und den TSV Steinbach (0:2) ab, gegen den Saarrivalen Saarbrücken (2:1), Offenbach (2:1) und Ulm (2:0) ging jedoch Homburg als Sieger vom Platz. Nach sechs Spieltagen führten die Grün-Weißen sogar die Tabelle an. Im Umfeld träumten die Fans sogar von einem möglichen Aufstieg. Jürgen Luginger blieb gelassen: „Das war nur eine Momentaufnahme.“ Zumal der FCH in Sachen Ausfälle einiges zu verkraften hatte. Neuzugang Kevin Maek, der inzwischen zu den festen Größen in der Innenverteidigung zählt, hatte lange Zeit verletzungsbedingte Probleme. Stürmer Konstantinos Neofytos plagten Knieschmerzen. Auf der Sechser-Position fehlt seit Wochen Daniel Di Gregorio. Wegen einer Kreuzband-OP im Dezember fällt er bis Saisonende aus. So schwankten auch die Leistungen.


      „Konstant über einen längeren Zeitpunkt waren wir nur teilweise“, betont Luginger. Einem Höhenflug mit 13 Punkten aus fünf Spielen folgte der Rückschlag mit der 0:2-Auswärtsniederlage zuletzt bei der SV Elversberg. Mit den insgesamt 30 Treffern ist Luginger zwar zufrieden, dennoch habe die Chancenverwertung manchmal zu wünschen übrig gelassen. „Es fehlt uns die Effektivität“, bemängelt Luginger. Die wenigen wirklich guten Chancen in dieser Liga müsse man einfach nutzen, um die Punkte mitzunehmen. Diese fehlen dem FC Homburg zur absoluten Spitze.


      Bester Schütze beim FCH ist Patrick Dulleck mit neun Treffern. In der aktuellen Torjägerliste der Regionalliga Südwest liegt er damit hinter Valmir Sulejamani (Waldhof Mannheim, 14 Tore) und Serkan Firat (Kickers Offenbach, elf Tore) auf Platz drei. Christopher Theisen, Neuzugang von Fortuna Köln, ist mit acht Toren zweitbester FCH-Torschütze und Sechster der Regionalliga.


      Acht Neuzugänge hat Jürgen Luginger vor der Saison in seine Mannschaft integrieren müssen. Mit Christopher Theisen, Außenspieler Maurice Neubauer, Thomas Steinherr und Kevin Maek stehen aktuell vier in der Stammelf. Andreas Knipfer spielte nur sporadisch, wie auch der oft angeschlagene Sven Sellentin, während Luca Plattenhardt auf nur wenige Einsatzminuten kam. Daniel Di Gregorio hatte seinen festen Stammplatz, fällt aber nun lange aus.


      Sehr zufrieden kann der FC Homburg mit dem bisherigen Zuschauerschnitt von 2416 Fans im Waldstadion sein. Die Besucherzahl aus dem Saarderby gegen den 1. FC Saarbrücken – die 9000 bedeuten in dieser Runde Ligarekord – schraubt den Wert nach oben.


      Am 7. Januar bitten Jürgen Luginger und sein Trainerteam das Aufgebot zur Vorbereitung wieder auf den Platz. Ob sich der Kader verändert, ist offen. „Nach aktuellem Stand werden wir keine Winterneuzugänge vornehmen“, erklärt Luginger. Ausschließen könne er dies aber nicht. „Wenn uns Spieler verlassen wollen oder sich wirklich ein Spieler anbietet, der uns über die Saison hinaus verstärkt, dann werden wir schon nachdenken.“


      Tabellarisch ist für den FC Homburg in den letzten 14 Punktspielen noch eine Verbesserung möglich. Zumindest Rang vier, den Offenbach mit nur einem Punkt mehr auf dem Konto innehat, gelte es, im Auge zu behalten. Ansonsten geht es für die Homburger auch schon darum, die Weichen über die Saison hinaus zu stellen. Den Blick in Richtung Liga drei behalten die Grün-Weißen dabei fest im Visier. Herbert Eder santa santa santa santa erklärte nach dem Aufstieg in die Regionalliga: „In zwei bis drei Jahren wollen wir in die 3. Liga aufsteigen.“ An diesem Ziel wird festgehalten.



      An den und an den Dingen muss noch gearbeitet werden. Nur dann ist ein Aufstieg realistisch growup growup growup .
    • New

      ...hier ist mal eine wörtlich zitierte aussage von herbert eder:

      Den Blick in Richtung Liga drei behalten die Grün-Weißen dabei fest im Visier. Herbert Eder erklärte nach dem Aufstieg in die Regionalliga: „In zwei bis drei Jahren wollen wir in die 3. Liga aufsteigen.“ An diesem Ziel wird festgehalten.

      mfg:vandersaar
    • New

      ...und wie war das- der etat soll für diese saison sogar gekürzt worden sein?

      würde im "mister x- zweijahresplan" also bedeuten:

      trainer luginger ist gelb-vorbelastet, weil ihm in der letzten saison nicht der durchmarsch von der oberliga in die dritta liga gelang (nur ein enttäuschender dritter platz!).

      und nun, im ultimo-jahr zwei bekommt er dann die rote karte, weil ihm (aller voraussicht nach) wieder nicht der aufstieg gelingt- trotz vermindertem etat!

      merkt ihr was?

      fünfzig cent hab ich noch- also ab in den automat damit, noch einmal "Flieg nicht so hoch, mein kleiner Freund!"...


      mfg:vandersaar
    • New

      Wenn du schon so schön dabei bist poste doch gerade noch alle Aussagen von Eder aus den letzen 20 Jahren (gerne auch das Projekt Aufstieg 2.Liga von vor vielen Jahren) da wirst du ganz schnell feststellen, dass sich seine Aussagen alle drei Jahre wiederholen, wir aber keinen Schritt weiter kommen. Deshalb stehen wir ja da wo wir stehen, obwohl wir Jahr für Jahr Millionen durch den Schornstein jagen. Man lebt es halt vor, und es gibt dann halt Leute die sitzen zuhause auf dem Sofa und sind mit alle dem was läuft zufrieden. Deshalb bleibt es auch auf Jahre eher bei Gegner wie Bahlingen, Koblenz statt Rostock oder Halle.

      The post was edited 2 times, last by Abstiegsgespenst ().

    • New

      vandersaar wrote:

      vandersaar wrote:

      ...hier ist sein neuestes werk:

      Fußball-Regionalligist FC Homburg kommt gegen Gießen nicht über ein Remis hinaus
      aber seine bilder finde ich etwas kopflos...
      Habe ich auch gedacht. Dann bin ich dem Link gefolgt und habe auf die Bildvergrößerung getippt, dann waren die Köpfe sichtbar.
      Lieber geringelt als kleinkariert. :)

      The post was edited 1 time, last by Messy Girl ().

    • New

      Messy Girl wrote:

      vandersaar wrote:

      vandersaar wrote:

      ...hier ist sein neuestes werk:

      Fußball-Regionalligist FC Homburg kommt gegen Gießen nicht über ein Remis hinaus
      aber seine bilder finde ich etwas kopflos...
      Habe ich auch gedacht. Dann bin ich dem Link gefolgt und habe auf die Bildvergrößerung getippt, dann waren die Köpfe sichtbar.
      Jedenfalls sind seine Berichte im PM deutlich gehaltvoller als die meisten seiner Beiträge hier im Forum. Wahrscheinlich gibt es dort ja auch sowas, wie einen Redaktionsausschuss, der bei verbalen Entgleisungen die Reißleine zieht.
      Im Forum war seine Dünnhäutigkeit leider unkontrolliert und nicht nur gegen Gastvereine sondern teilweise auch gegen andere User gerichtet. X(
    • New

      Mann , Mann, warum wird jetzt so negativ geschrieben und sich fast in H. Eder verbissen?. Was hilft es, alte Zeitungsartikel auszukramen und auf unerfüllte Versprechen hinzuweisen ( ba, damals hatte er aber gesagt, und nix ist eingetreten...)?. Wir sind nicht der einzigste Verein dieser Liga, der in die 3. Liga will.Ich persönlich finde es jedenfalls verantwortlicher, den Verein nicht mit der "Hopp-oder-Top-Karte" bei fehlgeschlagenem Aufstiegsversuch erneut in die Insolvenz zu drängen. Von daher halte ich die Vorgehensweise von H. Eder und Konsorten für hochverantwortlich im Sinne des Gesamtvereins.
      Und - anklopfen an 3. Liga heisst nicht unbedingt auch garantiert aufsteigen - da muss schon alles optimal laufen, um bei unserer Ligakonkurrenz den Platz an der Sonne tatsächlich zu erreichen.
      Wohin überzogene Erwartungen und falsche Selbsteinschätzung führen, zeigt uns ja der Nachbar aus K-Town.
      In diesem Sinne - weiter die Mannschaft unterstützen und darauf hoffen, das es spannend bleibt.
      Hauptaugenmerk sollte tatsächlich auch auf Pokal liegen; mögliche Mehreinnahmen aus dem DfB-Pokal könnten hilfreich sein bei Erreichen weiterer Ziele...

      :TOR1) :FCH4)
    • New

      Maciel wrote:

      Ich persönlich finde es jedenfalls verantwortlicher, den Verein nicht mit der "Hopp-oder-Top-Karte" bei fehlgeschlagenem Aufstiegsversuch erneut in die Insolvenz zu drängen
      Vorteil Eder: er macht keine harakiri Aktionen und verschuldet den Verein nicht
      Nachteil Eder: er macht überhaupt keine sonderlichen Anstrengungen den Verein nach Vorne zu bringen, geschweige begibt sich auf Sponsorensuche. Wie manch einer hier schon bemängelte, besetzt er Stellen im Verein völlig falsch.
      Werde FCH Mitglied!
    • New

      Abstiegsgespenst wrote:

      Wenn du schon so schön dabei bist poste doch gerade noch alle Aussagen von Eder aus den letzen 20 Jahren (gerne auch das Projekt Aufstieg 2.Liga von vor vielen Jahren) da wirst du ganz schnell feststellen, dass sich seine Aussagen alle drei Jahre wiederholen, wir aber keinen Schritt weiter kommen. Deshalb stehen wir ja da wo wir stehen, obwohl wir Jahr für Jahr Millionen durch den Schornstein jagen. Man lebt es halt vor, und es gibt dann halt Leute die sitzen zuhause auf dem Sofa und sind mit alle dem was läuft zufrieden. Deshalb bleibt es auch auf Jahre eher bei Gegner wie Bahlingen, Koblenz statt Rostock oder Halle.

      ...ich werde NICHT eders parolen der letzten jahrzehnte posten- mir ging es lediglich darum, dir aufzuzeigen, daß es KEINE zweijahres-parole eines offiziellen gibt!

      davon ab: diesen vermeintlichen stillstand jetzt am derzeitigen trainer festzumachen, scheint mir nicht sehr durchdacht- luginger ist die ärmste s*u von allen, und kann nur mit dem arbeiten, was ihm das budjet vorgibt.

      und das macht er gar nicht mal so schlecht!

      nimm doch mal elversberg und saarbrücken: wieviel trainer die schon verheizt haben- und? keinen schritt weiter sind sie gekommen damit, nur zusätzlich geld hat es gekostet.

      mach doch die misere mal an denen fest, die mit dem sponsor den etat aushandeln- im kommenden frühjahr ist es ja wieder soweit.


      mfg: vandersaar
    • New

      vandersaar wrote:

      Abstiegsgespenst wrote:

      Wenn du schon so schön dabei bist poste doch gerade noch alle Aussagen von Eder aus den letzen 20 Jahren (gerne auch das Projekt Aufstieg 2.Liga von vor vielen Jahren) da wirst du ganz schnell feststellen, dass sich seine Aussagen alle drei Jahre wiederholen, wir aber keinen Schritt weiter kommen. Deshalb stehen wir ja da wo wir stehen, obwohl wir Jahr für Jahr Millionen durch den Schornstein jagen. Man lebt es halt vor, und es gibt dann halt Leute die sitzen zuhause auf dem Sofa und sind mit alle dem was läuft zufrieden. Deshalb bleibt es auch auf Jahre eher bei Gegner wie Bahlingen, Koblenz statt Rostock oder Halle.
      mir ging es lediglich darum, dir aufzuzeigen, daß es KEINE zweijahres-parole eines offiziellen gibt!
      Die gibt es doch schon 20 Jahre falls du es noch nicht mitbekommen hast!

      vandersaar wrote:

      davon ab: diesen vermeintlichen stillstand jetzt am derzeitigen trainer festzumachen, scheint mir nicht sehr durchdacht- luginger ist die ärmste s*u von allen, und kann nur mit dem arbeiten, was ihm das budjet vorgibt.
      An wem will man es sonst festmachen?
      Der Etat ist für diese Liga mehr als beachtlich. Es sind keine Altlasten seiner Vorgänger mehr dabei. Es ist seine Mannschaft die er zusammen gestellt hat und auch im Sommer nochmal verändert hat. Da heißt es nun Farbe bekennen, oder wie es der "Erbacher" sagte "der Welpenschutz ist im zweiten Regionalligajahr vorbei".

      vandersaar wrote:

      nimm doch mal elversberg und saarbrücken: wieviel trainer die schon verheizt haben- und? keinen schritt weiter sind sie gekommen damit, nur zusätzlich geld hat es gekostet.
      Da geben sich alle drei Saarvereine nicht viel

      vandersaar wrote:

      mach doch die misere mal an denen fest, die mit dem sponsor den etat aushandeln- im kommenden frühjahr ist es ja wieder soweit.
      Wieso ist es im kommenden Frühjahr wieder soweit? Der Vertrag wurde doch unter etwas seltsamen Bedingungen still und heimlich bis 2021 verlängert
    • New

      Abstiegsgespenst wrote:

      Wieso ist es im kommenden Frühjahr wieder soweit? Der Vertrag wurde doch unter etwas seltsamen Bedingungen still und heimlich bis 2021 verlängert

      ...na, dann erstmal gratulation für ein weiteres jahr planungssicherheit (falls dies überhaupt stimmt)!

      nun soll ja aller voraussicht nach der zweite winter kommen, in dem NICHT spieler nachgekauft werden- da müßte ja eigentlich schon etwas auf der hohen kante liegen.

      entsprechendes budjet für die kommende saison hinzugerechnet, müßte unser trainer dann ja endlich mal richtig dicke auf einkaufstour gehen können- also nicht, wie sonst immer nur in den saar-basar, und ins saarpark-center...

      dafür pfeif ich dann natürlich auch auf "die neue transparenz beim fc 08 homburg"- versprochen.


      mfg: vandersaar

      The post was edited 1 time, last by vandersaar ().